Skip to main content

Schlagworte

Aktuelle Neuigkeiten

Rechtspopulistische Erzählungen vergiften das Klima in den Sozialen Netzwerken –  „Volksverräter“ beliebteste Erzählung 2016/17

Rechtspopulistische Erzählungen vergiften das Klima in den Sozialen Netzwerken – „Volksverräter“ beliebteste Erzählung 2016/17

Pressemitteilungen   •   Sep 07, 2017 12:00 CEST

Die Amadeu Antonio Stiftung hat eine neue Analyse zu Toxischen Narrativen auf Facebook vorgelegt. Eine rechts-alternative Medienlandschaft versucht, mit ihren Erzählungen die Debatte zu vergiften - insbesondere in den Sozialen Netzwerken mit großer Reichweite. Überzogen dargestellte Ereignisse und verfremdete Realitäten werden dadurch in die öffentliche Debatte und in die Leitmedien getragen.

Der Hass zieht in den Bundestag -  Amadeu Antonio Stiftung stellt Handlungsempfehlungen im Umgang mit Rechtspopulismus vor
NSU-Prozess: Abschlussplädoyer der Generalbundesanwaltschaft offenbart weiterhin Leerstellen der Ermittlungen

NSU-Prozess: Abschlussplädoyer der Generalbundesanwaltschaft offenbart weiterhin Leerstellen der Ermittlungen

Pressemitteilungen   •   Aug 02, 2017 16:26 CEST

Das Abschlussplädoyer der Generalbundesanwaltschaft im NSU-Prozess offenbart Leerstellen in den Ermittlungen rund um die rechtsterroristischen Verbrechen. Problematisch und unbefriedigend bleibt, dass die Generalbundesanwaltschaft weiterhin von einem NSU-Trio ausgeht, welches nur von den Mitangeklagten unterstützt wurde.

Verfassungsschutzbericht 2016: Amadeu Antonio Stiftung warnt vor rechtem Terror – Hass richtet sich zunehmend gegen Staatsvertreter
Ergebnisse des 2. NSU-Untersuchungsausschusses müssen langfristig aufgearbeitet werden - Amadeu Antonio Stiftung regt Bildung einer Enquete-Kommission an
Ausschreibung  zum Sächsischen Förderpreis für Demokratie 2017
Nichtregierungsorganisationen fordern Bundestag zum Handeln gegen Antisemitismus auf

Nichtregierungsorganisationen fordern Bundestag zum Handeln gegen Antisemitismus auf

Pressemitteilungen   •   Jun 13, 2017 10:54 CEST

Mit einem Offenen Brief haben sieben deutsche Nichtregierungsorganisationen die Bundestagsfraktionen aufgefordert, die Hauptforderungen des Berichts vom „Unabhängigen Expertenkreis Antisemitismus des Deutschen Bundestages“ zur Antisemitismusbekämpfung noch in dieser Legislaturperiode mit einem gemeinsamen und überfraktionellen Antrag umzusetzen.

Call for Applications - Amadeu Antonio Preis 2017 für Kunstinitiativen gegen Rassismus und Diskriminierung
Netzwerkdurchsetzungsgesetz gefährdet Debattenkultur im Netz - Amadeu Antonio Stiftung lehnt Entwurf ab und fordert runden Tisch

Netzwerkdurchsetzungsgesetz gefährdet Debattenkultur im Netz - Amadeu Antonio Stiftung lehnt Entwurf ab und fordert runden Tisch

Pressemitteilungen   •   Apr 28, 2017 13:15 CEST

Nach dem Treffen mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Ulrich Kelber im Bundesjustizministerium erneuert die Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, Anetta Kahane, ihre Kritik am Netzwerkdurchsetzungsgesetz: Der Entwurf geht an den Erfordernissen vorbei, ist juristisch fragwürdig und privatisiert das Recht. Deshalb lehnt die Stiftung den Entwurf ab und hält ihn auch nicht für reparabel.

