Skip to main content

Haiku. Senryû. Hairyû. Natur- und Nonsensverse.

Pressemitteilung   •   Sep 22, 2019 10:10 CEST

Alte Frau in Poi Pet (Copyright: Guido Keller)

Die Verse in diesem Kindle E-Book sind nach dem Muster 5-7-5 Silben in drei Zeilen angeordnet. Solche „Gedichte“ heißen im Japanischen Haiku, wenn sie einen Naturbezug, entsprechende Schlüsselwörter und möglichst einen Nachklang am Ende beinhalten. Senryû sind die humorvolle Form davon. Mit Hairyû habe ich eine Verbindung aus beiden bezeichnet, die experimentell angelegt ist (alle Worte eines Hairyû beginnen mit dem gleichen Buchstaben).

Diese kleine Schrift erscheint zum 20jährigen Bestehen meines Angkor Verlages, in dem auch einige zenbuddhistische Dichter veröffentlicht sind. Auszüge:

(Haiku)

Schon wieder erholt –
wie viele Leben hat die
Eintagesfliege?

Unterm Himmelszelt
bilden die grauen Stare
ein „V“ für Vogel.

(Senryû)

Von Baum zu Baum schwingt
verliebtes Eichhörnchenpaar
wie Tarzan und Jane.

Verschmutzter Tümpel.
Frecher Frosch sitzt still grinsend.
Mein letzter Wurf – plong!

(Hairyû)

Ihr, irrer Imme,
in Ihles Innereien,
ist Ijob Idol.

Faulendes Fallobst.
Fantastisch-fidel feiern
frech-feiste Fliegen.

Guido Keller: Haiku. Senryû. Hairyû. Natur- und Nonsensverse.
Amazon Kindle Ebook 0,99 €.
www.angkor-verlag.de

Der Angkor Verlag hat sich auf Zen-Buddhismus spezialisiert und veröffentlicht außerdem Belletristik mit Länderschwerpunkten, z. B. aus Japan und Indonesien.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.