Skip to main content

EasyPark ist Gründungsmitglied der Initiative smartparking

Pressemitteilung   •   Dez 01, 2015 13:40 CET

EasyPark hat gemeinsam mit anderen Unternehmen die Initiative smartparking gegründet und übernimmt dabei eine führende Rolle. Ziel der Initiative ist, das bargeldlose Bezahlen von Parkgebühren via Mobiltelefon in Deutschland deutlich voranzubringen. In Folge der Gründung ist Nico Schlegel seit November neuer Geschäftsführer bei EasyPark Deutschland.

Wenn Städte und Gemeinden in Deutschland Handy-Parken einführen wollen, haben sie zwei Möglichkeiten: Entweder kooperieren sie exklusiv mit einem einzelnen Anbieter. Das setzt ein Ausschreibungsverfahren voraus. Oder sie arbeiten mit einer Plattform zusammen, die für alle Anbieter offen ist und dem Autofahrer die Wahl lässt, welchen Dienst er nutzen möchte. Als solche wettbewerbsübergreifende Plattform hat sich smartparking – Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung (www.smartparking.de) gegründet. Daran hat sich EasyPark maßgeblich beteiligt. Als Geschäftsführer für smartparking konnte der ehemalige Hamburger Erste Bürgermeister Ole von Beust gewonnen werden.

Vorstandsvorsitzender von smartparking ist Johan Birgersson, CEO der EasyPark Group: „EasyPark bietet seit fast 20 Jahren in neun Ländern mit mittlerweile mehr als 450 Städten und privaten Vertragspartnern mobile Parksysteme an. Aufgrund unserer langjährigen und internationalen Erfahrung sind wir überzeugt, dass die neue Plattform der richtige Weg ist. Der deutsche Markt kann wegen der Besonderheiten in den Kommunen nur erschlossen werden, wenn sich die Branche in einem wettbewerbsübergreifenden Ansatz auf Qualitätsstandards und Transparenz verständigt und als Partner der Kommunen bürgerfreundliche Lösungen einsetzt.“

Nico Schlegel neuer Geschäftsführer bei EasyPark Deutschland
Mit der Gründung der Initiative hat sich bei EasyPark Deutschland ein Wechsel an der Spitze vollzogen. Philipp Zimmermann, der bis November Geschäftsführer bei EasyPark Deutschland war, verantwortet nun die Entwicklung der Initiative. Ihm folgt Nico Schlegel, der umfassende Erfahrungen in der Markenkommunikation mitbringt. Nach 15 Jahren in diversen Funktionen bei Unilever war er neun Jahre lang Marketing-Geschäftsführer bei Bahlsen und anschließend Geschäftsführer bei der Werbeagentur Webguerillas. Nico Schlegel: „Handy-Parken hat noch viel Potenzial in Deutschland. Ich möchte dafür sorgen, dass EasyPark eine führende Rolle dabei spielt, dieses Potenzial zu nutzen. Und ich bin optimistisch, dass uns das gemeinsam gelingt. Denn ich kenne kein besseres Angebot als das von EasyPark.“

EasyPark ist ein führender Anbieter von mobilen Parkingservices. Gegründet 2001, beschäftigt das Unternehmen heute mehr als 120 Mitarbeiter in neun Ländern. Der Hauptsitz ist in Stockholm. EasyPark hat über 450 Verträge mit öffentlichen und privaten Parkplatzbetreibern und wickelt mehr als 25 Millionen Parkvorgänge im Jahr ab. In Deutschland ist EasyPark bislang in über 30 Städten verfügbar.
www.easypark.de

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar