Skip to main content

20 Jahre Angkor Verlag: Free Zen und ein neuer Samurai-Ratgeber

Pressemitteilung   •   Sep 24, 2019 12:12 CEST

Der Zen-Meister Kodo Sawaki (Mitte), verlegt im Angkor Verlag

Seit 20 Jahren publiziert der Angkor Verlag vor allem Werke aus dem Zen-Buddhismus. Inzwischen ist er, was die Titelanzahl in diesem Segment angeht, Marktführer. Weitere Programmschwerpunkte sind die Philosophie der Samurai und Belletristik. 

Zum Jubiläum werden neu übersetzte Texte von Zibo (Daguan) Zhenke veröffentlicht, der von 1543-1603 lebte und einer der vier großen Zen-Meister der Ming-Dynastie Chinas war (auch von zweien der anderen, Hanshan Deqing und Yunqi Zhuhong, hat der Angkor Verlag bereits ein Best of veröffentlicht). Zibo ist vor allem in Taiwan noch heute bekannt und nahm in einer seiner Schriften Erkenntnisse der Hirnforschung vorweg. Hier ein Auszug der Texte, die nun kostenlos auf der Webseite des Angkor Verlags zum Download bereitstehen:

"Wenn es tatsächlich kein Selbst gibt, solange du träumst, was kontrolliert dann deine Atmung? Glaubst du aber, da sei ein Selbst, wo ist es? Träumst du davon, Blumengirlanden zu tragen, und wachst dann auf: Wer hat sie getragen, was ist verschwunden, und wer ist es, der aufwacht und von den Blumengirlanden und ihrem Verschwinden weiß? Untersuche also, woher das Selbst kam, bevor es da war. Denn sobald es da ist, kann es die Dinge nicht wenden, sondern wird von ihnen gewendet. Wo ist die Wurzel dieser Krankheit? Wenn du das herausfindest, ist alles in Ordnung, ob du träumst oder nicht, ob du mich lobst oder verleumdest."

Die letzten Publikationen des Angkor Verlages setzten einen Schwerpunkt auf das frühe Zen (Chan), das sich als sozusagen taoistischer Buddhismus und eigenständige Philosophie - mit erheblichen Unterschieden zum traditionellen Buddhismus - in China etablierte und später vor allem über Japan auch im Westen Fuß fasste. Wichtige Texte dieser Zeit werden Huineng (Plattform-Sutra) und Bodhidharma zugeschrieben.

In Zukunft soll im Angkor Verlag wieder die Überlieferung der Samurai zur Geltung kommen. Der Verlag verdankt seine Gründung dem Erfolg des Samurai-Klassikers "Hagakure", der erst die Übersetzung und Publikation zahlreicher Zen-Klassiker möglich machte. Die Reihe "Der Weg des Samurai" zur Kampfkunst und deren Philosophie wird nun mit den "100 Regeln des Krieges" fortgesetzt. Enthalten sind Ratschläge des Samurais Tsukahara Bokuden, der Ittô-ryû- und Natori-ryû-Schulen und des Strategen Yamamoto Kansuke: "Tritt der Samurai in eine Konfrontation ein, soll er weder zurückblicken noch nach rechts oder links."

Tsukahara Bokuden (u.a.): 100 Regeln des Krieges. 108 Seiten. 9,90 €. 

Rezensionsexemplare können angefordert werden.

Die bisherigen Bände der Reihe "Der Weg des Samurai":

Yamamoto Tsunetomo: Hagakure. Der Weg des Samurai (Band 1)
Inazô Nitobe: Bushidô. Die Seele Japans. (Band 2)
Taira Shigesuke: Bushidô Shoshinshû (Band 3)

Issai Chôzan: Zen und Schwert in der Kunst des Kampfes (Band 4)

Takuan Sôhô: Das Tor zur heiteren Gelassenheit. Zen und Kampfkunst. (Band 5)

Der Angkor Verlag hat sich auf Zen-Buddhismus und die Philosophie der Samurai spezialisiert und veröffentlicht außerdem Belletristik mit Länderschwerpunkten, z. B. aus Japan und Indonesien.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.