Skip to main content

Mindestlohn - Vereinfachung bei den Dokumentationspflichten

News   •   Aug 06, 2015 08:20 CEST

Endlich gibt es Erleichterungen bei den Dokumentationspflichten für Arbeitgeber. Am 1. August 2015 ist die neue "Mindestlohndokumentationspflichtenverordnung" (MiLoDoKV) in Kraft getreten.

Mit der bereits gültigen Verordnung, wird die Einkommensschwelle von 2.958,- € Euro dahingehend ergänzt, dass die Aufzeichnungspflicht nach dem Mindestlohngesetz bereits dann entfällt, wenn das verstetigte regelmäßige Monatsentgelt mehr als 2.000,- € brutto beträgt und dieses Monatsentgelt jeweils für die letzten tatsächlich abgerechneten 12 Monate nachweislich gezahlt wurde. 

Zudem sind bei der Beschäftigung von engen Familienangehörigen (Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, Kinder und Eltern des Arbeitgebers) die Aufzeichnungspflichten nicht mehr anzuwenden.

Die Verordnung fügen wir zum Download dieser Nachricht bei. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Lohnteam gern zur Verfügung.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar