AkzoNobel erzielt als eigenständiges Paints and Coatings-Unternehmen höhere Profitabilität

Pressemitteilungen   •   Okt 17, 2018 09:10 CEST

AkzoNobel Specialty Chemicals ist jetzt Nouryon

Pressemitteilungen   •   Okt 09, 2018 11:00 CEST

Unter dem Namen Nouryon tritt die ehemalige AkzoNobel Specialty Chemicals ab sofort als eigenständiges Unternehmen am Markt auf. Der Geschäftsbereich wurde von der Carlyle Group übernommen und ist auf dem Weg, ein unabhängiger Weltmarktführer im Bereich Spezialchemikalien zu werden.

AkzoNobel kündigt außerordentliche Hauptversammlung am 13. November 2018 an

Pressemitteilungen   •   Okt 02, 2018 09:42 CEST

AkzoNobel erfüllt nach dem Verkauf von Specialty Chemicals seine Verpflichtung durch die Ausschüttung weiterer 5,5 Milliarden Euro an die Aktionäre

Pressemitteilungen   •   Okt 02, 2018 09:38 CEST

AkzoNobel schließt den Verkauf von Specialty Chemicals an The Carlyle Group und GIC ab

Pressemitteilungen   •   Okt 01, 2018 19:22 CEST

AkzoNobel N.V. (AKZA; AKZOY) hat heute den Verkauf seines Specialty Chemicals-Unternehmens an The Carlyle Group und GIC zu einem Unternehmenswert von 10,1 Milliarden Euro abgeschlossen.

Thierry Vanlancker, CEO von AkzoNobel: „Heute haben wir einen wesentlichen Meilenstein in der Geschichte von AkzoNobel erreicht: Wir haben ein eigenständiges Paints and Coatings-Unternehmen geschaffen, das über Marktführungspositionen, starke globale Marken und eine klare Strategie verfügt, um Werte für alle unsere Interessensvertreter zu schaffen. Dies ist auch ein wichtiger Schritt für das Specialty Chemicals-Unternehmen. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, unseren Kollegen zu danken und ihnen eine erfolgreiche Zukunft mit Carlyle und GIC zu wünschen.“

Charles Shaver, CEO von AkzoNobel Specialty Chemicals: „Ich freue mich auf meine neue Rolle bei Specialty Chemicals und auf die Zusammenarbeit mit dem Führungsteam, Carlyle und GIC mit dem Ziel, langfristige Erfolge zu erzielen. Specialty Chemicals hat eine starke globale Präsenz und ein qualifiziertes und engagiertes Team. Ich bin überzeugt, dass sich erhebliches Wachstumspotenzial durch Innovation und Kundenorientierung realisieren lässt und wir auf der Führungsposition des Unternehmens in seinen Märkten aufbauen können.“

Martin Sumner und Zeina Bain, Geschäftsführer der Carlyle Group, fügen hinzu: „Wir freuen uns über die Investition in Specialty Chemicals und möchten dem Unternehmen zu weiterem Wachstum und Stärkung seiner Wettbewerbsfähigkeit verhelfen. Specialty Chemicals blickt auf eine langjährige Geschichte zurück, verfügt über qualitativ hochwertige Assets und ausgezeichnete Mitarbeiter. Die Erfolge des Unternehmens im Bereich Innovation sind ebenso beeindruckend wie seine diversifizierte Kunden- und Produktstruktur. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Charlie und dem Führungsteam. Gemeinsam möchten wir Specialty Chemicals auf seinem Weg in ein unabhängiges Unternehmen begleiten.“

Gemäß dem Beschluss der außerordentlichen Hauptversammlung am 30. November 2017 wird AkzoNobel den Großteil der Nettoerlöse aus dem Verkauf von Specialty Chemicals an seine Anteilseigner auszahlen. Weitere Einzelheiten werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Nicht zur Veröffentlichung – weitere Informationen unter

AkzoNobel Media Relations AkzoNobel Investor Relations
T +31 (0)88 - 969 7833 T +31 (0)88 - 969 7856
Diana Abrahams media.relations@akzonobel.com Lloyd Midwinter
The Carlyle Group The Carlyle Group
Rory Macmillan Katarina Sallerfors
rory.macmillan@carlyle.com Katarina.sallerfors@carlyle.com
+44 (0) 20 7894 1630 +44 (0)20 7894 1632


Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieser Bericht kann Aussagen enthalten, die sich auf wichtige Themen wie AkzoNobels Wachstumsstrategie, zukünftige Finanzergebnisse, Marktpositionen und Produktentwicklungen, Produkte in der Pipeline sowie Produktzulassungen beziehen. Bei ihrer Beurteilung ist zu berücksichtigen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Unsicherheiten in sich bergen. Es besteht eine Reihe von Faktoren, die zu einer Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in diesem Bericht gemachten Voraussagen führen könnten. Dazu gehören unter anderem Preisschwankungen, Wechselkursschwankungen, die Entwicklung von Rohstoffpreisen und Personalkosten, Aufwendungen für Pensionen, physische Risiken und Umweltrisiken, juristische Angelegenheiten und gesetzliche, steuerliche und andere behördliche Maßnahmen. Die Angaben über Marktpositionen basieren auf Einschätzungen der Geschäftsführung und Informationen externer Spezialisten. Für eine detailliertere Übersicht der Risikofaktoren mit Bezug auf unsere Aktivitäten verweisen wir auf unseren aktuellen „Annual Report“, den Sie sich auch von unserer Website www.akzonobel.com herunterladen können.

PDF Media release

Factsheet AkzoNobel Paints and Coatings

Über AkzoNobel

AkzoNobel hat eine Leidenschaft für Farben. Wir sind Experten in der Herstellung von Farben und Lacken und sind seit 1792 wegweisend in Farbe und Beschichtung. Unser erstklassiges Markenportfolio, u.a. Dulux, International, Sikkens und Interpon, genießt das Vertrauen von Kunden weltweit. Von unserem Firmensitz in den Niederlanden sind wir in über 80 Ländern tätig und beschäftigen circa 35.000 qualifizierte Mitarbeiter, die mit großem Engagement die ausgezeichneten Produkte und Dienstleistungen liefern, die unsere Kunden von uns erwarten.

Über AkzoNobel Specialty Chemicals

Weltweit nutzen unterschiedliche Branchen unsere Chemieerzeugnisse zur Herstellung von Produkten des täglichen Bedarfs, wie beispielsweise Papier, Baumaterialien und Hygieneprodukte. Dank der Loyalität unserer 9.500 Mitarbeiter und unserem gemeinsamen Engagement für Sicherheit, Nachhaltigkeit und offene Innovation haben wir ein Unternehmen auf Weltklasseniveau und starke Partnerschaften mit unseren Kunden aufgebaut. Wir sind in mehr als 80 Ländern weltweit vertreten. Unsere Sortimente sind branchenführend und umfassen Marken wie Eka, Dissolvine, Trigonox und Berol.

Über The Carlyle Group

The Carlyle Group (NASDAQ: CG) ist ein weltweit tätiger Vermögensverwalter und hatte per 30. Juni 2018 Assets im Wert von 210 Milliarden Dollar in 335 Anlageinstrumenten in seiner Verwaltung. Der Unternehmenszweck von Carlyle liegt in klugen Investitionen und Wertschöpfung im Namen seiner Investoren, zu denen zahlreiche öffentliche Pensionsfonds zählen. Carlyle investiert in vier unterschiedlichen Segmenten (Corporate Private Equity, Real Assets, Global Credit and Investment Solutions) in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten, Nordamerika und Südamerika. Carlyle verfügt über fundiertes Wissen in unterschiedlichen Branchen, darunter Luftfahrt, Verteidigungs- und Regierungsdienste, Verbraucher und Einzelhandel, Energie, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Industrie, Immobilien, Technologie- und Unternehmensdienstleistungen, Telekommunikation, Medien und Transport. The Carlyle Group beschäftigt mehr als 1.625 Mitarbeiter in 31 Büros auf sechs Kontinenten.

Über GIC

GIC ist ein weltweit führendes Investment-Unternehmen, das 1981 zur Verwaltung der Staatsfonds des Staates Singapur gegründet wurde. Das Unternehmen hält Investitionen in mehr als 40 Ländern. Als langfristiger Investor ist GIC hervorragend aufgestellt für Investitionen in verschiedenste Asset-Kategorien, einschließlich Aktien, festverzinsliche Anlagen, außerbörsliches Eigenkapital, Immobilien und Infrastruktur. Im Bereich außerbörsliches Kapital investiert GIC sowohl über Fonds als auch unmittelbar in Unternehmen, wobei es Unternehmen auf Weltklasseniveau über Partnerschaften mit Fondsverwaltern und Managementteams ermöglicht, ihre Ziele zu erreichen. GIC schöpft durch Beratung und Zugang zu seinem globalen Netzwerk Werte für die Gremien und Geschäftsführung der Unternehmen, in die es investiert. GIC hat seinen Firmensitz in Singapur und beschäftigt mehr als 1400 Mitarbeiter in zehn Büros in globalen Finanzzentren. Weitere Informationen über GIC finden Sie unter www.gic.com.sg

AkzoNobel N.V. (AKZA; AKZOY) hat heute den Verkauf seines Specialty Chemicals-Unternehmens an The Carlyle Group und GIC zu einem Unternehmenswert von 10,1 Milliarden Euro abgeschlossen.

Erfahren Sie mehr

AkzoNobel liefert Beschichtungen für historische Erweiterung der Westminster Abbey

Pressemitteilungen   •   Aug 29, 2018 10:37 CEST

Carbosulf Chemische Werke bedauern Vorfall und wollen Informationsprozesse verbessern

Pressemitteilungen   •   Aug 24, 2018 14:37 CEST

In der Schwefelkohlenstoff-Anlage der Carbosulf Chemische Werke GmbH war es am 22. August 2018 um kurz nach 22 Uhr zu einem Gasaustritt gekommen. Der Stoffaustritt war durch einen Riss in einem Rohr verursacht worden. Der betreffende Anlagebereich war umgehend abgeschaltet worden, so dass der Stoffaustritt schnell gestoppt werden konnte.

„Wir bedauern es sehr, dass durch dieses Ereignis große Unsicherheit und Unannehmlichkeiten in der Bevölkerung entstanden sind und wir nach heutiger Erkenntnis nicht ausreichend informiert haben“, erklärt Jos Claessen, Leiter des Werkes in Köln-Niehl. „Unsere Sicherungssysteme haben funktioniert, so dass es nur zu einer kurzen Emission kam“, berichtet Claessen. Die Emission war durch Kamin und Fackel freigesetzt worden, so dass im Werk selbst keine Geruchsbelästigung wahrgenommen werden konnte. „Glücklicherweise sorgten meteorologische Bedingungen für eine Verdünnung der Emission, und wir wissen mittlerweile, dass keine Gefährdung bestand“, erklärt der Werkleiter. Jedoch, durch Hinweise der Feuerwehr, bei der sich besorgte Anwohner gemeldet hatten, habe man erfahren, dass es doch zu Beeinträchtigungen gekommen war. „Dafür möchte ich mich ausdrücklich entschuldigen“, betont Claessen.

Das Unternehmen untersucht zurzeit, wie die Informationsprozesse verbessert werden können, um solche Situationen zukünftig zu vermeiden. „Unsere Nachbarn sind uns sehr wichtig und deshalb möchten wir sie schneller und besser informieren“, bekräftigt der Werkleiter. Dies erfordert eine gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und weiteren Behörden.

Die Carbosulf Chemische Werke begrüßen deshalb die von der Bezirksregierung Köln angeordnete Untersuchung durch einen unabhängigen Sachverständigen. „Diese werden wir voll und ganz unterstützen. Die Ergebnisse und ermittelten Maßnahmen werden uns helfen, unsere Prozesse zu optimieren“, sagt der Werkleiter. Das Unternehmen lege großen Wert auf eine gute Nachbarschaft und Zusammenarbeit mit Behörden und Feuerwehr.

Die Carbosulf Chemische Werke GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Akzo Nobel Functional Chemicals GmbH.

Über AkzoNobel

AkzoNobel hat eine Leidenschaft für Farben. Wir sind Experten in der Herstellung von Farben und Lacken und sind seit 1792 wegweisend in Farbe und Beschichtung. Unser erstklassiges Markenportfolio, u.a. Dulux, International, Sikkens und Interpon, genießt das Vertrauen von Kunden weltweit. Von unserem Firmensitz in den Niederlanden sind wir in über 80 Ländern tätig und beschäftigen circa 35.000 qualifizierte Mitarbeiter, die mit großem Engagement die ausgezeichneten Produkte und Dienstleistungen liefern, die unsere Kunden von uns erwarten. Der Abschluss des Verkaufs von Specialty Chemicals wird bis Ende des Jahres 2018 erwartet.

Über AkzoNobel Specialty Chemicals

Weltweit nutzen unterschiedliche Branchen unsere Chemieerzeugnisse zur Herstellung von Produkten des täglichen Bedarfs, wie beispielsweise Papier, Baumaterialien und Hygieneprodukte. Dank der Loyalität unserer 9.500 Mitarbeiter und unserem gemeinsamen Engagement für Sicherheit, Nachhaltigkeit und offene Innovation haben wir ein Unternehmen auf Weltklasseniveau und starke Partnerschaften mit unseren Kunden aufgebaut. Wir sind in mehr als 80 Ländern weltweit vertreten. Unsere Sortimente sind branchenführend und umfassen Marken wie Eka, Dissolvine, Trigonox und Berol.

.

In der Schwefelkohlenstoff-Anlage der Carbosulf Chemische Werke GmbH war es am 22. August 2018 um kurz nach 22 Uhr zu einem Gasaustritt gekommen. „Wir bedauern es sehr, dass durch dieses Ereignis große Unsicherheit und Unannehmlichkeiten in der Bevölkerung entstanden sind und wir nach heutiger Erkenntnis nicht ausreichend informiert haben“, erklärt Jos Claessen, Leiter des Werkes in Köln-Niehl.

Erfahren Sie mehr

Zwischenfall in der Schwefelkohlenstoff-Anlage bei der Carbosulf Chemische Werke GmbH in Köln-Niehl

Pressemitteilungen   •   Aug 23, 2018 03:10 CEST

In der Schwefelkohlenstoff-Anlage der Carbosulf Chemische Werke GmbH ist es am 22. August 2018 um 22:15 Uhr zu einem Gasaustritt gekommen. Zum Zeitpunkt des Ereignisses waren fünf Personen in der Anlage beschäftigt. Es ist kein Personen- oder Sachschaden entstanden.

Es sind Schwefelwasserstoff (H2S) und Schwefeldioxid (SO2) freigesetzt worden. Die zuständigen Behörden sind über den Vorfall unterrichtet worden.

Der Stoffaustritt war durch einen Riss in einem Rohr verursacht worden. Der betreffende Anlagebereich wurde umgehend abgeschaltet, so dass der Stoffaustritt gestoppt ist. Es geht deshalb keine Gefahr von der Anlage aus.

Schwefelwasserstoff ist ein farbloses, übel riechendes Gas mit Gestank nach faulen Eiern. Es ist schwerer als Luft und sammelt sich daher bevorzugt am Boden. Nach der Gefahrstoffverordnung ist das Produkt als hochentzündlich und sehr giftig eingestuft.

Schwefeldioxid ist farbloses Gas mit stechendem Geruch und saurem Geschmack. Es ist schwerer als Luft und sammelt sich daher bevorzugt am Boden. Nach der Gefahrstoffverordnung ist das Produkt als giftig eingestuft.

Die Carbosulf Chemische Werke GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Akzo Nobel Functional Chemicals GmbH.

---

Ansprechpartner:

Unternehmenskommunikation
Jutta Hobbiebrunken
T + 49 (0)221 99 585 898

Über AkzoNobel

AkzoNobel hat eine Leidenschaft für Farben. Wir sind Experten in der Herstellung von Farben und Lacken und sind seit 1792 wegweisend in Farbe und Beschichtung. Unser erstklassiges Markenportfolio, u.a. Dulux, International, Sikkens und Interpon, genießt das Vertrauen von Kunden weltweit. Von unserem Firmensitz in den Niederlanden sind wir in über 80 Ländern tätig und beschäftigen circa 35.000 qualifizierte Mitarbeiter, die mit großem Engagement die ausgezeichneten Produkte und Dienstleistungen liefern, die unsere Kunden von uns erwarten. Der Abschluss des Verkaufs von Specialty Chemicals wird bis Ende des Jahres 2018 erwartet.

