Skip to main content

DEHOGA Klassifizierung - Fünf-Sterne-Superior Sofitel Frankfurt Opera

Pressemitteilung   •   Feb 10, 2017 09:25 CET

Eduard M. Singer , Vorsitzender und stellvertretender Präsident DEHOGA Hessen, mit General Manager Denis de Schrevel

Am 8. Februar 2017 erhielt das Sofitel Frankfurt Opera in einer feierlichen Übergabe die DEHOGA Klassifizierung als Fünf-Sterne-Superior-Hotel. Eduard M. Singer, Vorsitzender und stellvertretender Präsident DEHOGA Hessen, überreichte General Manager Denis de Schrevel die Sterneklassifizierung.

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e.V. setzt es sich zum Ziel, dem Gast eine sichere Entscheidungshilfe bei der Hotelwahl zu bieten und steht für Transparenz und einheitliche Bewertungskriterien seit mehr als zehn Jahren.General Manager Denis de Schrevel freut sich sehr über die Auszeichnung: „Ich bin stolz die Zertifizierung als Fünf-Sterne-Superior-Hotel für das Sofitel Frankfurt Opera entgegen nehmen zu dürfen. Die Hotelklassifizierung des DEHOGA ist ein bedeutendes Qualitätssiegel für unsere Gäste. Sie steht auch für das grenzenlose Engagement und den herausragenden Service, den das Team des Sofitel Frankfurt Opera jeden Tag leistet.“

Das Sofitel Frankfurt Opera eröffnete am 20. Oktober 2016.Denis de Schrevel, ein Vollbluthotelier, setzt mit dem Haus Maßstäbe der „Haute Hotellerie“. 119 Zimmer und 31 Suiten, das Restaurant Schönemann und Lili’s Bar, beide nach Goethes großer Liebe Lili Schönemann benannt, eine eigene Pâtisserie, das 400 Quadratmeter große So Spa & So Fit Wellness, ein Boardroom, drei Meetingräume und ein Ballsaal für Veranstaltungen für bis zu 300 Personen gehören zum Angebot des Hauses.Mit einer Mindestgröße von 30 Quadratmetern zählen die Zimmer des Luxushotels zu den größten der Mainmetropole. Mit seinem Service will sich das Sofitel Frankfurt Opera in Zukunft von dem der Mitbewerber abheben, so werden zum Beispiel ausgesuchte Suiten mit Butler-Service angeboten. Die Inneneinrichtung und Gestaltung des Luxushotels trägt die Handschrift des französischen Innenarchitekten Nicolas Adnet und dessen Pariser Studio MHNA.

Sofitel, authentische Luxushotels mit französischer Lebensart

Sofitel erfüllt auf elegante Weise den Wunsch von Luxusreisenden nach den angenehmen Seiten des Lebens. Alle Hotels überzeugen durch eine stilvolle Mischung aus lokaler Kultur und französischem Flair. Mit einem natürlichen Sinn für neue französische Lebensart bietet Sofitel höchste Exzellenz und kultivierte Gastlichkeit. Die 120 Häuser in 40 Ländern auf fünf Kontinenten sprechen insbesondere moderne statusbewusste Gäste an, die selbst durch ihren einzigartigen Stil aus der Menge herausragen. Jedes Hotel bietet einen eigenen unverwechselbaren „Cousu Main Service“ sowie charmantes Design und kreative Gastronomie mit lokaler Inspiration, obin Metropolen wie Paris, London, New York, Rio de Janeiro,Dubai,Bangkok, Shanghai oder eingebettet in die Naturkulissen von Marokko, Ägypten, Thailand und Französisch-Polynesien …

Sofitel Legend, fließender Übergang zwischen Tradition und Moderne. Das Netzwerk umfasst fünf zeitlose Häuser, die auf eine legendäre Geschichte zurückblicken und mit ihrem luxuriösen französischen Ambiente unvergleichliches Wohlgefühl schaffen.

SO Sofitel, ungewöhnliche Lifestyle-Hotels mit dynamischem Lokalkolorit. In Bangkok, Singapur und Mauritius bietet SO Sofitel ein einzigartiges Erlebnis und besticht durch avantgardistisches Design, modernste Technologie, überraschende Events und gesellschaftlichen Austausch.

MGallery by Sofitel, charmante Boutique-Hotels für einzigartige Inspiration.Die kleine Kollektion aus 75 Hotels richtet sich speziell an abenteuerlustige Erkundungsreisende, die auf ihren Reisen neue Wege beschreiten möchten.

Über AccorHotels

Als führende Reise- und Lifestylegruppe bietet AccorHotels weltweit einzigartige Erlebnisse in mehr als 4.000 Hotels, Resorts und Residences sowie in über 2.500 exklusiven Privatwohnungen. Mit doppelter Kompetenz als Investor (HotelInvest) und Hotelbetreiber (HotelServices) ist der Konzern in 95 Ländern vertreten – in Deutschland mit rund 340 Hotels der Marken Fairmont, Sofitel, MGallery by Sofitel, Pullman, Swissôtel, Novotel, Novotel Suites, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles, ibis budget und Adagio access. Weltweit ergänzen die Marken Raffles, Sofitel Legend, SO Sofitel, Grand Mercure, The Sebel, Mama Shelter und hotelF1 sowie das Open House Konzept JO&JOE das Portfolio.

Mit seiner Markenkollektion und Erfolgsgeschichte über fünf Jahrzehnte gibt AccorHotels mit seinem globalen Team – bestehend aus mehr als 240.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – ein Versprechen: Feel Welcome. Jeder Gast ist eingeladen, am weltweiten Treueprogramm Le Club AccorHotels teilzunehmen. Das Konzernprogramm PLANET 21 – gesellschaftliches Engagement, nachhaltiges und solidarisches Verhalten – setzen alle Hotels gemeinsam mit Gästen und Partnern an den jeweiligen Standorten um. AccorHotels gilt zudem als innovativer Vorreiter für seine Digital-Strategie.

Accor SA ist an der Euronext in Paris (Code ISIN: FR0000120404) und am OTC-Markt in den USA (Code ACRFY) notiert.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar