Skip to main content

Warum Aalto? - Wer wir sind, was wir tun und unsere Vision

Blog-Eintrag   •   Dez 04, 2015 12:00 CET

Die Begriffe Brandings und Public Relations sind vor allem auf dem westlichen Markt keine unbekannten; Markenausbau, Markentransfer, Management der öffentlichen Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit sind nur einige der Synonyme für Branding und PR. Nichtsdestotrotz erfahren diese zwei Begriffe immer mehr eine Sinnveränderung, vor allem aus einer globalen Perspektive. Die Globalisierung – wohl einer der meistgenutzten Begriffe in der Marketingwelt – bedeutet vor allem eins: den stetigen Austausch von Informationen, die hohe Geschwindigkeit der Fortschritte in der Technologie und das Zusammenwachsen der Welt als eine Gemeinschaft. Nicht umsonst bezeichnete der kanadische Philosoph Marshall McLuhan bereits 1964 die Welt als „global village“ – und seitdem hat sich die Welt immer schneller weiter entwickelt.

Aalto - Warum Branding und Öffentlichkeitsarbeit vor allem in Japan immer wichtiger wird

Aber was hat das alles mit Aalto International zu tun? Während Branding und Öffentlichkeitsarbeit global immer weiter an Wichtigkeit gewinnt und durch soziale Netzwerke neu konzeptualisiert wird, hat Japan mit den Entwicklungen der letzten Jahre nur schwer Schritt halten können. Oft, weil Öffentlichkeitsarbeit keinen gleichen Stellenwert hat, wie in vielen anderen Teilen der Welt. Wir bei Aalto möchten nicht nur eine Schnittstelle für Japan und den Rest der Welt sein, sondern gleichzeitig kulturelle Werte wahren, indem wir mit Ländern kooperieren und kommunizieren.

Aaltos größte Stärken sind unser multinationales Digital-Natives-Team, unser weites Netzwerk zu Influencern und Content Creation – die besten Voraussetzungen, um in der digitalen Welt Unternehmen in Branding und mit PR-Strategien zu unterstützen.

Mariko Fukui, CEO

Mit unserer Arbeit in Branding und Öffentlichkeitsarbeit versuchen wir japanischen Unternehmen dem Rest der Welt zugänglich zu machen und der Welt Japan. Uns ist es vor allem wichtig, die Kulturen zu respektieren und sie zu verbinden – bei diesem Prozess gewinnen nicht nur unsere Kunden neue Sichtweisen auf Kultur und Menschen, sondern auch wir. Daher beinhaltet unser Service nicht nur Branding und die gängigen Methoden der Öffentlichkeitsarbeit, Aalto pflegt ebenfalls Kontakte zu Influencern und verfügt über ein eigenes globales Content Editorial-Team, welches eigens für den internationalen Markt Inhalte erstellt.

Aaltos Team, verbunden durch eine gemeinsame Vision

Aus der Vision, eine bessere Zukunft zu schaffen und Kulturen miteinander zu verbinden, hat sich rund um Aalto ein junges und dynamisches Team gebildet, das in seiner Konstellation einzigartig ist: Aalto-Mitglieder sind auf der ganzen Welt verteilt, sprechen mehrere Sprachen und kommen aus den verschiedensten Bereichen; ob Journalismus, Wirtschaft, Politik, Webdesign oder Kulturwissenschaften. Für unsere Arbeitsweise ist ein freundschaftliches Arbeitsklima mit einer flachen Hierarchie unabdingbar. Somit arbeiten die Aalto-Member trotz unterschiedlicher Länder und Kontinente und trotz des Zeitunterschieds fruchtbar zusammen. Als Generation der Digital Natives fällt uns die Nutzung von neuen Technologien leicht und auch der Umgang mit den sozialen Netzwerken, wodurch wir auch trotz weiter Distanzen stets miteinander in Kontakt bleiben.

Unternehmen können bereits vom ersten Tag an mit einem multinationalen Team zusammen arbeiten – das ist Aaltos einzigartige Stärke.

Mariko Fukui, CEO

Nicht umsonst bedeutet unser Name Aalto „Welle“ im Finnischen. Unsere Vision, Kulturen miteinander zu verbinden, gleicht einer Welle, die von einem Ort zum anderen wandert – eine Idee, die den Prinzipien des Brandings gleicht. Dabei haben wir nicht nur Kulturen und Unternehmen im Blickfeld, wir wollen auch Beziehungen zu Menschen aus unterschiedlichen Branchen aufbauen. Während die Teammitglieder aus den verschiedensten Bereichen der Wissenschaft und Branchen kommen, vereint uns das gemeinsame Interesse an Japan und an der japanischen Kultur – einige Werte dieser Kultur haben wir auch in unsere Arbeitsweise mit einfließen lassen: den respekt- und rücksichtsvollen Umgang miteinander, sowie einen starken Arbeitswillen.

Egal ob in unserem alltäglichen Leben, oder innerhalb eines Unternehmens: Wir glauben, dass alles auf menschlichen Interaktionen beruht. Deswegen wollen wir ein weltweites Netz aufbauen, in dem wir nicht nur geschäftlich interagieren, sondern auch Beziehungen zueinander aufbauen, um gemeinsam an einer besseren Zukunft zu arbeiten.

Mariko Fukui, CEO

Max und Mert - Die zwei Gesichter des Aalto Germany Teams

Max und Mert arbeiten seit über einem Jahr bei Aalto und haben sich nun bei Aalto auf den deutschen Markt spezialisiert. Beide haben die unterschiedlichsten Erfahrung und könnten kaum verschiedener sein; dennoch arbeiten sie beide gemeinsam bei Aalto unter der gleichen Vision.

Max – Global Marketing und PR / Manager für International Business Development – Europa; Deutschland PR Representative in Japan. Geboren in Lausanne, Schweiz, aufgewachsen in Berlin. Studium an der Ryerson University, Kanada, Austausch in Singapur, Master-Abschluss in Japan. Deutsch-Kanadische-Staatsbürgerschaft.

Schweiz, Deutschland, Kanada, Singapur und Japan – diese Länder durfte ich früher oder später als mein zu Hause bezeichnen. Bereits mein ganzes Leben lang bin ich stets mit anderen Kulturen, Menschen und verschiedenen Lebensweisen in Berührung gekommen; entweder indirekt in meiner Kindheit oder durch meine Berufserfahrung ganz bewusst. Kulturelle Diversität hat also mein ganzes Leben geprägt und jetzt mache ich diese Erfahrung zum Beruf – bei Aalto bringe ich alle Aspekte ein, die ich auf meinem Weg kennengelernt habe. Vor allem Japan möchte ich der westlichen Kultur näher bringen.

Mert – Germany PR Representative. Wurzeln in der Türkei, aufgewachsen in Dortmund, Studium an der Ruhr-Universität Bochum, Austausch in Japan.

Schon seitdem ich sehr jung bin habe ich mich für Japan interessiert und wollte immer in einer Firma arbeiten, die auf die eine oder andere Weise mit Japan verbunden ist. Um diesen Traum zu realisieren, begann ich mein Studium der Politik und Wirtschaft Ostasiens. Es dauerte nicht lange, bis ich im Rahmen eines Austauschprogramms in Japan bei Aalto International angefangen habe. Was mich besonders an Aalto fasziniert hat, war Marikos Vision: Japan mit dem Rest der Welt zu verbinden. Zusammen mit Mariko und unserem Team möchte ich Japan vor allem mit Deutschland und den anderen Ländern in Europa verbinden.

Von der Geschäftsidee bis zur Philosophie von Aalto, all das lassen wir in unsere Arbeitsweise einfließen. Die Vision, Kulturen zu verbinden und eine bessere Zukunft zu schaffen, motiviert uns in unserer Arbeit. Diese Vorstellung steckt bereits in unserem Namen: Aalto, eine Welle, die Orte verbindet und unendlich weite Wellen schlägt.