regiodot GmbH & Co. KG [.ruhr]

pressetermine.ruhr: Der Online-Kalender für Firmen und Journalisten aus dem Ruhrgebiet

Blog-Eintrag   •   Mär 05, 2015 15:06 CET

Auf pressetermine.ruhr können sich Unternehmen und Journalisten ab sofort einen Überblick über anstehende Presseveranstaltungen in der Ruhr-Region verschaffen. Der Online-Kalender soll Terminkollisionen und schlecht besuchte Pressekonferenzen verhindern. Tobias Nazemi, Geschäftsführer der PR-Agentur „Brandrevier“, setzte diese Idee in die Tat um.

Das Problem ist bekannt: In einem Ballungsraum wie dem Ruhrgebiet setzt ein Unternehmen oder eine Institution eine Pressekonferenz an, welche trotz rechtzeitiger Ankündigung nur vor einer überschaubaren Anzahl von Medienvertretern stattfindet. Für Tobias Nazemi, Geschäftsführer der Essener PR-Agentur „Brandrevier“,  war diese wiederkehrende Situation Grund genug, einen Pressetermin-Kalender im Internet zu installieren. Gesagt, getan: Unter pressetermine.ruhr können sich Unternehmen und Journalisten ab sofort per interaktivem Online-Kalender einen schnellen Überblick über sämtliche Presseveranstaltungen im Revier verschaffen.

„Das System ist ganz einfach: Termine können selbst eingetragen werden. Gleichzeitig kann sich jeder über anstehende Veranstaltungen informieren. So lassen sich Terminkollisionen leicht vermeiden“, erklärt Nazemi. Noch befindet sich der Online-Kalender in der Startphase, aber Nazemi ist davon überzeugt, dass „diese gute Idee“ sowohl den Firmen als auch den Medienvertretern Nutzen bringt. „Wir wissen, wie eng die Redaktionen mitunter besetzt sind. Und wir wissen auch, dass es ein mittelständisches Unternehmen schwer hat, eine ansprechende Medienresonanz zu bekommen, wenn es zeitgleich mit einem großen Konzern zu einer Pressekonferenz einlädt“, so Nazemi.

Auf der neuen Website mit regionaler Adressendung .ruhr, die sich Nazemi über den Provider united-domains sicherte, reicht nun ein kurzer Blick auf den Kalender, um zu erfahren, wer, wann und wo zu einer Presseveranstaltung im Ruhrgebiet lädt. „Es war von Beginn an klar, den Kalender unter .ruhr laufen zu lassen. Der Name „pressetermine.ruhr“ spricht ja bereits für sich. Jeder weiß da sofort, worum es geht“, sagt Tobias Nazemi.