„Ältere Autofahrer zumeist besser als ihr Ruf“

Pressemitteilungen   •   Jul 11, 2018 11:35 CEST

Zwei-Drittel-Mehrheit fordert: Senioren sollen zum Fahrtest

Pressemitteilungen   •   Jul 11, 2018 11:15 CEST

Verkehrsanwälte kritisieren zu hohe Strafen: „Die aktuelle Gesetzeslage erschwert die Aufklärung von Fahrerflucht“

Pressemitteilungen   •   Feb 22, 2018 11:00 CET

Verkehrsanwälte schlagen Alarm: Zahl der Fälle von Fahrerflucht nimmt zu

Pressemitteilungen   •   Feb 21, 2018 11:45 CET

Verkehrsanwälte beraten bei Verkehrssünden: „Für eine Verurteilung muss die Beweislage eindeutig sein“

Pressemitteilungen   •   Nov 09, 2017 12:10 CET

Die Verkehrsanwälte klären auf: Die zehn gefährlichsten Sünden im Straßenverkehr

Pressemitteilungen   •   Nov 09, 2017 12:02 CET

Immer mehr Private in der Geschwindigkeitsüberwachung: „Der Staat verliert die Kontrolle“

Pressemitteilungen   •   Mai 10, 2017 10:40 CEST

Ein Bußgeldbescheid wegen überhöhter Geschwindigkeit ist ärgerlich. Gut zu wissen: Wurde die Kontrolle nicht korrekt durchgeführt, hat sie vor Gericht keinen Bestand. Das gilt zum Beispiel, wenn der Staat eine Privatfirma mit der Messung beauftragt und diese zu viel Einfluss genommen hat.

Die Verkehrsanwälte klären auf: Tempokontrollen durch Private bergen hohes Fehlerpotenzial

Pressemitteilungen   •   Mai 08, 2017 11:11 CEST

Dienen Radarfallen der Verkehrssicherheit oder sind sie vor allem eine zusätzliche Einnahmequelle für Kommunen und Länder? Das fragen sich viele Autofahrer, die an einer vielbefahrenen Ausfallstraße oder kurz hinter einem Temposchild geblitzt wurden.

Verkehrsanwälte testen Verkehrswissen deutscher Autofahrer: „Nur 3 Prozent kämen durch die Führerscheinprüfung? Kein Wunder!“

Pressemitteilungen   •   Nov 24, 2016 10:48 CET

Wer die Bedeutung gängiger Verkehrsschilder nicht kennt und bei Vorfahrtsregeln nur mutmaßt, befindet sich in Deutschland offenbar in bester Gesellschaft: Im Zuge einer Führerschein-Umfrage testete die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des DAV (Deutscher Anwaltverein) e.V. kürzlich das Verkehrswissen von Autofahrern in Berlin, Hamburg und München.

Führerschein-Umfrage der Verkehrsanwälte in Berlin, Hamburg und München: Nur drei Prozent würden Theorieprüfung erneut bestehen

Pressemitteilungen   •   Nov 21, 2016 09:46 CET

Viele Autofahrer hätten keinen Führerschein, wenn sie ihre theoretische Prüfung heute erneut ablegen müssten – darauf deutet eine Umfrage der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des DAV (Deutscher Anwaltverein) e.V. in Berlin, Hamburg und München hin. Die Teilnehmer wurden mit aktuellen Prüfungsfragen konfrontiert. Das Ergebnis: 97 Prozent aller Befragten wären durchgefallen.

  • Pressekontakt
  • Uhlig PR & Kommunikation GmbH
  • Kommunikation und Medien
  • ines.utohllaigec@ujkhligji-pr.mxiuqnde
  • 040 767969 31

  • Pressekontakt
  • Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des DAV (Deutscher Anwaltverein) e.V.
  • ocgsbachxzjnmanngq@anwaltvaferlrinein.de
  • 030 / 72 61 52-133

  • Pressekontakt
  • Deutscher Anwaltverein e.V.
  • ncwalentweownbknamski@anwaltvevfretzokinpvznpp.de
  • 030 / 72 61 52-129

Über Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des DAV e.V.

Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des DAV (Deutscher Anwaltverein) e.V.

Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins wurde 1979 gegründet. Ihr gehören knapp 6.000 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte an. Die Arbeitsgemeinschaft unterstützt ihre Mitglieder in vielerlei Hinsicht: Sie bietet regelmäßige Fortbildungsveranstaltungen an und informiert ihre Rechtsanwälte zum Beispiel über die neuesten Entwicklungen des Verkehrsrechts – zum Vorteil ihrer Mandanten. Seit mehr als 30 Jahren setzen sich die Verkehrsanwälte in den Gremien des Deutschen Verkehrsgerichtstages in Goslar für die Rechte der Geschädigten ein und nehmen im Verkehrsrechtsauschuss des Deutschen Anwaltvereins zu allen wichtigen Gesetzesvorhaben Stellung. Die Homepage der Arbeitsgemeinschaft www.verkehrsanwaelte.de verdeutlicht die Vorteile des anwaltlichen Rats in Verkehrsrechtsfragen und ermöglicht potentiellen Mandanten eine schnelle und konkrete Anwaltssuche. Gerade Unfallgeschädigten bieten Verkehrsanwälte zahlreiche Möglichkeiten. Die Erfahrung zeigt: Diejenigen, die durch einen Verkehrsanwalt vertreten werden, erzielen regelmäßig einen deutlich höheren Schadenersatz als Geschädigte, die die Regulierung selbst in die Hand nehmen.

Adresse

  • Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des DAV e.V.
  • Littenstraße 11
  • 10179 Berlin
  • Deutschland