Skip to main content

Mühelos Staubsaugen: Dyson V8 beweist Ausdauer auch ohne Kabel

Pressemitteilung   •  Sep 02, 2016 12:46 CEST

Dyson V8

Dyson stellt die neueste Generation kabelloser Staubsauger auf der IFA 2016 in Berlin vor. Dank verbesserter Akkutechnologie und dem neuen Dyson Digitalen Motor V8 setzt der Dyson V8 Absolute neue Maßstäbe: Bis zu 40 Minuten aktive Reinigungszeit und konstant hohe Saugkraft sorgen für noch mehr Flexibilität beim Saugen.

Dyson setzt weiterhin auf den Trend kabellos. Mit dem neuen Dyson V8 Absolute will das britische Technologieunternehmen noch mehr Menschen von den Vorteilen des kabellosen Saugens überzeugen und so die Art, wie wir unser Zuhause reinigen, nachhaltig verändern.

Angetrieben vom Dyson Digitalen Motor V8, der trotz seiner kompakten Größe mit bis zu 110.000 Umdrehungen pro Minute rotiert, verfügt der neue Dyson V8 über eine konstant hohe Saugkraft. Durch das geringe Gewicht von nur 2,6 Kilogramm ist das Gerät trotz seiner Leistungsstärke sehr handlich und bietet dem Nutzer so mehr Flexibilität bei der Hausarbeit.

„Wir haben mehr als 10 Jahre und über 294 Millionen Euro (250 Millionen Pfund) in die Entwicklung unserer kleinen und leistungsfähigen digitalen Motoren gesteckt. Unsere neue Motorengeneration bildet das Herzstück des Dyson V8 kabellosen Staubsaugers. Er ist das Ergebnis aus 18 Monaten Forschung und Entwicklung und über 500.000 Stunden langen Tests. Der Motor macht den Dyson V8 kabellosen Staubsauger leistungsstark und wendig“, so James Dyson, Gründer des gleichnamigen Technologieunternehmens.

Immer einsatzbereit

Die Dyson V8 Staubsauger kommen ohne Kabel aus. Hierdurch wird die Reichweite des Staubsaugers nicht eingeschränkt. Der kabellose Dyson V8 eignet sich daher perfekt, um Böden möglichst einfach und gründlich zu reinigen. Daneben lässt sich das Gerät im Handumdrehen in einen Handstaubsauger verwandeln, mit dem auch Zimmerdecken, Polster und schwer erreichbare Zwischenräume bequem erreicht werden können.

Erneut besticht Dyson auch beim V8 mit einem ausgefeilten Design. Da die Hauptkomponenten, wie der Motor und der Akku nahe dem Handgriff verbaut wurden, verlagert sich der Schwerpunkt des Saugers. Das ausbalancierte Design vereinfacht die Handhabung des Staubsaugers und lässt das Gerät noch leichter erscheinen.

Hygienische Behälterentleerung

Der Dyson V8 kabellose Staubsauger verfügt über einen neuen Entleerungsmechanismus des Staubbehälters. Per Knopfdruck wird der aufgesaugte Staub und Schmutz entsorgt, indem ein Ring automatisch den großen Zyklon vom Staub befreit, der Staubbehälter sich absenkt und erst dann über die Klappe entleert wird. Hierdurch wird der Kontakt mit dem Staub vermieden. Außerdem hat der Staubbehälter mit 0,55 Litern ein höheres Fassungsvermögen als seine Vorgänger, wodurch er seltener entleert werden muss.

Reinigt Teppiche und Hartböden

Die leistungsstarke Saugkraft des V8 Absolute wurde mit der bekannten Dyson Düsentechnologie kombiniert. Die motorisierte Bürste mit Direktantrieb entfernt selbst tiefsitzenden Schmutz und Tierhaare aus Teppichen, während die Bürste mit Soft-Walze, die patentierte Fluffy Düse, groben Schmutz und feinen Staub von Hartböden aufnimmt.