Über AkzoNobel Specialty Chemicals

Weltweit nutzen unterschiedliche Branchen unsere Chemieerzeugnisse zur Herstellung von Produkten des täglichen Bedarfs, wie beispielsweise Papier, Baumaterialien und Hygieneprodukte. Dank der Loyalität unserer 9.500 Mitarbeiter und unserem gemeinsamen Engagement für Sicherheit, Nachhaltigkeit und offene Innovation haben wir ein Unternehmen auf Weltklasseniveau und starke Partnerschaften mit unseren Kunden aufgebaut. Wir sind in mehr als 80 Ländern weltweit vertreten. Unsere Sortimente sind branchenführend und umfassen Marken wie Eka, Dissolvine, Trigonox und Berol.

.

In der Schwefelkohlenstoff-Anlage der Carbosulf Chemische Werke GmbH ist es am 22. August 2018 um 22:15 Uhr zu einem Gasaustritt gekommen. Es ist kein Personen- oder Sachschaden entstanden. Die Carbosulf Chemische Werke GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Akzo Nobel Functional Chemicals GmbH.

Erfahren Sie mehr

AkzoNobel bietet nun mit dem Pevicoat Paint Management System schnellen Vor-Ort-Service

Pressemitteilungen   •   Aug 01, 2018 10:48 CEST

AkzoNobel hat das Pevicoat® Paint Management System eingeführt, um Kunden in der auf Vorbeschichtung spezialisierten Metallindustrie einen schnellen und flexiblen Service bietet zu können. Es ermöglicht dem Kunden, Lacke in jedem Glanz und jeder Farbe selbst vor Ort herzustellen.

Der wahre Wert von Salz: damals und in Zukunft

News   •   Jul 31, 2018 14:10 CEST

• In diesem Jahr feiern wir 100 Jahre Salzgewinnung. • 85 Prozent der Salzmenge kommt in der chemischen Industrie zum Einsatz. • Durch die starke Nachfrage nach energieeffizienten Produkten steigt auch die Nachfrage nach Salz.

  • Pressekontakt
  • Head of Corporate Communications DACH
  • AkzoNobel Specialty Chemicals
  • juzkttsqa.wfhogvbbwjiejebrzgunwukemwn@jiakttzodwnojgbencl.brcokcmig
  • 0221 99 585 860

  • Pressekontakt
  • Communication Manager DACH
  • AkzoNobel Paints & Coatings
  • stydeflpanaeiejy.sljalfymoucnsqhchcgepirplfherji@aikkzironmvobnjelik.cfvomkk
  • 0221 99 585 863

Über Akzo Nobel Service GmbH

Leidenschaft für Farbe

Über AkzoNobel

AkzoNobel hat eine Leidenschaft für Farben. Wir sind Experten in der Herstellung von Farben und Lacken und sind seit 1792 wegweisend in Farbe und Beschichtung. Unser erstklassiges Markenportfolio, u.a. Dulux, International, Sikkens und Interpon, genießt das Vertrauen von Kunden weltweit. Von unserem Firmensitz in den Niederlanden sind wir in über 80 Ländern tätig und beschäftigen circa 35.000 qualifizierte Mitarbeiter, die mit großem Engagement die ausgezeichneten Produkte und Dienstleistungen liefern, die unsere Kunden von uns erwarten. Der Abschluss des Verkaufs von Specialty Chemicals wird bis Ende des Jahres 2018 erwartet.

Über AkzoNobel Specialty Chemicals

Weltweit nutzen unterschiedliche Branchen unsere Chemieerzeugnisse zur Herstellung von Produkten des täglichen Bedarfs, wie beispielsweise Papier, Baumaterialien und Hygieneprodukte. Dank der Loyalität unserer 9.500 Mitarbeiter und unserem gemeinsamen Engagement für Sicherheit, Nachhaltigkeit und offene Innovation haben wir ein Unternehmen auf Weltklasseniveau und starke Partnerschaften mit unseren Kunden aufgebaut. Wir sind in mehr als 80 Ländern weltweit vertreten. Unsere Sortimente sind branchenführend und umfassen Marken wie Eka, Dissolvine, Trigonox und Berol.

Adresse

  • Akzo Nobel Service GmbH
  • Am Coloneum 2
  • D-50289 Köln
  • Germany