Skip to main content

LifeCodexx AG: PraenaTest® jetzt bei Mehrlingsschwangerschaften anwendbar

News   •   Feb 06, 2014 10:47 CET

Uneingeschränkt einsetzbar nach IVF, Eizellspende und anderen Kinderwunschbehandlungen

Als erster nicht-invasiver Pränataldiagnostiktest Europas wurde der PraenaTest® nun auch für die Untersuchung von Mehrlingsschwangerschaften validiert. Er ist der einzige Bluttest zur Bestimmung von Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind, der nach allen Methoden der Kinderwunschbehandlung, wie zum Beispiel IVF oder Eizellspende, uneingeschränkt bereits nach der 9. Schwangerschaftswoche angewendet werden kann. Zuvor wurde der PraenaTest® bereits bei mehreren Tausend Einlingsschwangerschaften erfolgreich eingesetzt.

Die Zahl der Mehrlingsschwangerschaften in Deutschland nimmt seit Jahren durch den vermehrten Einsatz von Kinderwunschbehandlungen insbesondere bei Frauen höheren Alters zu. In diesen Fällen ist der risikolose PraenaTest® eine besonders wertvolle Verbesserung der Schwangerenbetreuung, denn die invasive Diagnostik wie die Fruchtwasseruntersuchung birgt bei Mehrlingsschwangerschaften ein deutlich erhöhtes Fehlgeburtsrisiko gegenüber dem bei Einlingsschwangerschaften. Zusätzlich weisen die herkömmlichen nicht-invasiven Untersuchungsmethoden wie das Ersttrimesterscreening eine doppelt bis dreifach erhöhte Falschpositivrate auf.

„Im Rahmen unserer Studie, bei der 62 Zwillings- und Drillingsschwangerschaften untersucht wurden, haben wir mit dem PraenaTest® alle Trisomie-Fälle korrekt bestimmt,“ sagt Dr. Michael Lutz, Vorstand der LifeCodexx AG. „Mit der erfolgreichen Prüfung des PraenaTest® für Mehrlingsschwangerschaften setzen wir erneut hohe Standards in diesem innovativen Bereich der nicht-invasiven Pränataldiagnostik.“

Darüber hinaus ist der innovative PraenaTest®express ab sofort in weiteren europäischen Ländern verfügbar. Die Express-Variante des PraenaTest® liefert das Testergebnis in einer Woche und verkürzt somit die belastende Wartezeit für die schwangeren Frauen auf ein Minimum. In Deutschland entscheidet sich schon heute nahezu jede vierte Patientin für den PraenaTest®express.

PraenaTest®

PraenaTest®, Europas erster nicht-invasiver, molekulargenetischer Pränataldiagnostiktest bestimmt die fetalen Trisomie 21, 18 und 13 aus mütterlichem Blut zuverlässig, schnell und sicher. Er wurde an insgesamt 870 Proben von Einlings- und Mehrlingsschwangerschaften in mehreren Studien erfolgreich validiert und liefert bei 99,8% aller durchgeführten Analysen ein eindeutiges Ergebnis. Mit seiner niedrigen Falsch-Positiv-Rate von 0,1% präzisiert er die frühe Fehlbildungsdiagnostik und kann so die Zahl der unnötigen invasiven Untersuchungen bei nicht betroffenen Schwangerschaften reduzieren. Damit ist er eine Ergänzung zur bisherigen nicht-invasiven Pränataldiagnostik, birgt jedoch im Vergleich zu invasiven Untersuchungsmethoden nicht das Risiko einer eingriffsbedingen Fehlgeburt. Der PraenaTest® ist für schwangere Frauen, die sich in der vollendeten 9. Schwangerschaftswoche oder darüber befinden und welche ein erhöhtes Risiko für chromosomale Veränderungen beim ungeborenen Kind tragen. Diverse private als auch gesetzliche Krankenkassen in mehreren Ländern in Europa, Asien und dem Nahen Osten übernehmen bereits in Einzelfällen die Kosten des PraenaTest®. Die Analyse erfolgt ausschließlich in Deutschland (Konstanz) unter strikter Einhaltung der hohen Qualitätsstandards gemäß der europäischen In-Vitro-Diagnostik Richtlinie.

Pressekontakt:

Elke Decker MSc. MBA
Director Strategic Marketing, Communication & Business Administration
e.decker@lifecodexx.com
Tel. +49 173 3130 780

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar