Media no image
F9wcmlgtxe8i03pxmb3s

MdB Josef Göppel, Energiebeauftragter des BMZ für Afrika, übergibt seinen komplett bearbeiteten und verzeichneten Vorlass ans Archiv für Christlich-Soziale Politik der HSS – bisher einmaliger Vorgang

Pressemitteilungen   •   Nov 10, 2017 09:34 CET

Mit dem Ausscheiden aus einen Parlament stellt sich immer auch die Frage, was mit den persönlichen politischen Unterlagen passiert. Josef Göppel hat sich nach intensiver Beratung durch das Archiv für Christlich-Soziale Politik (ACSP) entschieden, seinen Vorlass der Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) zu übergeben. Bisher einmalig in der Geschichte des ACSP ist, dass Josef Göppel seine Unterlagen mit fachlich ausgewiesenen Mitarbeiterinnen (im Foto Franziska Mair, links) selbst geordnet, bearbeitet, verzeichnet und sogar ein Findbuch angefertigt hat.

„Wir freuen uns sehr, dass Josef Göppel sich trotz anderer Möglichkeiten, sein politisches Erbe zu sichern, für das ACSP der HSS entschieden hat“, sagte die Leiterin des ACSP, Dr. Renate Höpfinger, bei der feierlichen Übergabe. Nach Josef Göppel „birgt das Archiv nun 50 Jahre Umweltpolitik am Stück, deren hervorstechendste Kennzeichen ein ständiges Ringen gegen Profiterwartungen ist“. Die Vorsitzende der HSS, Ursula Männle, sagte: „Der geeignete und natürliche Ort für die Vor- und Nachlässe von CSU-Politikern ist die HSS. Josef Göppel hat die gesamte Geschichte der Umweltpolitik Bayerns aufgearbeitet und dokumentiert. Seine Unterlagen sind deswegen schon jetzt ein Juwel unseres Archivs.“

Mehr als 160 Politikernachlässe haben ihre Heimat im ACSP – darunter auch der von Franz-Josef Strauß, Wolfgang Bötsch, Alfons Goppel und Hanns Seidel. Der Umfang der Nachlässe reicht dabei von wenigen laufenden Zentimetern bis hin zu mehr als 300 laufenden Metern (Strauß). Das ACSP versteht sich als zentrale Institution für das Archivgut der CSU und ihrer führenden Repräsentanten. Es verfügt auch über eine Informations- und Wissensdatenbank und eine politisch-historische Fachbibliothek.

Mehr unter: https://www.hss.de/archiv/

Hanns-Seidel-Stiftung

Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung

Die 1967 gegründete CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung ist eine politische Stiftung, die „im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung“ politische Bildungsarbeit im In- und Ausland auf Grundlage christlicher Weltanschauung leistet. Sie ist benannt nach dem früheren Bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Hanns Seidel. Mit ihren Fachabteilungen ist sie in den Bereichen Politikberatung, Politische Bildung, Begabtenförderung und in der Entwicklungszusammenarbeit mit ca. 90 Projekten in rund 60 Ländern weltweit tätig. Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung im Internet unter www.hss.de

Mit dem Ausscheiden aus einen Parlament stellt sich immer auch die Frage, was mit den persönlichen politischen Unterlagen passiert. Josef Göppel hat sich entschieden, seinen Vorlass der Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) zu übergeben. Josef Göppel hat seine Unterlagen mit ausgewiesenen Mitarbeiterinnen selbst geordnet, bearbeitet, verzeichnet und ein Findbuch angefertigt hat.

Erfahren Sie mehr
Rpimjmo6gmcnmxarydi1
F9wcmlgtxe8i03pxmb3s

15 Schülerzeitungspreise „DIE RAUTE“ verliehen - Festredner Bayerns Kultusminister Spaenle

Pressemitteilungen   •   Nov 06, 2017 16:55 CET

DIE RAUTE ist ein begehrter Preis für Schülerzeitungsmacher. Rund 200 Schülerzeitungen hatten sich am Wettbewerb der Hanns-Seidel-Stiftung beteiligt. 15 Redaktionen wurden heute (06. November 2017) von Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle und der Stiftungsvorsitzenden Prof. Ursula Männle in München ausgezeichnet. Der Preis ist mit insgesamt 4.500 Euro dotiert.

Fidgblhfcs0pekorsqaz
F9wcmlgtxe8i03pxmb3s

Dr. Peter Witterauf jetzt HSS-Generalsekretär und Vorstandsmitglied / Dr. Wolf Krug neuer Leiter des HSS-Büros für Verbindungsstellen Washington, Brüssel, Moskau, Athen/internationale Konferenzen

Pressemitteilungen   •   Okt 09, 2017 18:44 CEST

Nach Satzungsänderung erhält der bisherige Hauptgeschäftsführer den Titel Generalsekretär und ist qua Amt Mitglied des Vorstands. Dr. Wolf Krug ist seit 1. Oktober 2017 neuer Leiter der HSS-Verbindungsbüros

Media no image

„Was ist Bayern für Dich?“ Hanns-Seidel-Stiftung startet Online-Wettbewerb am Tag der Stiftung

Pressemitteilungen   •   Sep 30, 2017 19:00 CEST

Über Facebook ruft die Stiftung zu einem Wettbewerb auf: Es soll die Frage „Was ist Bayern für Dich?" in einem Handy-Film von 20 bis maximal 30 Sekunden beantwortet werden. Die Einsendung des Kurzvideos erfolgt elektronisch per E-Mail an presse@hss.de. Die Gestaltung bzw. bildliche und akustisch gesprochene Umsetzung ist völlig frei wählbar. Das Los entscheidet aus allen Einsendungen über die drei Gewinner (1. Preis 100 Euro, 2. Preis 75 Euro und 3. Preis 50 Euro). Ein Videoaufruf ist auf Youtube eingestellt.

Die Initiatoren wollen mit diesem Wettbewerb die Haltung und Emotionen junger Menschen zu Bayern offenlegen. "Wir sind sehr gespannt, welche Gedanken junge Menschen in Bezug auf Bayern bewegen. Das gibt sicher interessante Impulse für die Arbeit unserer politischen Stiftung", erklärt Stiftungsvorsitzende Ursula Männle.

Die Teilnehmenden müssen zustimmen, dass sie mit der jeweiligen Einsendung der HSS die unbeschränkten, nicht widerruflichen Verwertungsrechte einräumen. Bei Minderjährigen wird auch die Zustimmung der Erziehungsberechtigten eingeholt. Je nach Qualität der „Einsendungen" sollen die einzelnen Beiträge dann zu einem Video zusammengeschnitten werden, das über Facebook, Youtube und die eigene Homepage verbreitet wird. Einsendeschluss ist der 20. November 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Hanns-Seidel-Stiftung

Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung

Die 1967 gegründete CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung ist eine politische Stiftung, die „im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung“ politische Bildungsarbeit im In- und Ausland auf Grundlage christlicher Weltanschauung leistet. Sie ist benannt nach dem früheren Bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Hanns Seidel. Mit ihren Fachabteilungen ist sie in den Bereichen Politikberatung, Politische Bildung, Begabtenförderung und in der Entwicklungszusammenarbeit mit ca. 90 Projekten in rund 60 Ländern weltweit tätig. Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung im Internet unter www.hss.de

München. Den Stiftungstag am 1. Oktober 2017 nimmt die CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) zum Anlass bei jungen Leuten bis 25 Jahren nachzufragen, was Bayern für sie bedeutet?

Erfahren Sie mehr
Media no image

Kommunalpolitik vor Ort in Theorie und Praxis

Pressemitteilungen   •   Sep 29, 2017 12:15 CEST

Gerade Kommunalpolitik findet vor Ort statt und zahlreiche politische Karrieren beginnen hier. Namhafte Landes- und Bundespolitiker wurden zunächst in den Gemeinderat gewählt. Dieser gilt als Sprungbrett zum Bürgermeister oder Kreisrat, später bei Befähigung und Zuspruch auch für Landräte oder Abgeordnete. Dabei gilt immer: Demokratie lebt von aktiver Beteiligung! Ohne Handwerkszeug, also ohne Kenntnis der Anwendung von Gesetzen und Vorschriften, aber auch ohne geschliffenem rhetorischen Profil ist die Karriere nach oben kaum möglich. Die Hanns-Seidel-Stiftung verschreibt sich seit 50 Jahren der Aus- und Weiterbildung von (Kommunal-)Politikern. Gerade hat die Stiftung das neue Vierteljahresprogramm (Oktober bis Dezember) für die Zielgruppe Kommunalpolitik aufgelegt. "Wir bieten mit unseren kommunalpolitischen Seminaren aktuelles Wissen, Praxisbeispiele und Fallstudien für die Erfüllung des kommunalpolitischen Mandats!", erklärt Stefanie von Winning, zuständige Abteilungsleiterin für politische Bildung. Was in der Kommunalpolitik entschieden wird, spielt unmittelbar vor der Haustür der Bürger, weiß von Winning aus eigener kommunalpolitischer Erfahrung: "Der Schulhausneubau, der Fußgängerüberweg, die Sportplatzerneuerung oder der ÖPNV - die wegweisenden Entscheidungen mögen sorgfältig vorbereitet und gut argumentiert sein!" Hier kann die Hanns-Seidel-Stiftung unterstützen. Seit einem Jahr ist man mit den Seminaren mehr vor Ort, mehr in der Region präsent. "Die Neuausrichtung unserer Aktivitäten zielt auf die Fläche Bayerns", so Stiftungsvorsitzende Ursula Männle, die Seminare werden nicht mehr nur im eigenen Bildungszentrum Kloster Banz, sondern auch in Hotels, Gemeindezentren etc. in ganz Bayern angeboten. "Wer Hauptberuf, Familie und Ehrenamt 'unter einen Hut' bringen muss, für den ist das sicher ein attraktives Angebot", so Männle weiter. Tagsüber Seminar, Austausch mit Gleichgesinnten und abends zuhause. Ob Grundlagen, Haushalt, Baurecht und weitere Fachthemen, ausgewiesene Referenten schulen Kommunalpolitiker.

Die neuen Termine - auch die in den bayerischen Regionen - zum Lesen und Ausdrucken unter www.hss.de/kommunalpolitik Pressekontakt: Hubertus Klingsbögl, Tel. 089 1258 262

Hanns-Seidel-Stiftung

Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung

Die 1967 gegründete CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung ist eine politische Stiftung, die „im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung“ politische Bildungsarbeit im In- und Ausland auf Grundlage christlicher Weltanschauung leistet. Sie ist benannt nach dem früheren Bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Hanns Seidel. Mit ihren Fachabteilungen ist sie in den Bereichen Politikberatung, Politische Bildung, Begabtenförderung und in der Entwicklungszusammenarbeit mit ca. 90 Projekten in rund 60 Ländern weltweit tätig. Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung im Internet unter www.hss.de

Hanns-Seidel-Stiftung schult Mandatsträger: Gerade Kommunalpolitik findet vor Ort statt und zahlreiche politische Karrieren beginnen hier. Namhafte Landes- und Bundespolitiker wurden zunächst in den Gemeinderat gewählt. Dieser gilt als Sprungbrett zum Bürgermeister oder Kreisrat, später bei Befähigung und Zuspruch auch für Landräte oder Abgeordnete.

Erfahren Sie mehr
Lhxxyxxguvb1npwu1m7d
B7asdcqkuwpgzuq30lhm

Hanns-Seidel-Stiftung vergibt Förderpreis für Politische Publizistik

Pressemitteilungen   •   Jul 19, 2017 13:59 CEST

Die Hanns-Seidel-Stiftung hat gestern ihren traditionellen, mit insgesamt 5.000 Euro dotierten Förderpreis für Politische Publizistik vergeben. Aus allen Einsendungen zum Thema „Herausforderung: Einwanderung“ wurden vier Texte prämiert. Der Wettbewerb richtet sich an alle Studierenden und Erstpromovierenden der deutschen Hochschulen, die jünger als 30 Jahre sind.

Media no image
B7asdcqkuwpgzuq30lhm

Hanns-Seidel-Stiftung gibt sich aktuelle, neue Satzung

Pressemitteilungen   •   Jul 14, 2017 13:30 CEST

München. Die Hanns-Seidel-Stiftung e. V. hat heute auf ihrer Mitgliederversammlung einstimmig eine neue, aktualisierte Satzung beschlossen. Diese wird demnächst beim Münchner Registergericht zur Eintragung angemeldet. Damit vollzieht die Stiftung einen weiteren Modernisierungsschritt auch in ihren Statuten.

„Mit der neuen Satzung setzen wir den Weg der Modernisierung unserer Stiftung fort“, betont die Vorsitzende Ursula Männle. „Mein Ziel ist es, uns stark für die Zukunft aufzustellen, wozu nicht nur eine Verjüngung unserer Mitglieder, sondern auch eine sich an aktuellen Gegebenheiten orientierende Satzung dient“, erklärt Männle.

