Skip to main content

Video: Batterie-elektrischer Ford F-150 zieht 10 Eisenbahn-Triebwagen mit einem Gesamtgewicht von 450 Tonnen

Pressemitteilung   •   Jul 23, 2019 15:00 CEST

Dearborn, Michigan, USA, 23. Juli 2019 – Als führender Anbieter von Pick-ups lässt Ford den Prototyp des geplanten Ford F-150 mit rein batterie-elektrischem Antrieb für sich selber sprechen. Sehen Sie, wie Linda Zhang, Chefingenieurin des Ford F-150, die Kapazitäten des Fahrzeugs unter Beweis stellt, indem es aus eigener Kraft zehn Eisenbahn-Triebwagen mit einem Gesamtgewicht von mehr als 450 Tonnen* zieht – entlang einer Strecke von 42 aufgereihten Exemplaren des Ford F-150, Modelljahr 2019.

Ford hat bestätigt, dass zusätzlich zum neuen F-150 Hybrid, dessen Verkaufsstart für 2020 in Nordamerika vorgesehen ist, eine rein batterie-elektrische Version des erfolgreichen F-150 auf dem Markt eingeführt werden soll. Weitere Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

* 450 Tonnen entsprechen ungefähr einer Million US-amerikanischen Pfund (lb).

Hinweis: Der batterie-elektrische F-150-Prototyp schleppt in dem Youtube-Video erheblich mehr Gewicht, als es die Spezifikationen des geplanten Serienfahrzeugs erlauben werden. Im Straßenverkehr gelten stets nur die zulässigen Werte. Lesen Sie immer die Bedienungsanleitung Ihres Kraftfahrzeugs.

Über die Ford Motor Company

Die Ford Motor Company ist ein globales Unternehmen mit Sitz in Dearborn, Michigan (USA). Das Unternehmen konstruiert, fertigt, vermarktet und wartet die gesamte Palette von Autos, LKWs, SUVs und Elektrofahrzeugen der Marke Ford sowie Luxusfahrzeugen der Marke Lincoln, bietet Finanzdienstleistungen über die Ford Motor Credit Company und strebt in den Bereichen Elektrifizierung, autonome Fahrzeuge und Mobilitätslösungen die Marktführerschaft an. Ford beschäftigt weltweit rund 196 000 Menschen. Weitere Informationen zu Ford, seinen Fabrikaten und der Ford Motor Credit Company finden Sie unter www.corporate.ford.com

Angehängte Dateien

Word-Dokument