Skip to main content

Newsletter 2/2016

News   •   Nov 22, 2016 11:01 CET

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns über den großen Zuspruch zu unserem Newsletter! Die vielen Leser des Newsletters und die vielen Besucher in unserem Newsroom haben uns bestätigt, dass verständliche und unabhängige Informationen zum Thema betriebliche Altersvorsorge (bAV) auf offene Ohren treffen. Auch mit der zweiten Ausgabe des Newsletters des Deutschen Betriebsrente Datentreuhand e. V. informieren wir Sie daher wieder über aktuelle Berichte im Webmagazin deutsche-betriebsrente.de. Hier finden Sie zum Beispiel Beiträge zum aktuellen Alterssicherungsbericht der Bundesregierung, einen Zwischenbericht über die anhaltende Rentendiskussion sowie den ersten Teil unserer Serie „Wie organisiert man eine bAV?“, die die Direktzusage als einen der fünf Durchführungswege vorstellt.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihre

Anabel Meichsner

Geschäftsführerin des dbr e. V.

Berichte aus dem Webmagazin

Alterssicherungsbericht 2016

Der aktuelle Alterssicherungsbericht der Bundesregierung liegt vor – und sorgt für viel Unmut. Fakt ist: Die Bevölkerung wird immer älter. Daher ist die Frage der Finanzierung der Renten von entscheidender Rolle. Bereits heute ist klar: Das aktuelle Konzept kann den zukünftigen Bedarf nicht auffangen. Der Bericht warnt daher eindeutig vor Altersarmut und mahnt zur Eigeninitiative bei der Altersvorsorge.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

Warten auf die Rentenreform

Die Erwartungen sind hoch. Es geht um nicht weniger als unsere finanzielle Situation im Alter. Kein Wunder also, dass die Diskussionen nicht abreißen wollen. Wie es aussieht, werden alle aber noch länger auf einen konkreten, abgestimmten Vorschlag warten müssen – vielleicht sogar bis nach dem Wahlkampf.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

Wie organisiert man eine bAV? Vorstellung der fünf Durchführungswege
Teil 1 der 3-teiligen Serie: Direktzusage und ihre Vorteile

Der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) kommt als eine der drei Säulen der Altersvorsorge eine bedeutende, eine im wörtlichen Sinn tragende Rolle zu. Ganz besonders vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Diskussionen und der vorgezeichneten Prognosen für das Alter der heute Berufstätigen. Eine bAV kann individuell auf die Bedürfnisse der Arbeitnehmer zugeschnitten werden. Bei der Ausgestaltung der bAV gibt es viele Entscheidungen, die getroffen werden können. Bezüglich der Organisation der bAV stehen zum Beispiel fünf verschiedene Durchführungswege zur Verfügung. Diese werden in dieser Serie im Einzelnen vorgestellt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

By submitting the comment you agree that your personal data will be processed according to Mynewsdesk's <a href="http://www.mynewsdesk.com/de/about/terms-and-conditions/privacy_policy">Privacy Policy</a>.