Club Med

SECRET BEACHES: An diesen Stränden sollte man gewesen sein

Blog-Eintrag   •   Jan 27, 2016 14:00 CET

Strand- und Relaxurlaub ist weiterhin im Trend. Auch 2016 ist der Klassiker laut Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) die beliebteste Art den Urlaub zu verbringen. Gerade tropische Fernziele locken mit bilderbuchartigen Traumstränden, versprechen Erholung und exotisches Flair. Neben Strandklassikern wie Punta Cana, Phuket oder Bali bietet Club Med seinen Gästen in allen Teilen der Welt Rückzugsorte an Stränden abseits des Massentourismus. Wir verraten unsere Geheimtipps für die Reisesaison 2016:

Tropischer Geheimtipp Asiens: Bintan Island

Auf Bintan Island, die größte Insel des Riau-Archipels südöstlich von Singapur, liegt Club Meds indonesisches Traumresort. An einem 2,5 kilometerlangen weißen, feinsandigen Strand lassen Besucher den Alltagsstress schnell hinter sich. Bereits 1202 berichtete der venezianische Händler Marco Polo von seiner Reise zur Insel Bintan, die bis heute als Geheimtipp der indonesischen Inselwelt gilt. Das Archipel war einst bedeutender Stützpunkt für den Gewürzhandel und zieht seine Besucher neben den traumhaften Stränden auch durch sein koloniales Erbe in den Bann.

Wo Urwald auf den Strand trifft: Cherating Beach

Ein ganzheitliches Ferienerlebnis für Körper und Seele bietet auch das Resort Cherating Beach an Malaysias Ostküste. Das auf Holzpfählen gebaute Resort befindet sich inmitten eines Regenwaldes direkt am Strand. Bei einem Spaziergang durch den Dschungel können Gäste Meerkatzen, Gibbons, Echsen, seltene Vögel und bunte Schmetterlinge entdecken. 10 Minuten vom Resort entfernt erwartet Club Med-Urlauber der Pantai-Strand. Von Felsen und üppigem Urwald eingerahmt kommt man sich in dieser Strandbucht wie ein moderner Robinson Crusoe vor. Bei einer Segeltour auf dem Südchinesischen Meer haben Urlauber den besten Blick auf den „Urwald-Strand“.

Goldener Sandstrand in der Karibik: Guadeloupe La Caravelle

Schon vor über 30 Jahren suchte sich Club Med in Guadeloupe einen der schönsten goldenen Sandstrände der Insel nahe des farbenfrohen Pointe-a-Pitre, um dort ein kleines Paradies für Urlaubsträume zu errichten. An einer scheinbar endlosen Bucht im Schutz des Korallenriffs lässt es sich beim Sandburgenbauen oder Baden im kristallklaren Karibikwasser bestens entspannen. Strand- und Wasser-Action ist dagegen beim Segeln, Windsurfen oder Strandfussball geboten. Von März bis Juni stehen die Chancen gut, dort Wale zu sehen.

Steilküste am brasilianischen Atlantik: Trancoso

2016 steht Brasilien – allen voran Rio de Janeiro – aufgrund der Olympischen Sommerspiele im internationalen Rampenlicht. Fernab des Touristenrummels, rund 1.000 Kilometer nördlich von Rio, liegt das Club-Resort Trancoso oberhalb beeindruckender Klippen. Der Ort wurde um 1500 von einem portugiesischen Seemann entdeckt und hat sich seinen authentischen Charme bewahrt. Am kilometerlangen Sandstrand unterhalb des Resorts können Gäste es den Faultieren gleichmachen, die sich in den Bäumen des Resort-Gartens einen faulen Lenz machen, und mit einem Caipirinha die brasiliansiche Sonne genießen.