Skip to main content

Brother Recycling 4.0

News   •   Mär 12, 2018 09:08 CET

Der Druck- und Technologiespezialist Brother leistet Pionierarbeit bei der Nutzung der Automatisierung, indem er die Prinzipien von "Industry 4.0" aufgreift und seine Recycling Technology Centres (RTCs) in Europa und Amerika automatisiert.

Als Umweltpionier recycelt Brother seit 2004 gebrauchte Laserdruckmaterialien und hat in Europa mehr als 15 Millionen Tonerkartuschen recycelt und so 13.500 Tonnen Abfall vermieden. Kunden aus ganz Europa werden dazu ermutigt, leere Kartuschen an Brother zurückzusenden, damit langlebige Komponenten nach sorgfältiger Inspektion und Reinigung in neuen Kartuschen wiederaufbereitet werden können. Teile, die nicht wiederaufbereitet werden können, werden granuliert und in anderen Produkten wie Gartenmöbeln und Blumentöpfen verwendet, was den Rohstoffen neues Leben einhaucht.

In dem Bestreben, die Recycling- und Wiederverwendungsfähigkeit von Tonerkartuschen zu erweitern, hat Brother automatisierte robotergestützte Produktionslinien entwickelt, die Komponenten aus den vom Kunden zurückgegebenen Kartuschen vollautomatisiert reinigen, inspizieren, justieren und ersetzen.

Diese Innovation in Bezug auf die Recyclingfähigkeit und das Prinzip von Industry 4.0 wurde bereits 2012 bei Brother Industries UK RTC eingeführt. Es begann mit der Schaffung einer Abteilung für Automatisierung mit Mechanik-, Produktions- und Elektronikingenieuren, die mit Produktdesignern aus der Brother-Zentrale in Japan zusammenarbeiteten.

Für die Konstruktion der automatisierten Produktionslinien wurde eine 3D-Software für computergestützte Konstruktion und Elektrokonstruktion verwendet. Im Gegenzug wurden Metall- und Kunststoffteile im eigenen Haus bearbeitet. Im sechsten Jahr seines Automatisierungsplans hat das BIUK-Team in seinen Recyclingfabriken in Großbritannien, der Slowakei und den USA die Produktionslinien vollständig automatisiert.

Um das weitere Wachstum zu unterstützen und die Entwicklung in neue Bereiche voranzutreiben, wurden zusätzliche Roboter angeschafft. Das Team von BIUK wird sich als nächstes auf kollaborative Roboter und Künstliche Intelligenz konzentrieren, um die Kosten weiter zu senken und die Recyclingfähigkeiten der Marke an der Spitze der Nachhaltigkeit zu halten.