Skip to main content

AkzoNobel kündigt erste „Carbon Credit“-Methode für die internationale Schifffahrtsindustrie an

Pressemitteilung   •   Mai 02, 2014 12:07 CEST

Der Geschäftsbereich Marine Coatings von AkzoNobel, internationaler Lieferant hochwertiger Schiffsrumpflackierungen, und The Gold Standard Foundation haben eine neue und einzigartige Methode angekündigt, um die verbesserte Kraftstoffeffizienz von Schiffen innerhalb der internationalen maritimen Industrie zu honorieren.

Die Zertifizierung durch The Gold Standard, die erste durch Fachleute geprüfte Methode ihrer Art, ermöglicht es Schiffen, Carbon Credits für die erreichte Reduktion von CO2-Emission und dadurch Erlöse zu generieren.

Die Methode basiert auf dem Umstieg der Schiffseigner und Betreiber existierender Schiffe von einem Biozid-haltigen Antifouling System hin zu dem hochwertigen, Biozid-freien Schiffsrumpflack Intersleek. Für das Schiff wird ein Basislevel vor der Applikation von Intersleek bestimmt. Die gleichen Daten werden dann verwendet, um die Emissionseinsparungen nach der Applikation von Intersleek zu bestimmen. Die generierten Carbon Credits werden direkt mit den reduzierten Emissionen aufgrund des geringeren Kraftstoffverbrauchs in Bezug gesetzt.

„Diese wegweisende Methode ermöglicht es Schiffseigentümern und Betreibern, gleich zweimal zu profitieren, wenn sie in die Intersleek-Technologie investieren. Sie steigern ihre Effizienz in Hinblick auf Betrieb, Umwelt und Energie, wodurch die Kraftstoffkosten reduziert werden. Und sie können weitere finanzielle Vorteile aus Carbon Credits ernten, die wir mit ihnen teilen werden”, sagt Trevor Solomon, Intersleek Business Manager.

Conrad Keijzer, Mitglied des Executive Committees von AkzoNobel und verantwortlich für Performance Coatings, fügt hinzu: „Diese bahnbrechende Initiative ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir stets an Innovationen arbeiten, um Werte und Vorteile für unsere Kunden zu schaffen. Die zunehmende Anwendung sauberer Technologien in der internationalen Schifffahrtsindustrie ist ein Bestandteil unseres „Planet Possible“-Ansatzes, mehr mit weniger zu erreichen."

AkzoNobels Marke International hat mehr als zwei Jahre daran gearbeitet, aus der Carbon Credits-Methode, die Bestandteil der Forschung war, eine öko-effizienten Technologie zu machen, die in der Schifffahrtsindustrie in der Breite anwendbar ist. Das Unternehmen entschloss sich dazu, mit The Gold Standard Foundation zusammenzuarbeiten, weil dessen Carbon Certification-Standard von höchster Qualität  ist und das meiste Vertrauen genießt. Der Carbon Certification-Standard verfügt über einen strengen Benchmark über die drei Kategorien Umwelt, Soziales und Ökonomie als auch Technologie verfügt.

AkzoNobel ist ein weltweit führender Hersteller von Farben und Lacken und ein bedeutender
Produzent von Spezialchemikalien. Wir beliefern Unternehmen und Verbraucher in
der ganzen Welt mit innovativen Produkten und arbeiten leidenschaftlich an der
Entwicklung nachhaltiger Lösungen für unsere Kunden. Unser Portfolio umfasst
international bekannte Marken wie Dulux, Sikkens, International und Eka. Wir
haben unseren Hauptsitz in Amsterdam, Niederlande, und nehmen stets einen
Spitzenplatz im Bereich Nachhaltigkeit ein. Unsere 50.000 Mitarbeiter/innen in
über 80 Ländern engagieren sich für erstklassige Produkte und Technologien, um
die steigenden Anforderungen einer sich rasch verändernden Welt zu erfüllen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar