Skip to main content

AkzoNobel gibt neue Strategie und neue Finanzziele bekannt

Pressemitteilung   •   Feb 20, 2013 08:00 CET

  • AkzoNobels Vision ist es, das volle Potential seiner führenden Marktpositionen in gesättigten Märkten und Märkten mit hohem Wachstum abzurufen
  • Die Strategie fokussiert auf Kunden, operative Exzellenz und Nachhaltigkeit
  • Neue Finanzziele sollen bis Ende 2015 erreicht werden
  • Vorzeitige Ergebnisse des Programms zur Ergebnisverbesserung: €500 Millionen Euro EBITDA-Steigerung soll ein Jahr früher, in 2013 erreicht werden
  • Fokus auf unsere vier Endkunden-Segmente: Bauen und Infrastruktur, Transport, industrielle Güter sowie Konsumgüter – wachsende Erkenntnisse über maßgebliche Indikatoren, die es dem Unternehmen ermöglichen, sich stärker an Marktbedingungen anzupassen
  • Verkleinertes Executive-Team; Vergütung mit Zielen verknüpft

AkzoNobel hat heute eine neue Strategie bekanntgegeben, die auf die führenden Marktpositionen in gesättigten Märkten und Märkten mit hohem Wachstum aufbaut, um neue Finanzziele zu erreichen. Die Strategie fokussiert auf Kunden, operative Exzellenz sowie Nachhaltigkeit und lässt sich in der neuen Vision des Unternehmens zusammenfassen:
Leading market positions delivering leading performance

CEO Ton Büchner äußerte sich zu der neuen Strategie und den neuen Finanzzielen vor der Präsentation vor der Investmentwelt in London wie folgt: „AkzoNobel verfügt über führende Marktpositionen und Marken in den Bereichen Farben, Lacken und Spezialchemikalien. Mit unserer globalen Größe und Führungsposition im Bereich Nachhaltigkeit werden wir unsere Strategie auf Kundenservice und operative Exzellenz fokussieren und so Werte für alle unsere Stakeholder schaffen.”

Das volle Potential abrufen
Um sein volles Potential abzurufen, hat AkzoNobel die folgenden strategischen Fokus-Bereiche identifiziert: Betreuung der Kunden, Reduzierung der Produkt- und Prozesskomplexität, „Cash and Return on Investment“, integrierte Sicherheit und Nachhaltigkeit sowie eine vielfältige und umfassende Talent-Entwicklung.
AkzoNobel hat unternehmensweite Kern-Prozesse, welche helfen werden, die strategischen Fokus-Bereiche zu unterstützen und voranzutreiben.
Diese Prozesse beinhalten: Einen rigideren operativen Regelkreis, um die Erbringung der Ziele zu fördern und zu monitoren, Behaviour Based Safety (BBS) und Prozesssicherheit, Talentförderung, Innovation und Beschaffung.

AkzoNobel hat vier Endkunden-Segmente, auf die es setzt: Bauen und Infrastruktur, Transport, industrielle Güter sowie Konsumgüter. Eine bessere Analyse und besseres Verstehen leitender Indikatoren dieser Segmente wird AkzoNobel leichter auf Marktentwicklungen reagieren lassen.
AkzoNobels Fokus auf Endkunden-Segmente erlaubt außerdem künftiges Wachstum in gesättigten Märkten wie auch in Wachstumsmärkten. Das Unternehmen wird auf seine Führung in Wachstumsmärkten aufbauen, welche schon für 44 Prozent der Erträge steht – ein Anteil, von dem erwartet wird, dass er in den kommenden Jahren noch zunimmt. 

Nachhaltigkeit ist Geschäft, Geschäft ist Nachhaltigkeit AkzoNobels Streben nach operativer Exzellenz und Perfomance wird durch seine Nachhaltigkeits- und Innovationsstrategie unterstützt, die sich auf „Mehr Wert mit geringerem Einsatz von Ressourcen schaffen“ konzentriert.

