Skip to main content

Aufgetischt! Die Welt erschmecken in den Luxushäusern der AccorHotels

Pressemitteilung   •   Feb 08, 2017 12:36 CET

MGallery Baraquda Pattaya

Hausgemachtes Honigbier in San Francisco, hoteleigener Bourbon in Boston, vom Gast geangelter Fisch in Thailand oder feine Bistro-Küche in Frankreich: Zu einem perfekten, umfassenden Reiseerlebnis gehört nicht nur das Eintauchen in fremde Kulturen, sondern auch das kulinarische „Entdecken“. Entsprechend haben sich die Luxushäuser der internationalen Hotelgruppe AccorHotels ganz dem Motto „Liebe geht durch den Magen“ verschrieben und servieren ihren Gästen für die jeweilige Destination typische Genüsse.

Wer einen Ort wirklich kennenlernen will, der muss auch die regionalen Spezialitäten testen, wissen die Küchenchefs der Luxushäuser der AccorHotels. Und so legen die Hotels der Marken Raffles, Fairmont, Sofitel Legend, SO Sofitel, Sofitel Hotels & Resorts, MGallery by Sofitel, Pullman und Swissôtel größten Wert darauf, ihre Gäste nicht nur mit feinsten internationalen Speisen zu verwöhnen, sondern auch ganz spezielle lokale Köstlichkeiten auf der Karte zu führen.

Das schottische Fairmont St. Andrews serviert beispielsweise „The Kilted Kittock“, ein aromatisches Scottish Ale aus der örtlichen Eden-Brauerei. Hausgemachtes Honigbier gibt es im Fairmont San Francisco sowie im Fairmont Royal York in Toronto – der dafür verwendete Honig kommt aus der hoteleigenen Imkerei. Hochprozentig wird es im Fairmont Copley Plaza in Boston, wo ein hauseigener Bourbon kredenzt wird. Ein begehrter Tropfen ist auch der „Raffles 1915 Gin“: Die Spirituose wurde von Meisterdestilleur Jared Brown anlässlich der Erfindung des Singapore Sling im weltberühmten Raffles Singapore zusammengestellt und wird seitdem exklusiv für die Raffles-Häuser destilliert. Eine besondere „Dining Experience“ erleben Gäste im MGallery Baraquda Pattaya in Thailand: Hobbyangler haben hier die Möglichkeit, selbst auf Angeltour zu gehen undihren Fang im Anschluss gemeinsam mit dem Küchenchef zuzubereiten.

Feine französische Küche erwartet Gäste im Sofitel Paris Arc de Triomphe, wo Chef de Cuisine Christian Constant das Zepter führt. Das legendäre „Savoir Vivre“ der Franzosen steht auch bei den international stattfindenden „Sofitel Wine Days“ im Fokus: Zeitgleich mit der französischen Traubenlese können Gäste von September bis in den Oktober hinein bei Wine Tastings und Pairings das edle Getränk in all seinen Facetten genießen.

Selbstverständlich darf auch internationale Spitzenküche nicht fehlen. Zahlreiche der weltweit renommiertesten Sterneköche geben sich in den Küchen der luxuriösen AccorHotels die Ehre, darunter Starkoch Nobu Matsuhisa, der im Le Royal Monceau, Raffles Paris sein erstes Pariser Restaurant eröffnet hat, Chef Marco Pierre White, der die Gäste im Fairmont Bab Al Bahr in Abu Dhabi verwöhnt und Richard Sandoval, der im Fairmont Mayakoba in Mexiko gleich vier Restaurants leitet.

Über AccorHotels

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.000 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 2.500 exklusiven Privatwohnungen. Mit doppelter Kompetenz als Investor (HotelInvest) und Hotelbetreiber (HotelServices) ist der Konzern in 95 Ländern vertreten – in Deutschland mit rund 340 Hotels der Marken Fairmont, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman, Swissôtel, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access. Weltweit ergänzen die Marken Raffles, Sofitel Legend, SO Sofitel, Grand Mercure, The Sebel, Mama Shelter und hotelF1 sowie das Open House Konzept JO&JOE das Portfolio.

Mit seiner Markenkollektion und Erfolgsgeschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team – bestehend aus mehr als 240.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – ein Versprechen: Feel Welcome. Jeder Gast ist eingeladen, am weltweiten Treueprogramm Le Club AccorHotels teilzunehmen. Das Konzernprogramm PLANET 21 – gesellschaftliches Engagement, nachhaltiges und solidarisches Verhalten – setzen alle Hotels gemeinsam mit Gästen und Partnern an den jeweiligen Standorten um. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digital-Strategie.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar