Skip to main content

Biken im Vinschgau: Die schönsten MTB Touren im Westen Südtirols

Blog-Eintrag   •   Aug 16, 2017 15:00 CEST

Rund um Naturns eröffnet sich ein echtes Trail-Paradies mit Routen der Extraklasse für alte Hasen und für MTB-Neulinge. Wegen seiner Lage ist unser DolceVita Hotel Feldhof ein optimaler Ausgangspunkt für flotte Touren durch den Westen Südtirols. Als Mitglied der BikeHotels Südtirol bieten wir außerdem einen Rundum-Service, z.B. hochwertige Leihfahrräder. Damit jeder die auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Tour findet, haben wir ein „Best Of“ der schönsten MTB Touren in Südtirol bzw. im Vinschgau erstellt und die Routen nach Schwierigkeitsgrad eingeteilt.

Übrigens: Dank des milden Klimas und der vielen Sonnentage dauert die Bike-Saison im Vinschgau von Mitte März bis Mitte Oktober!

Biken im Vinschgau für Anfänger

Beim Biken im Vinschgau kommen nicht nur alte Hasen auf Ihre Kosten: Zahlreich sind auch die Trails entlang des sonnigen Talbodens und die Almenrunden, die auch Anfängern Spaß machen. Sie bieten einen guten Einstieg in den Bike-Sport und machen Lust auf mehr! Auf jeden Fall gehören die Routen im Vinschgau zu den abwechslungsreichsten und schönsten MTB Touren in ganz Südtirol.

  • Trailzauber in Latsch
    Perfekt für den Start! Auf dieser ca. zehn Kilometer langen Strecke müssen 370 Höhenmeter überwunden werden, Aufstieg und Abfahrt dauern ca. 2 ½ Stunden. Vom Hauptplatz im Latscher Dorfzentrum aus führt die Route über die Rehpromenade und den Trimm-Dich-Pfad hinauf zum Speicherteich. Rechts am Teich vorbei auf den Jägersteig über den Neu-Waal-Weg weiter bis zur malerischen Burgruine Obermontani. Erst geht es über einen steilen Spitzkehrentrail bis zur Burgruine Untermontani und dann auf recht sanften Wegen zurück nach Latsch.

  • Tomberg Tour
    Mit etwa 20 Kilometern und 520 Höhenmetern, die in ca. 2 ½ Stunden überwunden werden, gehört die Tomberg Tour zu den einfachen Routen rund um Naturns. Vom Dorfzentrum Naturns aus erst über die Bahnhofsstraße bis zur Brücke. Dort rechts abzweigen und weiter bis zur Tschirlander Brücke. Dort wieder rechts halten, weiter bis nach Staben und nach Tschars. Der Tombergstraße folgend an den Höfen Radeben und Kühstein vorbei. Dann über alte Schotterstraßen wieder nach Tabland, Tschirland und zurück ins Dorfzentrum von Naturns.

  • Biken im Vinschgau für Profis

    Downhiller, Freerider, Enduro- und All-Mountainbike-Fahrer, aufgepasst: Hier geht die Post ab! Rund um das Dreiländereck am Reschensee, um das Stilfserjoch und um Goldrain erstreckt sich ein einzigartiges hochalpines Tourengebiet. Biken im Vinschgau ist spektakulär!

  • Madritschjoch
    Die Tour auf das Madritschjoch ist ein legendärer Klassiker und gehört zu den schönsten MTB Touren Südtirols. Gut 3.120 Meter hoch, ist das Joch der höchste schneefreie, für Mountainbiker zugängliche Alpenpass. Mit Muskelkraft müssen 1.700 Höhenmeter überwunden werden. Erst geht’s von Spondinig bis Sulden mit dem Rad, dann mit der Seilbahn von Sulden bis auf 2.600 Metern Höhe. Wer dann die steilen 600 Höhenmeter bis zum Madritschjoch bezwingt, erlebt anschließend eine traumhafte Abfahrt ins Martelltal.

  • Göflaner Marmorbruch
    Biken im Vinschgau lässt sich auch wunderbar mit Kulturerlebnissen verbinden – etwa bei der Tour zum Göflaner Marmorbruch. Im höchsten Marmorbruch Europas wird das „weiße Gold“ abgebaut, das Künstler weltweit schätzen. Dort kann ein Freiluft-Museum besichtigt werden, das von der Geschichte des Marmorbruchs erzählt.
  • Die Tour, sicher eine der interessanteste MTB Touren in Südtirol, startet in Goldrain und führt über die Via Claudia Augusta bis zum Eingang des Dorfes Laas, wo links ein Weg in Richtung Tarnell abzweigt. Dann auf die Marmorstraße wechseln und hinauf bis zum Marmorbruch. Anschließend geht es über flotte Trails hinunter bis zur Göflaner Alm und über eine mit Marmorschotter bedeckten Straße bis zur Kohlplätz-Hütte, weiter zum Haslhof und wieder nach Goldrain.

    Das DolceVita Hotel Feldhof Team wünscht gute Fahrt!

    Kommentare (0)

    Kommentar hinzufügen

    Kommentar