AkzoNobel hat die folgenden Nachhaltigkeitsziele definiert:

  • Im Jahr 2020 werden AkzoNobel–Downstream-Öko-Premium-Produkte zu 20 Prozent des Erlöses beitragen
  • Bis 2020 werden die Kohlenstoff-Emissionen um 25 bis 30 Prozent pro Produkt-Tonne reduziert (Basis 2012)  Beschleunigung des Programms zur Ergebnisverbesserung

Seit der Ankündigung des Programms zur Ergebnisverbesserung im Oktober 2011 hat AkzoNobel strukturelle EBITDA-Gewinne von €250 Millionen erzielt, während sich die einmaligen Kosten auf €292 Millionen summierten*. AkzoNobel wird das Programm beschleunigen und erwartet, die vollständigen EBITDA-Zuwächse von €500 Millionen ein Jahr früher, in 2013, zu erreichen, mit damit verbundenen Kosten von geschätzten €205 Millionen.
* Gewinne und Kosten beinhalten nicht Decorative Paints North America. 

Neue Finanzziele
AkzoNobels neue Finanzziele sollen helfen, operative Exzellenz, Cash-Generierung und Verantwortung zu fördern und einen klaren Fokus darauf zu legen, Werte für Aktionäre zu schaffen.

- Umsatzrendite (definiert als operatives Einkommen geteilt durch Erlöse): Als Ziel werden 9 Prozent bis Ende 2015 angestrebt.

- Return on Investment-Ziel von 14 Prozent bis Ende 2015. Dies spiegelt AkzoNobels Fokus auf die Schaffung von Werten durch das Erzielen einer Kapitalrendite oberhalb der Kapitalkosten wieder.
  
- Nettoneuverschuldung/ EBTIDA weniger als das 2-fache bis Ende 2015. Dies wird eine umfassendere Maßgröße für die Cash Generation geben und nicht nur eine einzelne Komponente.

Basierend auf den Marktbedingungen und den leitenden Indikatoren in seinen Endverbraucher-Segmenten - Bauen und Infrastruktur, Transport, industrielle Güter sowie Konsumgüter – erwartet AkzoNobel ein Umsatzwachstum (CAGR) von ungefähr 4 Prozent pro Jahr zwischen 2012 und 2015. 

Finanzielle Folgen und Pensionen
Um die Nachvollziehbarkeit zu erhöhen, werden außerordentliche Aufwendungen wie z. B. Restrukturierungs-Kosten nun im EBITDA erfasst, solange sie rein initial sind und nicht zur normalen oder laufenden Geschäftstätigkeit gehören. Pro-forma Daten, die dies und weitere Neuformulierungen reflektieren, werden auf der Unternehmenswebseite öffentlich zugänglich gemacht.
AkzoNobels Pensions-Aufschläge resultieren größtenteils aus Pensions-verpflichtungen im Vereinigten Königreich (UK). Das versicherungsmathematische Defizit der zwei größten Fonds in UK (ICI und CPS) wird auf €1.5 bis €2 Milliarden geschätzt. Die letzte dreijährige versicherungsmathematische Überprüfung des CPS Fonds haben zu einer Reduzierung der Aufschlags-Zahlungen in Höhe von €40 Millionen pro Jahr geführt, was kumulierte Einsparungen von €240 Millionen über die sechs verbleibenden Jahre des vereinbarten Pensionsplans entspricht. Zusammen mit der früheren Überprüfung des ICI Fonds, entspricht dies gesamten Einsparungen von €485 Millionen über die nächsten sechs Jahre. 

Ausrichtung der Top-Executives
Künftig wird AkzoNobel ein verkleinertes Executive Committee aufweisen. Die Vergütung der Top-Executives wird an die neuen Ziele ausgerichtet, wobei der neue kurzfristige Incentive-Bonus von operativem Einkommen, Return on Investment und operativem Cash-Flow abhängig ist.

(Dies ist eine Übersetzung. Bei Unterschieden in der Interpretation gilt der Wortlaut der originären Pressemitteilung in englischer Sprache. Diese können Sie hier lesen.)

AkzoNobel ist ein weltweit führender Hersteller von Farben und Lacken und ein bedeutender Produzent von Spezialchemikalien. Wir beliefern Unternehmen und Verbraucher in
der ganzen Welt mit innovativen Produkten und arbeiten leidenschaftlich an der
Entwicklung nachhaltiger Lösungen für unsere Kunden. Unser Portfolio umfasst
international bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, International und Eka. Wir
haben unseren Hauptsitz in Amsterdam, Niederlande, und nehmen stets einen
Spitzenplatz im Bereich Nachhaltigkeit ein. Unsere 50.000 Mitarbeiter/innen in
über 80 Ländern engagieren sich für Spitzenleistungen und streben danach,
getreu unserem Motto „Tomorrow’s Answers Today™“ die Antworten von morgen schon
heute zu geben.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar