Skip to main content

Immer diese Wäscheberge...

Blog-Eintrag   •   Nov 29, 2016 15:54 CET

Ideal genutzter Waschraum

... sie können einem wirklich die Zeit rauben und die Laune vermiesen.

Zugegeben: Ich kenne tatsächlich eine einzige Person, die sich gerne mit Wäsche auseinander setzt. Sie wascht und bügelt, und faltet und mangelt und alles was dazu gehört TÄGLICH. Nein, nicht aus beruflichen Gründen. Sie macht es, weil es ihr Freude bereitet und sie danach ein besseres Gefühl hat.

Die meisten von uns sehen das Thema Wäsche aber eher im Zusammenhang mit sich türmenden Bergen, die man kaum bewältigen kann. Man kommt einfach nicht dagegen an, denn jeden Tag kommt etwas Neues dazu... Und dann kann muss sie auch noch sortiert werden... Und nach dem Waschen ist das ganze Spiel noch nicht zu Ende.

Wir versuchen euch aber eine kleine Erleichterung an die Hand zu geben:

1. Ihr benötigt ein praktisches Regalsystem

Mit unserem Elfa Regalsystem kannst du alle Dinge, die du in deinem Waschraum benötigst gut sortieren. Alles hat seinen Platz: Von Waschmittel und Weichspüler über schmutziger Wäsche, die in Wäschesäcken farblich sortiert gelagert werden kann, bis hin zu sauber gefalteten Anziehsachen, die bereit für den nächsten Einsatz sind.

2. Kleine Freiräume im Bad können auch als Waschecke genutzt werden.

Auch wenn ihr keinen eigenen Waschraum besitzt, ist es nicht so schwer seine Wäscheberge in den Griff zu bekommen. Mit unseren praktischen Elfa Innensystem Lösungen und den maßgefertigten Schiebetüren könnt ihr ganz einfach auch sehr kleine Bereiche in eurem Badezimmer in eine fein sortierte Wäscheecke verwandeln. Auch die Schiebetüren sind maßgefertigt in eurem Wunschdesign erhältlich.

3. Wäsche bereits sortiert sammeln.

Wenn sie ihre getragene Wäsche sammeln möchten, spart es schon unheimlich viel Zeit, sie in getrennten Wäschesäcken zu verstauen. So habt ihr direkt einen Überblick, welche Farbe als nächstes dran ist und welcher Berg der größte ist. Ihr müsst nicht erst im Nachhinein Zeit damit verschwenden, sie vor dem Waschen zu sortieren.

4. Regelmäßiges Waschen ist gut für die Psyche.

Wenn ihr nicht wochenlang wartet, bis ihr den nächsten Berg bekämpft, kommt euch das ganze Thema auch nicht so schlimm vor. Die Berge sind deutlich kleiner und schneller bewältigt. Es ist also nicht eine ganz so große Hürde. Ich muss da immer die Waschliebhaberin denken: Sie fühlt sich auch viel besser, wenn sie wieder einen Berg bewältigt hat und alles sauber ist.

5. Nicht alles bügeln.

Ich weiß, früher wurde einfach alles gebügelt, von Socken über Unterwäsche bis hin zu Taschentüchern. Das muss heute aber wirklich nicht mehr sein. Spart euch die Zeit und unternehmt lieber etwas mit euren Freunden. Denn vieles glättet sich von selbst, wenn man es gut ausschlägt und ordentlich zusammenfaltet. 

6. Mit Wäschetrocknern das Bügeln sparen.

Ich hatte leider noch nicht das Glück die Erfahrung selbst zu machen, aber viele Leute schwören darauf. Der Wäschetrockner soll unheimlich viel Arbeit erleichtern. Denn gerade, wenn man die Wäsche noch warm und trocken aus der Maschine holt, ist das Bügeln nicht mehr nötig. Und wenn man gerade keine Zeit hat, die Wäsche aus dem Trockner zu holen, dann kann sie auch ohne Probleme mal liegen bleiben.

7. Auch im Kleiderschrank geht das Thema "Ordnung" weiter.

Wenn die Wäscheberge erst einmal in den Griff bekommen sind, müssen sie natürlich weiter verstaut werden. Auch hier sollte man ein gewisses System einhalten, um Ordnung zu erreichen. Ansonsten fliegt ganz schnell alles im Schrank herum. Sortiert doch einfach alles nach der Saison in unterschiedlichen Fächern. Die aktuelle Saison sollte gut erreichbar, nicht zu weit oben, im Schrank liegen. Das funktioniert beispielsweise super mit unserem System Lumi. Dies ist in Schweden schon seit vielen Jahren ein absoluter Renner auf dem Markt und findet langsam auch Begeisterung in Deutschland.


Ich hoffe, diese kleinen Hinweise können euch ein wenig helfen.

Seid ihr an einem Lumi oder Elfa Regalsystem interessiert oder möchtet gerne kostenlos einen Inspirationskatalog erhalten, dann schaut euch einfach die Produkte in der Übersicht an oder schreibt uns unverbindlich an planung@elfa.com.

Und nun: Frohes Waschen.

Herzliche Grüße
Violetta von Elfa.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar