Skip to main content

Wie E-Commerce das Packaging verändert

Pressemitteilung   •   Feb 09, 2017 09:32 CET

Mandalay Rum © Brand Union

Hamburg / Berlin, 8. Februar 2017. E-Commerce verändert Verpackungen und ihre Notwendigkeit. Das GfK prognostiziert bis 2025 ein Wachstum von bislang 9 auf 15 Prozent

Die Zahl der Umverpackungen steigt parallel zum E-Commerce-Umsatz – gleichzeitig boomt das Geschäft mit der Nachhaltigkeit. Eine Diskrepanz, die der konsumfreudige Millennial überwinden will. Wie können nervenzehrende Verpackungsmatrushkas in den Wohnzimmern der Online-Shopper vermindert werden? Tobias Phleps, CEO von Brand Union Germany, sieht hier einen klaren Auftrag: "Marken sind in der Verantwortung, nachhaltige Verpackungslösungen für die Zukunft zu finden." Ein Beispiel ist die kürzlich entwickelte limited edition-Wasserflasche von Brand Union Germany x Veronika Beckh.

Grundsätzlich wandelt sich durch Wachstum in diesem Segment übergeordnet die Perspektive auf Umverpackung. Die omnipräsenten Versandkartons bekannter Onlineshops ermöglichen zudem vollkommen neue Marketingstrategien für Anbieter. Vom digitalen Shelf-Impact über unnötige Sicherheitsverpackungen bis zum Entpackungserlebnis im Wohnzimmer erfordert die Produktinszenierung innovative und kreative Lösungen. Verpackungen bieten hier ganz neue Qualitäten für eine differenzierende Wirkung im digitalen Shelf.

Perspektivisch werden Onlinehändler weiter zum stationären Handel aufschließen. Verlieren Produktverpackungen, wie wir sie heute kennen, dadurch ihre Daseinsberechtigung? Und wodurch werden sie gegebenenfalls ersetzt?

Als eine weltweit aufgestellte und angesehene Brand Experience Agency schafft Brand Union seit Jahrzehnten ganzheitliche Markenerlebnisse und denkt diese auf Hersteller zukommenden Anforderungen zukunftsweisend mit. Auch die sich ändernden Wünsche und Bedürfnisse der Konsumenten analysiert und antizipiert Brand Union Germany.

Brand Union Germany ist seit 1998 als internationale Brand Experience Agency in Deutschland vertreten. Das Berliner Office öffnete Ende 2014 die Türen, dort liegt der Fokus auf Markenstrategie und Corporate Identity, in Hamburg traditionell stärker auf Packaging Design und Produktstrategie. Brand Union hat über 500 Mitarbeiter an 25 Standorten in 22 Ländern, wie den europäischen Metropolen Berlin, Hamburg, Stockholm, London, Paris, Moskau und Madrid. Ob allein oder in Kooperation mit dem Netzwerk: Brand Union macht das Alltägliche zum Besonderen und formt so die Welt, wie wir sie kennen. Zu den Kunden von Brand Union weltweit zählen u.a. Vodafone, Absolut Vodka, Reckitt Benckiser, IKEA, Shell, Heineken, Jaguar/Landrover und Bank of America. Zum Kundenstamm in Deutschland gehören neben anderen Audi, Red Bull, Germany Trade & Invest, edding, Dresdner Kreuzchor, Henkel, Johnson & Johnson, Maria Galland, Migros, Vodafone und Volkswagen. 

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar