Skip to main content

AXA Winterthur jetzt über alle digitalen Kanäle responsive

News   •   Okt 31, 2016 14:35 CET

Die Schweiz ist eines der Smartphone-dichtesten Länder der Welt. Dem trägt die AXA Winterthur jetzt Rechnung – und hat ihren digitalen Auftritt über alle Kanäle mobiloptimiert. Dabei konnten Mitarbeitende und Kunden aktiv mitreden.

Rund 50% der Kunden informiert sich heute via mobilem Endgerät. Diesem Umstand müssen auch die Versicherer Rechnung tragen, wollen sie ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten, erklärt Carola Wahl, Leiterin Transformation & Market Management der AXA Winterthur: «Unsere Kunden erwarten einen einfachen und digitalen Zugang zu unseren Services und Produkten, und das jederzeit und über alle Kanäle hinweg». Diesem Bedürfnis entspricht die AXA Winterthur jetzt – und hat ihren Webauftritt modernisiert.

Der Relaunch sei nötig gewesen, wie Projektleiterin Eleni Strati erklärt: «Der vorherige Internetauftritt war in die Jahre gekommen und entsprach nicht mehr den Bedürfnissen unserer Kunden». Mit dem Relaunch sollten denn auch nicht nur die Inhalte mobiloptimiert werden, sondern die Webseite insgesamt übersichtlicher, moderner und kundenfreundlicher gestaltet werden.

Aktiver Einbezug von Kunden durch UX-Ansatz

Beim Redesign des Internetauftritts konnten sich sowohl Mitarbeitende als auch Kunden aktiv einbringen. «Wir haben beim Relaunch nach dem User Experience-Ansatz (UX) gearbeitet und bewusst Feedback von unseren Kunden abgeholt», so Strati. In einer Übergangsphase ist die AXA Winterthur deshalb vor einem halben Jahr mit einer Beta-Version der Homepage live gegangen, um die Meinung der User bezüglich Design und Nutzerfreundlichkeit abzuholen und in die Optimierung des Internetauftritts einfliessen zu lassen. Damit die Rückmeldungen zeitnah hätten eingebaut werden können, ist das Projektteam als eines der ersten bei der AXA Winterthur nach der Scrum-Methodik vorgegangen. Dieser Ansatz hat sich bewährt, und wird künftig auf weitere Projektteams ausgeweitet.

Kundenportal myAXA jetzt auch als App

Gemeinsam mit dem Relaunch der Homepage hat die AXA Winterthur auch ihr Kundenportal myAXA überarbeitet und den Bedürfnissen der Kunden angepasst: Nicht nur, dass das digitale Versicherungsportal seit einiger Zeit ebenfalls responsive zur Verfügung steht, die AXA Winterthur hat Mitte Oktober auch eine myAXA-App lanciert. «Mit der kostenlosen App erhalten unsere Kunden mit einem einzigen Login nicht nur einen mobilen Überblick über ihre Verträge und Rechnungen, sie können zusätzlich auch allfällige Schadenmeldungen einfach und digital über die App mitteilen und den aktuellen Status via Claimstracking verfolgen», so Projektleiter Marc Saudan. Darüber hinaus würden jedem Kunden übersichtlich und zentral die Angaben seines Versicherungsberaters angezeigt – so dass er diesen schnell, einfach und unkompliziert kontaktieren kann. Mit der Lancierung der App habe man nun einen wichtigen ersten Schritt getan, die Funktionalitäten und Services der Applikation werden jedoch mit der Zeit laufend ausgebaut, um den Kunden ein umfassendes Tool aus einer Hand zu bieten – die AXA in der Hosentasche, sozusagen.

«Mit diesen neuen Services treiben wir unsere digitale Transformation und damit unsere Unternehmensstrategie weiter voran», erklärt LeiterinTransformation & Market Management Carola Wahl. Entscheidend sei heute nicht mehr nur das Versicherungsprodukt allein: «Ich bin überzeugt, dass wir die Digitalisierung als Chance nutzen sollten und müssen, um mit Hilfe neuer Technologien und innovativer Dienstleistungen zusätzliche Mehrwerte für unsere Kunden zu generieren, und so zu einem herausragenden Kundenerlebnis beizutragen. Gerade Smart Services bieten uns die Möglichkeit, neue Wege in der Kundeninteraktion zu gehen und dadurch die Kundenbindung zu stärken. Darauf werden wir in Zukunft noch konsequenter setzen».