Skip to main content

Fabrizio Petrillo wird neuer Leiter P&C bei der AXA Winterthur

Pressemitteilung   •   Mai 03, 2016 13:51 CEST

Fabrizio Petrillo wird neuer Leiter des Schadenversicherungsgeschäfts bei der AXA Winterthur. Er war bisher CFO und damit bereits Mitglied der Geschäftsleitung des grössten Schweizer Versicherers.

Der 46-Jährige tritt seine neue Funktion per sofort an und folgt auf Andreas Krümmel, der das Unternehmen Ende April verlassen hat.

Fabrizio Petrillo wurde 2012 zum CFO und Mitglied der Geschäftsleitung der AXA Winterthur ernannt, nachdem er ab 2009 im Einzellebengeschäft den Bereich «Swiss Products» und später die Marktbearbeitung verantwortet hatte. Zuvor war Fabrizio Petrillo nach Stationen in der Beratung sieben Jahre für die Swiss Life tätig. Er studierte theoretische Physik an der ETH Zürich und absolvierte später einen Masterlehrgang in Business Administration am INSEAD in Fontainebleau.

Antimo Perretta, CEO der AXA Winterthur, erklärt: «Als CFO gelang es Fabrizio Petrillo zusammen mit seinem Team erfolgreich, die Finanzstärke der AXA Winterthur trotz Tiefzinsumfeld weiter auszubauen. Mit unserem Schadenversicherungsgeschäft ist er auf Grund seiner bisherigen Funktion bereits gut vertraut. Zudem verfügt er über einen grossen Leistungsausweis in der Entwicklung und Vermarktung innovativer Produkte. Damit bringt Fabrizio Petrillo beste Voraussetzungen mit, einerseits die bereits eingeleitete Digitalisierung und Transformation des P&C-Geschäfts voranzutreiben und andererseits Wachstum im Privat- wie Unternehmenskundengeschäft zu generieren.»

Über die AXA Winterthur

Rund zwei Millionen Kunden vertrauen der AXA Winterthur. Sie setzen auf ihre Erfahrung und Beratung in der Personen-, Sach-, Haftpflicht- und Lebensversicherung sowie der beruflichen Vorsorge. Der führende Schweizer Versicherer ist ein dynamisches Unternehmen mit einer ambitionierten Vision: den Kunden Freiräume über die finanzielle Sicherheit hinaus schaffen und so ein unbeschwertes Leben ermöglichen - mit einfachen, digitalen Prozessen und innovativen Produkten und Dienstleistungen rund um wichtige Lebensbereiche wie Mobilität, Wohnen oder Unternehmertum. Dafür setzen sich die rund 4000 Mitarbeitenden sowie die 2600 Kolleginnen und Kollegen in den 277 Generalagenturen und Agenturen Tag für Tag ein. Die AXA Winterthur gehört zur AXA Gruppe und erzielte 2015 ein Geschäftsvolumen von CHF 11,1 Mia.