Skip to main content

HONcode-Zertifikat: Leben-mit-CED.de mit Gütesiegel für Glaubwürdigkeit ausgezeichnet

Pressemitteilung   •   Feb 18, 2016 13:25 CET

Wiesbaden, 18. Februar 2016 ‐ Die Website Leben‐mit‐CED.de für Betroffene von chronisch‐entzündlichen Darmerkrankungen (CED) hat für die wissenschaftlich nachgewiesenen Inhalte und die Vertrauenswürdigkeit der Website von der Stiftung Health On the Net (HON) das HONcode‐Siegel verliehen bekommen. Dabei handelt es sich um den weltweit ältesten und am häufigsten genutzten ethischen Verhaltenskodex für die Veröffentlichung von medizinischen Informationen im Internet. Leben‐mit‐CED.de unterstützt CED‐Betroffene und deren Angehörige schon seit über einem Jahr mit umfangreichen und ausgewogenen Inhalten zum Umgang mit der Erkrankung.

Leben‐mit‐CED.de erfüllt alle acht Prinzipien des HON‐Verhaltenskodex und hat als eine der wenigen Websites in Deutschland, die von einem pharmazeutischen Unternehmen initiiert wurde, das HONcode‐Siegel erhalten. Für den Erhalt des HONcode‐Siegels ist es unter anderem unerlässlich, dass gesundheitsbezogene Informationen und Tipps von medizinisch ausgebildeten und qualifizierten Fachleuten erstellt wurden. Das ist durch die Beteiligung von CED‐Patienten und CED‐Spezialisten, Psychologen, Ernährungswissenschaftlern sowie Stomatherapeuten an der Erstellung der Inhalte garantiert. Ein weiteres wichtiges Kriterium für den Erhalt des Gütesiegels ist die Bereitstellung ausgewogener und wissenschaftlich belegbarer Informationen. Dass dies für Leben‐mit‐CED.de zutrifft, zeigt die Zusammenarbeit mit CED‐Organisationen wie der Stiftung Darmerkrankungen, dem Bundesverband Gastroenterologie Deutschland (BVGD) e.V. oder der Morbus Crohn/ Colitis ulcerosa Selbsthilfegruppe Wiesbaden. Die Auszeichnung mit dem HONcode‐Zertifikat bescheinigt der Patienten‐Website Vertrauenswürdigkeit und wissenschaftlich nachgewiesene Inhalte.

HONcode‐Siegel: Verhaltenskodex für medizinische Informationen im Netz
Die Stiftung Health On the Net wurde 1995 in der Schweiz gegründet und ist eine international anerkannte Nichtregierungsorganisation. Mit der Einführung des HONcode‐Siegels hat es sich die Stiftung zur Aufgabe gemacht, die Wissenschaftlichkeit und Vertrauenswürdigkeit von medizinischen Informationen im Internet weltweit zu überprüfen und sicherzustellen. Der HONcode ist der älteste und am häufigsten genutzte ethische Verhaltenskodex für die Veröffentlichung von medizinischen Informationen im Internet. Zurzeit sind 7.300 Websites in 102 Ländern mit dem HONcode zertifiziert. Websites mit medizinischem Inhalt erhalten das Zertifikat vorerst für ein Jahr und müssen acht Prinzipien einhalten. Es wird unter anderem überprüft, ob Autoren die nötige medizinische Qualifikation besitzen, die Website eine Ergänzung und kein Ersatz der Arzt‐Patienten Beziehung ist und Informationen ausgewogen und wissenschaftlich belegbar dargestellt sind.1

Bedürfnis nach Informationen
Gerade zu Beginn einer Erkrankung, wenn noch viele Fragen offen sind, ist eine vertrauensvolle Arzt‐Patienten Beziehung für Betroffene essentiell. Viele Patienten recherchieren darüber hinaus eigenständig zu Symptomen oder Diagnosen im Internet. Da nicht alle Websites mit medizinischen Inhalten diese vollständig bzw. ausgewogen darstellen, hat das oftmals zur Folge, dass Patienten durch ihre Recherche verunsichert werden. Einige der im Netz veröffentlichten Inhalte sind weder evidenzbasiert noch leitlinienkonform. Ein Hinweis auf eine vertrauensvolle Informationsquelle ist somit unerlässlich. Neben dem HONcode‐Siegel der Stiftung Health On the Net stehen in Deutschland nur ein weiteres Gütesiegel sowie eine medizinische Suchmaschine Laien und Ärzten zur Verfügung, um ausgewogene und wissenschaftlich korrekte Informationen im Internet zu identifizieren.2

Über Leben‐mit‐CED.de: Fundierte Informationen unterstützen das Krankheitsmanagement
Leben‐mit‐CED.de ist ein umfangreiches Informationsportal rund um chronisch‐entzündliche Darmerkrankungen (CED), initiiert vom BioPharma‐Unternehmen AbbVie. Auf der Patienten‐Website werden Themen aufgegriffen, die Betroffene wirklich beschäftigen und praktische Hilfestellung für das Leben mit der Erkrankung geben. Darüber hinaus gibt Leben‐mit‐CED.de Tipps zu Angelegenheiten, die gerne verschwiegen werden. Neben fundierten Artikeln werden hier auch Video‐, Buch‐ und Linktipps sowie Rezepte und Newsletter für Betroffene, deren Angehörige und Freunde zur Verfügung gestellt. Die Patienten‐Website bietet Betroffenen eine gute Ergänzung zum Arzt‐Patienten Gespräch und die Möglichkeit, sich aktiv mit der Erkrankung auseinanderzusetzen. Den Arztbesuch soll und kann Leben‐mit‐CED.de nicht ersetzen. Dennoch kann die erhöhte Eigenverantwortung für sich und die eigene CED den Krankheitsverlauf langfristig positiv beeinflussen und die Zusammenarbeit zwischen Behandler und Patient nachhaltig verbessern.

AbbVie (NYSE:ABBV) ist ein globales, forschendes BioPharma-Unternehmen. Mission von AbbVie ist es, mit seiner Expertise, seinem einzigartigen Innovationsansatz und seinen engagierten Mitarbeitern neuartige Therapien für einige der komplexesten und schwerwiegendsten Krankheiten der Welt zu entwickeln und bereitzustellen. Zusammen mit seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft Pharmacyclics beschäftigt AbbVie weltweit mehr als 28.000 Mitarbeiter und vertreibt Medikamente in mehr als 170 Ländern. In Deutschland ist AbbVie an seinem Hauptsitz in Wiesbaden und seinem Forschungs- und Produktionsstandort in Ludwigshafen vertreten. Insgesamt beschäftigt AbbVie Deutschland rund 2.600 Mitarbeiter. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.abbvie.com und www.abbvie.de. Folgen Sie @abbvie_de auf Twitter oder besuchen Sie unsere Karriereseite auf Facebook.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument