Skip to main content

CampusFakt der Woche: ​Weniger als die Hälfte der Studentinnen und Studenten schafft Studium in der Regelstudienzeit

Pressemitteilung   •   Jun 06, 2019 15:23 CEST

Weniger als die Hälfte der Studentinnen und Studenten studiert nach Plan

Frankfurt, 6. Juni 2019. Weniger als die Hälfte der Studentinnen und Studenten schafft das Studium in der angesetzten Regelstudienzeit. Das hat das CampusBarometer der Deutschen Bildung ergeben, eine große Online-Befragung unter mehr als 6.900 Studentinnen und Studenten. „Je nach Ursache ist das nicht unbedingt kritisch zu sehen“, sagt Anja Hofmann, Vorstandsmitglied der Deutschen Bildung. „Studenten sollten das Studium nutzen, um vielfältige Erfahrungen zu sammeln und sich über das Fachwissen hinaus auch persönlich zu entwickeln, zum Beispiel mit ehrenamtlichem Engagement, Auslandserfahrungen und weiteren Blicken über den Tellerrand.“ In der Realität seien es jedoch auch Probleme mit der Studienfinanzierung, die sich auf die Studiendauer auswirken. 

Über den Studienfonds der Deutschen Bildung: Mit dem Studienfonds der Deutschen Bildung werden Nachwuchsakademiker für eine erfolgreiche Zukunft finanziert, gecoacht und vernetzt. Den Mix aus flexibler Finanzierung und persönlicher Förderung bezahlen die Absolventen anteilig von ihrem späteren Einkommen. Am Studienfonds beteiligen sich Anleger, die sinnvoll in Bildung investieren möchten. 

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.