Skip to main content

Felix Burda Award: Bewerbungs-Phase eröffnet.

Pressemitteilung   •   Okt 09, 2019 17:48 CEST

Verona Pooth auf dem Roten Teppich des Felix Burda Award

Roter Teppich für die Darmkrebs-Prävention.

München, 09.10.2019 – Die Felix Burda Stiftung verleiht am Sonntag, den 26. April 2020 zum 18. Mal die Felix Burda Awards. Ab heute können Bewerbungen in zwei Kategorien eingereicht werden. Die Ausschreibungsfrist endet am 9. Dezember 2019.

Engagierte Privatpersonen, Unternehmen und Initiativen, Mediziner und Wissenschaftler können sich ab heute wieder mit ihren Projekten und Studien gegen Darmkrebs für den Felix Burda Award bewerben. Eine unabhängige Expertenjury sichtet die Bewerbungen und ermittelt die Nominierten und Preisträger in den Kategorien „Medizin & Wissenschaft“ und „Engagement des Jahres“. Die Preisträger werden dann im Rahmen der glamourösen Verleihungs-Gala im Hotel Adlon Kempinski Berlin am 26.04.2020  verkündet.

FORSCHUNG IN EUROPA

Für die Kategorie „Medizin & Wissenschaft“ können sich auch Projekte aus dem europäischen Ausland bewerben, deren Erkenntnisse einen positiven Nutzen für die Darmkrebsvorsorge in Deutschland haben. Diese Bewerbungen können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden.

BEEINDRUCKENDE AWARENESS FÜR DIE DARMKREBSVORSORGE 

"Es ist ganz wichtig, diese Veranstaltung dazu zu nutzen, um Leute zu informieren, zu unterhalten, aber auch um zu sagen `Darmkrebsvorsorge ist nicht schlimm`", so Moderator Guido Cantz. 253 Print-Artikel, 29 Fernseh- und 69 Radiobeiträge über den Felix Burda Award 2019 generierten allein bereits eine Reichweite von rund 82 Mio. Kontakten und trugen diese positive Botschaft in fröhlichen Bildern in die Bevölkerung. Die zusätzlichen Visits der 274 Online-Artikel lassen die Reichweite der Berichterstattung über den Felix Burda Award in diesem Jahr noch weiter in die Höhe schnellen.
Der Felix Burda Award gilt daher als Deutschlands medial erfolgreichster Gesundheitspreis und als wichtiger Baustein für die Awareness der Darmkrebsvorsorge.

ROTER TEPPICH FÜR DIE VORSORGE

Der Felix Burda Award bietet den Preisträgern und ihrem Engagement gegen Darmkrebs die wohl glamouröseste Bühne der deutschen Health Community. Der besondere Gäste-Mix dieses Gesundheits-Awards ist das Markenzeichen und Garant für einen amüsanten Abend und ein befruchtendes Networking. Beim „Oscar für Prävention“ konnte Stiftungs-Vorstand Christa Maar in diesem Jahr neben langjährigen Unterstützern wie Verona Pooth, Paul Breitner, Wolfgang Stumph und Erol Sander, unter anderem auch die selbst vom familiären Risiko betroffenen Jessica Schwarz, Inka Bause und Claudia Effenberg begrüßen. Zu den weiteren prominenten Gästen aus Showbiz und Politik zählten Alec Völkel (The BossHoss), Ina Paule Klink (Wilsberg), Comedian Hans Werner Olm, die Moderatorinnen Charlotte Würdig, Biggi Lechtermann und Ruth Moschner, Bundesforschungsministerin Anja Karlizcek, Youtube-Arzt Dr. Johannes Wimmer, Prof. Otmar Wiestler (Präsident der Helmholtz Gemeinschaft), Dr. Hans Unterhuber (Vorstand der Siemens-Betriebskrankenkasse), Hendrik Hey von Welt der Wunder TV, Hans-Reiner Schröder (BMW) und Dagmar Wöhrl (Die Höhle der Löwen). 


Dieter Hallervorden formulierte sein Engagement auf dem Roten Teppich so: "Ich befürchte, dass einem das Leben nur einmal geschenkt wird. Und damit das Leben schön ist und man es lange genießen kann, muss man auf seine Gesundheit achten. Nachdem die medizinische Wissenschaft so viele Möglichkeiten entwickelt hat Vorsorge zu treffen, Dinge rechtzeitig zu erkennen und heilen zu lassen, ist jeder aufgerufen - wenn er denn das Leben genießen möchte -  diese Möglichkeiten auch in Anspruch zu nehmen. Die Felix Burda Stiftung kümmert sich intensiv seit Jahren darum und das unterstütze ich gern."

Ausschreibungsunterlagen und Teilnahmebedingungen: www.felix-burda-award.de.
Die Einreichungen sind kostenfrei.
Der Felix Burda Award 2020 wird präsentiert von BMW.

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Zudem tourt das größte begehbare Darmmodell Europas - ebenfalls eine Idee der Stiftung - kontinuierlich durch Europa und die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler gesetzliche Präventionsleistungen der ganzen Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio und Online eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. www.felix-burda-stiftung.de

Angehängte Dateien

Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.