Skip to main content

Frauen investieren erfolgreich, aber insgesamt zu selten! - Frauen Finanz Forum am 23.03.2019 in Frankfurt

Pressemitteilung   •   Mär 14, 2019 15:20 CET

Unabhängige und kostenfreie Informationen speziell für Frauen

Pressemitteilung 09/2019

Frauen Finanz Forum „Rendite ist weiblich“

Unabhängige und kostenfreie Informationen speziell für Frauen

Frauen investieren erfolgreich, aber insgesamt zu selten!

Eingebettet in den Börsentag Frankfurt findet am Samstag, den 23.03.2019, in der Zeit von 11 - 15 Uhr im Kap Europa ein exklusives Finanz Forum statt, welches ein ausgewähltes Programm speziell für Frauen anbietet. Die kompakte Informationsplattform wird von Ruth Moschner moderiert und kombiniert Impulsvorträge mit einer Fragerunde und Gelegenheiten zu Gesprächen.

Warum beschäftigen sich Frauen viel zu selten mit ihrer Vermögensabsicherung und Altersvorsorge? Warum interessieren sich noch immer vermehrt die Männer für Investitionsmöglichkeiten in Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Co.? Dieser Frage ging Andrea Cörper, Geschäftsführerin der Veranstaltungsagentur B2MS und Initiatorin des Frauen Finanz Forums in den vergangenen Monaten gezielt nach. „90 % der Besucher unserer Anlegermessen sind männlich. Frauen, die sich aktiv mit ihren Finanzen auseinandersetzen sind nach wie vor sehr selten. Der Ursache hierfür wollten wir auf den Grund gehen, schließlich handelt es sich um eine riesige Zielgruppe.“ Gemeinsam mit ihrem Team aktivierte Andrea Cörper Unternehmenskontakte, hinterfragte deren Zielgruppenorientierung, trat in den Austausch mit Influenzerinnen und Managerinnen der Investmentbranche. Das Resultat: Frauen leben größtenteils selbstbestimmt und verdienen vermehrt ihr eigenes Geld. Einseitige finanzielle Abhängigkeit spielt in der jungen Generation kaum mehr eine Rolle. Auch von Börsenverdruss oder Desinteresse kann keine Rede sein. „Frauen fühlen sich von tristen Finanzveranstaltungen, monotonen Vorträgen und einfallslosen Marketingmedien schlichtweg nicht angesprochen! Frauen haben andere Prioritäten und suchen verstärkt den Wissensaustausch und das Gespräch.“ bilanziert Andrea Cörper.

Diese Erkenntnis wurde schnell zum Projekt: am 23. März findet das erste Frauen Finanz Forum „Rendite ist weiblich“ im Rahmen des Börsentag Frankfurt statt. In unkonventionellem Rahmen und mit der Unterstützung hochkarätiger Partner, wie der ING, der Börse Stuttgart, zeedin oder Morgan Stanley, ist eine kurzweilige und informative Finanzplattform entstanden, die zum Austausch einlädt. In Impulsvorträgen werden flexible Anlagemöglichkeiten für unterschiedliche Lebensphasen vorgestellt und Anregungen für die persönliche Finanzstruktur gegeben, Fragerunden und die Podiumsdiskussion ermuntern zum Dialog miteinander. Abgerundet wird die Veranstaltung durch die unterhaltsame Moderation von Ruth Moschner.

Geldanlage kann - richtig angegangen - erfolgreich und spannend sein und nebenbei noch richtig Spaß machen! Alle finanzinteressierten Frauen sind herzlich dazu eingeladen beim ersten Frauen Finanz Forum in Frankfurt dabei zu sein. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich, erfolgt online und dauert nur wenige Minuten. Alle Informationen zum Forum, das Programm sowie der Link zur Anmeldung sind unter www.frauen.boersentag-frankfurt.de abrufbar.

Die B2MS GmbH ist eine im Jahr 2001 gegründete, inhaber-geführte Messe- und Veranstaltungsagentur mit Sitz in Dresden. Neben den branchenbekannten Großveranstaltungen - dem Anlegertag in Düsseldorf und den Börsentagen in Berlin, Dresden und Frankfurt - veranstaltet B2MS auch die Börsentag kompakt-Reihe in fünf deutschen Städten sowie in Wien. Das bundesweit tätige Unternehmen organisiert außerdem Kunden- und Mitarbeiter-veranstaltungen im Wirtschafts- und Finanzsektor. Mit dem Frauen Finanz Forum betritt die Agentur Neuland und bringt die Expertise der vergangenen 18 Jahre mit ein

Eine Übersicht aller Börsentage finden Sie unter www.die-boersentage.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.