Pax et Bonum - Verlag und Mediengruppe

Nun leuchten Sie wieder. Die vier Botschafter der Adventszeit.

Blog-Eintrag   •   Dez 22, 2013 03:09 CET

Zum vierten Advent senden wir noch einmal herzliche Grüße in alle Welt.

Der Pax et Bonum Verlag Berlin.

Auszug :Gespräch mit Herbert zum Thema Sterben am 18. Dezember 2009.

Weißt du eigentlich, warum der

Adventskranz rund ist und mit vier Kerzen darauf? (Anm.

des Autors: Ich hab immer eine 5. Kerze in der Mitte, für alle

die einsam sind.)

Ingolf: Nein, wie kommst du jetzt darauf?

Herbert: Weil es zum Thema passt.

Ingolf: Wieso passt es zum Thema? Das Weihnachtsfest ist doch

ein besonderer Geburtstag und hat nichts mit dem Sterben zu

tun.

Herbert: Doch Weihnachten ist Sterben. Er kam, um zu sterben.

Der Kranz ist rund, weil er Anfang und Ende darstellt.

Die vier Kerzen zeichnen den immerwährenden Lauf.

1.Kerze: Geburt und Leben

2.Kerze: Leben und Sterben

3.Kerze: Sterben und Tod

4.Kerze: Tod und Jenseits

Ingolf: Es ist schon sehr interessant, wie viele Symbole wir

haben, um zu verstehen, was der Lauf der Welt ist. Dieses

Zeichen erfreut mich besonders. Bringt es doch Licht und

Wärme. Lieber Herbert, ich nehme den Gedanken mit. Leider

muss ich unterbrechen, weil ich noch einen Termin habe.

Aber der Gedanke bewegt mich sehr, denn so habe ich den

Adventskranz noch nie gesehen, geschweige denn verstanden.

Das vollständige Gespräch finden Sie im Buch „Jenseits, Tod und Sterben“

So hat jeder seine Sicht auf die Dinge und das soll auch so sein.

Wir wünschen Ihnen von Herzen Pax et Boum.

Autor des Beitrages: Ingolf Ludmann-Schneider