Skip to main content

Fotoreise nach Shanghai

News   •   Mai 01, 2014 13:42 CEST

Nach intensiver Vorbereitung flog Bernd Sannwald im März 2014 erstmals nach China. Ziel seiner Reise war die Millionenstadt Shanghai. Sein 6-wöchiges Chinesisch-Sprachtraining erwies sich jedoch leider als vollkommen unzureichend und mit Englisch konnte er sich auf der Straße kaum verständigen. 

Die Sprachbarriere war mit ein Grund, dass er sich auf der Suche nach spannenden Fotomotiven vorrangig im Zentrum von Shanghai und in Pudong, dem Hochhausdistrikt bewegte. So faszinierend die Fotomotive in Pudong, dem Technischen Museum oder der Musikhochschule waren, so erschreckend waren teilweise die Eindrücke in den Straßen dieser chinesischen Metropole: schlafende Chinesen auf Mopeds, impertinente Anmache von Verkäufern und Prostituierten, die Armut der Menschen und im Gegensatz dazu der immense Reichtum. Dimensionen, die man in Europa nicht gewohnt ist, wie die Magnetschwebebahn mitten in der Stadt oder die fünf Fahrstrassen übereinander. 

Diese Gegensätze in einer Fotoreportage zu zeigen, ist das Ziel seiner nächsten Chinareise, die er aber wohl nur mit einem sprachkundigen Führer unternehmen wird. 

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar