Visit Idaho

Totale Sonnenfinsternis am 21. August 2017 in Idaho

Blog-Eintrag   •   Aug 21, 2017 12:45 CEST

In den USA geht heute das Licht aus. Zumindest in den Teilen, wo sich der Mond zwischen Sonne und Erde schiebt. Das Phänomen heißt totale Sonnenfinsternis und diese hat die USA seit 1918 nicht mehr durchquert. Der Mond wirft heute seinen Schatten auch über Idaho, wo die Finsternis in weiten Teilen des Zentrums bestaunt werden kann. Unter anderem an Orten mit den passenden Namen „Mondkrater“ (engl.: Craters of the Moon) oder „Sonnental“. (engl.: Sun Valley).

Start im Osten

Los geht es in den Städten Idaho Falls, Stanley und Mackay im Osten des Bundesstaates. Hier beginnt das Spektakel um circa 11:33 Uhr Ortszeit, also etwa 19:33 Uhr deutscher Zeit. Wer die Sonnenfinsternis sehen will muss gut vorbereitet sein: denn selbst in den Orten, die im Weg der Totalen liegen, dauert das Ereignis nur etwas mehr als 2 Minuten.

Dunkel wird es weiter westlich auch in Ketchum, wo Ernest Hemingway seine letzten Lebtage verbrachte. Die großen Städte Boise, Twin Falls und Pocatello liegen nicht direkt im Gebiet der totalen Sonnenfinsternis. Von dort aus ist der große Schatten über die Interstate Highways 84 und 15 erreichbar.

So seid ihr live dabei

Auch wenn ihr gerade nicht in den USA seid, könnt ihr live an der Sonnenfinsternis teilhaben. Zum Beispiel über den NASA-Livestream der um 18:00 Uhr deutscher Zeit startet: http://www.nasa.gov/eclipselive.

Weitere Informationen zur Sonnenfinsternis findet ihr auch unter www.eclipse2017.org.