Skip to main content

Erfolgreicher Start der Gesundheitsvorsorge – Kunden sparen im Schnitt 500 Franken

News   •   Jan 30, 2018 10:15 CET

Die im Juli 2017 lancierte Gesundheitsvorsorge der AXA Winterthur ist auf Kurs. Bis Ende Jahr konnten rund 11'000 Policen abgeschlossen werden. Besonders beliebt ist der Wechselservice, der den Kunden eine günstigere Grundversicherung empfiehlt.

Im Juli 2017 hat die AXA Winterthur die Gesundheitsvorsorge lanciert und wurde mit ihren Produkten in der Kranken-Zusatzversicherung zur ersten Schweizer Versicherung, welche das Thema Vorsorge ganzheitlich abdeckt. Die Ziele waren von Anfang an ambitioniert: 10'000 Policen im ersten Jahr, 100'000 Policen bis 2020, fünf Prozent Marktanteil in zehn Jahren. Ende 2017 stand fest, dass das erste Ziel mit rund 11'000 Policen übertroffen wurde.

Fast zwei Produkte pro Kunde

Im Schnitt hat jeder der 11'000 Kundinnen und Kunden fast zwei Produkte abgeschlossen. Das neue Angebot spricht vor allem junge Menschen an, denn das Durchschnittsalter der Kunden beträgt 34 Jahre. Werden in diese Berechnung die versicherten Kinder eingerechnet, sinkt das Durchschnittsalter sogar auf 28 Jahre.

Wechselservice hilft beim Sparen

Grosser Beliebtheit erfreut sich der Wechselservice, der den Kunden auf Wunsch den Wechsel in eine günstigere Grundversicherung vorschlägt und den Wechsel vornimmt. Rund 60 Prozent der Kunden nahmen den Service in Anspruch und konnten im Schnitt 500 Franken im Jahr an Prämien einsparen. Die maximale Ersparnis betrug sogar rund 2'900 Franken pro Jahr.

«Wir sind mit dem Start der Gesundheitsvorsorge sehr zufrieden und erhalten viele positive Rückmeldungen», freut sich Dominique Kasper, Leiter der Gesundheitsvorsorge. «Besonders erfreulich ist, dass unsere Kunden mit unserer Hilfe viel Geld sparen können und beim Papierkram unterstützt werden.»