Hintergrundinformationen:

Akkulaufzeit: Die Laufzeit beträgt nun bis zu 40 Minuten, im Vergleich zu 20 Minuten bei den Geräten der vorherigen Generation. Nickel-Kobalt-Aluminium-Akkus mit gleichmäßigem Verbrauch der Akkuleistung sorgen dafür, dass die Saugkraft konstant anhält. Eine neue Akkulaufzeitanzeige bietet dem Nutzer eine visuelle Darstellung der verbleibenden Reinigungszeit.

Akustik: Die Dyson V8 kabellosen Staubsauger sind 50 % leiser als die Geräte der Vorgängergeneration.

MAX-Modus: Über einen neuen, intuitiv bedienbaren Schalter kann der MAX-Modus für anspruchsvolle Reinigungsarbeiten aktiviert werden.

Umfassende Filtrationstechnik: Alle Dyson V8 Geräte verfügen über einen überarbeiteten Nachmotorfilter, der Allergene aufnimmt und so für eine reinere Abluft sorgt als die Luft, die wir atmen.

Robuste Bauweise: Der Dyson V8 wurde aus soliden Materialien hergestellt, die aufgrund ihrer Strapazierfähigkeit und Leichtigkeit ausgewählt wurden. Der durchsichtige Staubbehälter aus Polycarbonat besteht aus dem gleichen Material wie Polizei-Schutzschilde.

UVP: Der Dyson V8 Absolute ist ab September für 599 Euro erhältlich.

Allgemeine Fakten zu Dyson:

5: Dysonverfügt derzeit über 5 Produktkategorien. Neben kabelgebundenen und kabellosen Staubsaugern, sowie dem Dyson Saugroboter, Geräten zur Verbesserung des Raumklimas und dem Dyson Airblade wurde das Portfolio in diesem Jahr um den neuen Dyson Supersonic Haartrockner und Dyson Leuchten ergänzt.

75: Dyson Geräte werden in mehr als 75 Ländern verkauft.

2 Mrd. Euro: Dyson wird rund 2 Mrd. Euro (1,5 Mrd. Pfund) in zukunftsweisende Technologien investieren. Mit der Eröffnung des Malmesbury Campus belaufen sich die Anlageinvestitionen

dieses Jahr auf etwa 318,5 Mio. Euro (250 Mio. Pfund). Dyson baut derzeit vier neue Technologiekategorien auf und wird in den kommenden vier Jahren weltweit 100 neue Produkte auf den Markt bringen.

6,4 Mio. Euro: Dyson entwickelt in Zusammenarbeit mit über 30 Universitäten weltweit Frühphasen-Technologien, beispielsweise durch die Investition von 6,4 Mio. Euro (5 Mio. Pfund) in ein gemeinsames Robotiklabor mit dem Imperial College in London.

6.000: Dyson beschäftigt weltweit über 6.000 Mitarbeiter, ein Drittel davon sind Ingenieure.

1995: Dyson verkaufte den ersten Bodenstaubsauger (DC02) im Jahr 1995. Zwei Jahre zuvor brachte Dyson den ersten beutellosen Staubsauger (DC01) auf den Markt.

Dyson wurde 1993 von Sir James Dyson gegründet, der bis heute Chefingenieur und Vorstandsvorsitzender ist. Seit seinen Anfängen mit Zyklonstaubsaugern hat sich das Portfolio von Dyson auf akkubetriebene und autonome Staubsauger, Händetrockner, Beleuchtung, Heizlüfter und Ventilatoren, Luftbefeuchter, Luftreiniger und Haartrockner erweitert. Dyson besitzt weltweit 8.000 Patente und konzentriert sich auf die Kombination von Hardware, Software und Algorithmen, um intelligente Geräte zu entwickeln, die ihre Umgebung verstehen und verbessern können.