Antisemitismus in Deutschland: Hinter der Fassade von Israelkritik und Kapitalismus-Bashing - Amadeu Antonio Stiftung fordert: Antisemitismusbericht darf nicht folgenlos bleiben
Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft eröffnet – Bundesweit einmalige Einrichtung zur Vernetzung von Wissenschaft und Praxis
Aus Netz gegen Nazis wird Belltower News – Netz für digitale Zivilgesellschaft
Scheitern des Verbotsverfahrens zeigt fehlende Strategie im Umgang mit Rechtsextremismus - Zivilgesellschaftliche Initiativen fordern Umsetzung des Demokratiefördergesetzes
„Dies ist ein Hilferuf“: In einem öffentlichen Brief an die Bundesregierung fordern zivilgesellschaftliche Initiativen den Ausbau der Demokratieförderung
Vom Kampf gegen Mafien für den Kampf gegen Rechtsextreme lernen

Vom Kampf gegen Mafien für den Kampf gegen Rechtsextreme lernen

Pressemitteilungen   •   Nov 10, 2016 14:36 CET

Die Amadeu Antonio Stiftung, Echolot e.V. und weitere Organisationen fordern die Bereitstellung beschlagnahmter Immobilien für lokale demokratische Initiativen vor Ort. Denn: in Italien hat sich die zivilgesellschaftliche Umnutzung von beschlagnahmten Mafia-Immobilien als nützliches Instrument der Prävention und Bekämpfung organisierter Kriminalität bewährt.

»Aktionswochen gegen Antisemitismus 2016« gestartet

»Aktionswochen gegen Antisemitismus 2016« gestartet

Pressemitteilungen   •   Nov 09, 2016 14:14 CET

Zum 14. Mal finden die »Aktionswochen gegen Antisemitismus« der Amadeu Antonio Stiftung statt. Über 300 Veranstaltungen mit 120 Partnern und Partnerinnen aus allen Bundesländern nehmen an der bundesweit größten Kampagne gegen Antisemitismus teil. Antisemitische Verschwörungsmythen, Hetze gegen Jüd_innen im Netz und Antisemitismus in den neuen Migrationsmilieus bilden 2016 thematische Schwerpunkte.

Amadeu Antonio Stiftung und NSU-Nebenkläger prangern fehlende Konsequenzen aus dem NSU-Skandal angesichts der Gefahr eines neuen Rechtsterrorismus an

Amadeu Antonio Stiftung und NSU-Nebenkläger prangern fehlende Konsequenzen aus dem NSU-Skandal angesichts der Gefahr eines neuen Rechtsterrorismus an

Pressemitteilungen   •   Nov 02, 2016 12:35 CET

Pressemitteilung der Amadeu Antonio Stiftung zum 5. Jahrestag der Aufdeckung des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) am 4. November 2016.

76 Bewerbungen für den Sächsischen Förderpreis für Demokratie: Preisverleihung am 8.11. in Dresden mit Laudatio von Prof. Dr. Thomas Fischer
Die Konferenz „connect“ brachte in Berlin Willkommensinitiativen und Selbstorganisationen zusammen

Die Konferenz „connect“ brachte in Berlin Willkommensinitiativen und Selbstorganisationen zusammen

Pressemitteilungen   •   Sep 26, 2016 12:14 CEST

Ziel war es, im Austausch zwischen deutschen Willkommensinitiativen und Selbstorganisationen von MigrantInnen bestehende Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze zu diskutieren. Über einhundert Teilnehmende aus den ostdeutschen Bundesländern kamen zusammen, unter ihnen zahlreiche Geflüchtete.

Klarstellung zum F.A.Z.-Artikel „Denn sie wissen, wer zur „Neuen Rechten“ gehört

Klarstellung zum F.A.Z.-Artikel „Denn sie wissen, wer zur „Neuen Rechten“ gehört

Pressemitteilungen   •   Aug 16, 2016 12:01 CEST

Im August 2016 erschien in der Frankfurter Allgemeine Zeitung ein Artikel von Rainer Meyer, in dem er unterstellt, dass im Wiki „Neue Rechte“ suggeriert werde, die CDU sei ein Teil der „Neuen Rechten“. Diese Darstellung ist grundlegend falsch und eine Unterstellung, gegen die sich die Amadeu Antonio Stiftung entschieden wehrt.