Skip to main content

Digitales Schadenmanagement bei der Barmenia: Kunden können die OptioPay-Auszahlungsplattform nutzen

Pressemitteilung   •   Jul 18, 2018 10:30 CEST

Ausgesuchte höherwertige Gutscheine statt Geld im Schadenfall - heute alles möglich!

Ab sofort haben Hausrat-Kunden der Barmenia die Möglichkeit, im Schadenfall mehr aus ihrem Geld zu machen. Auf der neuen digitalen Auszahlungsplattform ist neben der klassischen Überweisung zusätzlich die Auszahlung in Form von höherwertigen Gutscheinen möglich: einfach, sicher, digital, schnell und flexibel. Eine Kooperation mit OptioPay – einem auf Auszahlungen spezialisierten Finanztechnologiedienstleister – ermöglicht das neue Angebot.


Im Fokus steht das positive Kundenerlebnis. Sobald die Schadenbearbeitung abgeschlossen ist, bekommt der Kunde eine E-Mail mit dem Link zur Barmenia-Auszahlungsplattform. Dort wählt er nach seinen Bedürfnissen zwischen einer klassischen Banküberweisung, einem höherwertigen Wertgutschein oder einer Kombination beider Auszahlungsoptionen. Nutzt der Kunde die Auszahlungsplattform nicht, wird der Geldbetrag im Hintergrund automatisch nach drei Tagen auf das Bankkonto des Kunden ausgezahlt.

Der Vorteil dabei: Entscheidet der Kunde sich für Gutscheine, kann der Auszahlungsbetrag durchschnittlich um 10-15 Prozent erhöht werden. Zur Auswahl stehen rund 120 Händler wie IKEA, Lucky Bike, Amazon, OTTO, Rewe und Zalando sowie zum Auszahlungsgrund passende, spezialisierte Anbieter.

Weiterer Baustein in der Barmenia-Digitalisierungsstrategie

Mit der neuen Auszahlungsplattform macht die Barmenia einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung des Schadenmanagements. Die Auszahlungsplattform steht Kunden mit einer aktuellen Hausratversicherung (Abschluss seit 2011) bis zu einem Erstattungsbetrag von 3.500 EUR zur Verfügung. Geplant ist, das Angebot künftig auch auf weitere Produkte auszubauen.

Bei der Implementierung der Plattform wurde besonders auf eine nahtlose Integration in die bestehenden Systeme geachtet, um ein ganzheitliches Kundenerlebnis zu erzeugen. Martin Risse, Mitglied des Vorstands, freut sich, den Kunden diesen innovativen Weg der Schadenerstattung anbieten zu können: „Mit der neuen Auszahlungsplattform schaffen wir ein mehrwertstiftendes Angebot mit besonderem Blick auf die Kundenzufriedenheit im Schadenfall. Dank der einfachen Integration und agiler Arbeitsmethoden auf beiden Seiten konnten wir die Plattform mit OptioPay innerhalb kürzester Zeit umsetzen.“ Und Oliver Oster, Geschäftsführer der OptioPay GmbH, ergänzt: „Die Digitalisierung ist weiter eines der relevantesten Themen diverser Industrien. Wir freuen uns, dass wir als Digitalisierungspartner die traditionsreiche Versicherung Barmenia für uns gewinnen konnten. Unser Anspruch ist, die Kundenzufriedenheit und -bindung der Barmenia-Kunden zu stärken und dabei den Auszahlungsprozess durch Technologie zu optimieren.“

Die Pressemeldungund Fotomaterial erhalten Journalisten unter www.presse.barmenia.de. Kontakt auch unter www.facebook.de/barmenia, www.twitter.com/barmenia, www.xing.com/companies/barmenia.

Über die Barmenia Versicherungen

Die Barmenia zählt zu den großen unabhängigen Versicherungsgruppen in Deutschland. Das Produktangebot der Unternehmensgruppe reicht von Kranken- und Lebensversicherungen über Unfall- sowie Kfz-Versicherungen bis hin zu Haftpflicht- und Sachversicherungen. Über 3.400 Innen- und Außendienstmitarbeiter und eine Vielzahl von Maklern betreuen einen Bestand von über 2,2 Millionen Versicherungsverträgen.

Über OptioPay

OptioPay ist der weltweit einzige auf Auszahlungen spezialisierte Finanztechnologiedienstleister. Das FinTech übernimmt den gesamten Auszahlungsprozess als eine White-Label-Lösung für Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen und wickelt damit Zahlungen mit Mehrwert (bspw. höherwertige Einkaufsgutscheine als Auszahlungsoption) an Privatpersonen ab. 120 renommierte Partner wie z. B. Amazon, Otto, Rewe, Zalando oder Adidas stehen dem Empfänger dabei als wertvolle Einlösungsoptionen zur Verfügung. OptioPay wurde 2015 von Marcus Börner (CEO) und Oliver Oster (COO) in Berlin gegründet, beschäftigt über 50 Mitarbeiter aus 24 Ländern und zählt mittlerweile Größen wie die Commerzbank, die Hypovereinsbank, die Deutsche Post oder Eurowings zu ihren top-auszahlenden Unternehmen. Die Produkte von OptioPay werden vor allem bei Schadenregulierungen, Erstattungen, Gehältern, Prämien, Rück- und Kulanzzahlungen angewendet. Mehr Informationen: www.optiopay.com

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy