Skip to main content

Wann sich der Umstieg aufs Elektroauto für Sie lohnt

News   •   Nov 14, 2016 08:55 CET

© kasto - fotolia.com

Ist ein Elektroauto für Sie interessant? Immer mehr Menschen erwägen den Kauf eines Elektroautos. Dazu trägt auch die aktuelle Kaufprämie von bis zu 4.000 Euro bei. Dennoch sind die Anschaffungskosten für umweltfreundliche E-Autos noch relativ hoch, vor allem wegen der recht teuren Batterien. In Punkto Wartung und "Betankung“ hingegen, sind die Kosten oft jetzt schon niedriger.

Auch wenn derzeit viele Menschen über den Umstieg aufs E-Auto nachdenken, Experten zufolge ist die Zielgruppe noch nicht groß. Das Ziel der Bundesregierung, im Jahr 2020 eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen zu haben, scheint in weiter Ferne. 

Das eher schleppende Interesse spiegelt sich auch in den geringen Anträgen für die Kaufprämie wider. Bis Anfang September sind laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erst knapp 3.000 solcher Anträge eingegangen.Doch es gibt auch überzeugende Argumente dafür: So sind die Kosten für Wartung und "Betankung“ oft jetzt schon niedriger. Und der ADAC betont, dass die Kosten pro Kilometer bei Elektroautos dank der bis zu 4.000 Euro Kaufprämie deutlich sinken. Manche sind damit - laut ADAC - sogar günstiger als Diesel- oder Benzinfahrzeuge. Wenn Sie also ein EAuto kaufen möchten, sollten Sie auf einige Punkte achten, damit sich die Anschaffung für Sie lohnt.

So tragen Sie mit Ihrem E-Auto wirklich zum Umweltschutz bei und bleiben flexibel:

  • Aus Umweltsicht machen E-Autos nur mit Ökostrom Sinn. Wenn Ihnen also
  • Umweltschutz wichtig ist, achten Sie darauf, woher der Strom kommt, den Sie tanken.
  • Wägen Sie detailliert ab, ob der Anschaffungspreis in Balance ist mit den Einsparungen in der Wartung und "Betankung“.
  • Achten Sie auf die Reichweite des Fahrzeugs. Günstige E-Autos haben oft nur eine Reichweite von 80 Kilometern pro Aufladung.
  • Klären Sie, ob in Ihrem näheren Umkreis eine Ladestation für das E-Auto bereitsteht. Vor allem in ländlichen Gebieten kann dies schnell zum Problem werden.

Unsere Tipps: Fahren Sie vor dem Kauf des favorisierten E-Autos Ihre persönlichen Stammstrecken probehalber ab, um sicherzugehen, dass die Reichweite genügt. Achten Sie bei der Versicherungs-Police darauf, dass das Herzstück des Autos, der Akku, ebenfalls mitversichert ist und dass auch Bedienfehler eingeschlossen sind.

Infografik: Anzahl von Elektroautos steigt langsam | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar