Skip to main content

Robert Koch-Institut (RKI) rät zur Absage von Großveranstaltungen: Abschlusskonzert zum Barmenia-Musikwettbewerb - rein vorsorglich – abgesagt

Pressemitteilung   •   Feb 28, 2020 16:58 CET

Die Barmenia Versicherungen sagen Abschlusskonzert rein vorsorglich ab.

Nach Aussagen des Robert Koch-Instituts (RKI) verbreitet sich das neuartige Coronavirus auch in Deutschland. So stieg die Zahl der Neuinfektionen auch in NRW an. Aus diesem Grund haben sich die Ausrichter des Musikwettbewerbs, die Barmenia Versicherungen, Wuppertal, und die Hochschule für Musik und Tanz (HfMT), Köln, in enger Absprache entschieden, das Abschlusskonzert in den Räumlichkeiten der Barmenia abzusagen. Zu der Veranstaltung hatten sich rund 200 Gäste angemeldet.

Die Barmenia Versicherungen folgen damit den Empfehlungen des Robert Koch-Institutes, dass Veranstaltungen mit größeren Menschenansammlungen möglichst vermieden werden sollten.

Sowohl die Barmenia Versicherungen als auch die Hochschule für Musik und Tanz bitten um Verständnis.

Aktuelle Informationen erhalten Journalisten unter www.barmenia.de.

Kontakt auch unter www.facebook.de/barmenia, www.twitter.com/barmenia, www.xing.com/companies/barmenia.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.