Skip to main content

BayWa unterstützt mit ihrem Energiegeschäft die Bergwald-Offensive

Pressemitteilung   •   Aug 01, 2013 13:09 CEST

München – Gemeinsam mit Helmut Brunner, Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, hat die BayWa AG gestern ihre Gute-Energie-Kampagne in Reichenbach bei Oberstdorf gestartet. Bei der offiziellen Pflanzaktion wurden auch die ersten rund 1.000 Setzlinge in die Erde gebracht, die von der BayWa im Rahmen der Gute-Energie-Kampagne finanziert wurden. Staatsminister Helmut Brunner, Landrat Gebhard Kaiser, Dr. Ulrich Sauter vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Kempten sowie Peter Flierl, Leiter der Sparte Energie bei der BayWa haben am Projektgebiet selbst die Ärmel hochgekrempelt und symbolisch Bäume gepflanzt. Dabei würdigte Helmut Brunner das Engagement des Handelsunternehmens: „Wir freuen uns, wenn private Partner wie die BayWa unsere wichtige Arbeit zum Erhalt des bayerischen Bergwaldes unterstützen. Damit unterstreicht die BayWa ihre enge Verbundenheit mit unserer heimischen Natur.“ Die Kooperation der BayWa mit der Bayerischen Forstverwaltung hat bereits im Mai 2013 begonnen. „Das Angebot zur kostenlosen Beihilfe stößt bei unseren Kunden auf großen Anklang.“ erklärt Peter Flierl. „Durch unsere Kampagne wollen wir darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, unsere Ökosysteme in Bayern zu schützen. So funktioniert es: Wer ein Energieprodukt bei der BayWa kauft, bekommt mit der Rechnung einen Freischaltcode für das Internet, der zehn Euro für den Bergwald bringt. Wer den Code aktiviert, bringt einen Setzling in die Erde eines der heimischen Bergwälder. Zur Auswahl stehen Fichte, Tanne, Buche und Bergahorn – sie werden in den Waldgebieten Sonnenköpfe, Immenstädter Horn und Grünten gepflanzt. Die Aktivitäten der BayWa-Kunden werden über ein halbes Jahr gesammelt – und dann die entsprechenden Setzlinge in einer großen Pflanzaktion ausgebracht. Die Kunden können bei der Freischaltung entscheiden, in welcher der drei Regionen ihr Baum wachsen soll. Die Bergwald-Offensive, ein Projekt der Bayerischen Forstverwaltung, hat zum Ziel, die Wälder des Alpenraums auf den Klimawandel einzustellen. Die sachgerechte Pflege, das Verjüngen der Mischwälder mit passenden Baumsorten und die Sanierung der Schutzwälder sind Herzstücke des Projekts. Weitere Informationen zur Kampagne „Gute Energie kommt von BayWa“ gibt es unter www.baywa.de/gute-energie.

Die BayWa ist ein internationaler Handels- und Dienstleistungskonzern mit den Kernsegmenten Agrar, Bau und Energie und Geschäftstätigkeiten auf allen Kontinenten. Sitz der Gesellschaft ist München.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar