Skip to main content

Barber Angels Brotherhood mit dem "Grand Prix Humanitaire de France" ausgezeichnet

Pressemitteilung   •   Mai 13, 2019 14:46 CEST

GPHF 2019_Goldmedaille am Band und Urkunde

Barber Angels Brotherhood erhalten in Paris mit der Goldmedaille am Bande die höchstmögliche Auszeichnung, den "Grand Prix Humanitaire de France".

Biberach a.d. Riß/Paris, 13. Mai 2019/Gaby Günther - Im Palais du Luxembourg, Sitz des Oberhauses des französischen Parlaments, nahmen die Gründungsmitglieder der Barber Angels Brotherhood die höchste Auszeichnung der Vereinigung "Grand Prix Humanitaire de France" (GPHF) am 11. Mai 2019 entgegen - die Goldmedaille am Bande. Diese hohe Auszeichnung wurde erstmals an einen deutschen Verein vergeben.

"Wir ehren Ihr Engagement, benachteiligten und armen Menschen zu helfen, ihre Menschenwürde und ihr Selbstwertgefühl durch ein gepflegteres Aussehen wiederherzustellen!" sagte GPHF-Präsidentin Lucie Calderon bei dem Festakt. Mit ihren Auszeichnungen würdigt die 1892 gegründete Vereinigung jährlich Personen und Vereine, die weltweit in Not geratenen Mitmenschen unentgeltlich Hilfe leisten.

2016 gründete Figaro Claus Niedermaier mit sechs befreundeten Kollegen die Barber Angels Brotherhood. "Die Bedeutung dieser ehrenvollen Auszeichnung treibt uns an, weiterzumachen - und das mit heute über 300 Barber Angels in inzwischen fünf europäischen Ländern!" freut sich Claus Niedermaier, Präsident International der "Bruderschaft der Friseure". Die glücklichen Gesichter, die strahlenden Augen und die mittlerweile zu verzeichnenden Glücksgeschichten unserer Gäste, die sich so verschönert trauen, erfolgreich nach Wohnungen oder Jobs zu fragen, sind unser Lohn!"

Über 40.000 wohnungslose und bedürftige Gäste wurden bislang von den Barber Angels frisiert und verschönert. Nachhaltige Einsätze finden an den jeweiligen Einsatzorten in Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen wie Caritas, Diakonie, Heilsarmee und Bahnhofsmissionen alle 3-4 Monate in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande und auf Mallorca/Spanien statt. Als sechstes europäisches Land ist nun der erste Einsatz in Frankreich in Straßbourg in Planung. Es werden in Frankreich Friseure und Barbiere gesucht, die zunächst als sogenannte Gast-Angels an den Einsätzen teilnehmen und dann in ihrer Region als Barber Angels für die Nachhaltigkeit sorgen.

Über „Barber Angels Brotherhood e.V.“

Am 27. November 2016 gründete Claus Niedermaier,der Figaro aus Biberach an der Riß, gemeinsam mit befreundeten Kollegen den Club „Barber Angels Brotherhood“, der seit dem 8. November 2017 als Verein unter der Geschäfts-Nr. VR 721180 beim Registergericht Ulm eingetragen, als gemeinnützig vom Finanzamt Biberach unter St.Nr. 54002/41620 anerkannt und zur Ausstellung von Spendenquittungen berechtigt ist. Claus Niedermaier, der „Figaro von Biberach“, arbeitete nach seiner Friseurlehre in London, Paris und Mailand. Er machte seinen Meister und praktizierte danach u.a. in Los Angeles bei einem der weltweit bekanntesten Friseure aus Beverly Hills. Seit 1992 betreibt er im heimischen Biberach seinen eigenen Salon „Figaro Claus“ mit 12 Mitarbeitern. Die „Barber Angels“ sind seither mit bereits über 300 Mitgliedern bundesweit in Deutschland, Österreich, der Schweiz, in Spanien/Mallorca und in den Niederlanden jede Woche im Einsatz und geben Obdachlosen und anderen Bedürftigen durch kostenlose Haar- und Bartschnitte „ihr Gesicht zurück“. Die „Barber Angels“ zahlen monatlich € 15,-, ganzjährig € 180,- Clubbeitrag. Alle Club-Kollegen erhalten ihren exklusiven Barber Angels-Namen, Zugriff zur eigenen „Barber Angels“-Bekleidung im unverwechselbaren Bikerstil und Zugang zum Schulungskonzept der Bruderschaft:

www.b-a-b.club.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.