Bewährtes ist in der neuen Satzung erhalten geblieben. Den Zweck des eingetragenen gemeinnützigen Vereins Hanns-Seidel-Stiftung hat die Mitgliederversammlung auf Vorschlag einer Satzungskommission jedoch modernisiert, erweitert und konkretisiert: Den Vereinszweck erfüllt die Hanns-Seidel-Stiftung insbesondere dadurch, indem sie

  • staatsbürgerliche Bildung vermittelt,
  • politische Orientierung gibt und Urteilsfähigkeit ermöglicht,
  • bürgerschaftliches Engagement durch Seminare, Veranstaltungen und Publikationen fördert,
  • wissenschaftliche Untersuchungen zu gesellschaftsrelevanten Themen durchführt, durch Politikanalyse Grundlagen für politisches Handeln erarbeitet,
  • die geschichtliche Entwicklung der politischen und sozialen Bewegungen erforscht und archiviert,
  • die wissenschaftliche Aus- und Fortbildung begabter und geeigneter Menschen aus dem In- und Ausland fördert,
  • die europäischen Einigungsbestrebungen unterstützt und zur Völkerverständigung beiträgt
  • mit Projekten der Entwicklungszusammenarbeit die Schaffung menschenwürdiger Lebensverhältnisse in der Welt unterstützt sowie
  • zum Aufbau demokratischer und rechtsstaatlicher Strukturen, die den Menschenrechten verpflichtet sind, beiträgt.

Die Mitgliederversammlung als demokratisches Element wurde gestärkt. Künftig entscheidet sie auf Vorschlag des Vorstands über die Aufnahme neuer Mitglieder, was bisher allein Sache des Vorstands war. Auch wurden die Aufgabenstellungen an die Vereinsorgane aktuell und mit klaren Zuständigkeiten geregelt sowie die Mitgliedschaft in der Versammlung zeitlich begrenzt. Mitglieder der Versammlung werden künftig für acht Jahre bestellt, wobei eine Verlängerung um jeweils vier Jahre nur durch aktiven Vorstandsbeschluss erfolgt.

Vorstand und Mitglieder der Hanns-Seidel-Stiftung können hier ermittelt werden: https://www.hss.de/fileadmin/user_upload/HSS/Dokumente/Liste_HSS-Vorstand_und_Mitglieder_Maerz_2017.pdf

Hanns-Seidel-Stiftung

Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung

Die 1967 gegründete CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung ist eine politische Stiftung, die „im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung“ politische Bildungsarbeit im In- und Ausland auf Grundlage christlicher Weltanschauung leistet. Sie ist benannt nach dem früheren Bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Hanns Seidel. Mit ihren Fachabteilungen ist sie in den Bereichen Politikberatung, Politische Bildung, Begabtenförderung und in der Entwicklungszusammenarbeit mit ca. 90 Projekten in rund 60 Ländern weltweit tätig. Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung im Internet unter www.hss.de

München. Die Hanns-Seidel-Stiftung e. V. hat heute auf ihrer Mitgliederversammlung einstimmig eine neue, aktualisierte Satzung beschlossen. Diese wird demnächst beim Münchner Registergericht zur Eintragung angemeldet. Damit vollzieht die Stiftung einen weiteren Modernisierungsschritt auch in ihren Statuten.

Erfahren Sie mehr
Hgnjbjmeu1ig4wsq1mna
F9wcmlgtxe8i03pxmb3s

Neues von den Neuen – Verleihung des Nachwuchsförderpreises für junge Liedermacher in Kloster Banz

Pressemitteilungen   •   Jul 06, 2017 09:24 CEST

Bad Staffelstein. Die Zuschauer erleben am kommenden Wochenende wieder ein musikalisches Open-Air-Live-Spektakel auf der Wiese vor Kloster Banz. Etwa 8.000 Fans werden zum bekannten Festival erwartet, das unter dem neuen Namen „Lieder auf Banz“ stattfindet. Bereits am Donnerstag (06. Juli 2017) findet als „Auftaktveranstaltung“ das Nachwuchspreisträgerkonzert in Kloster Banz statt.

Dcyf4wignki0sl15vg7s
B7asdcqkuwpgzuq30lhm

Studie über Asylsuchende in Bayern: Den „typischen“ Asylsuchenden gibt es nicht

Pressemitteilungen   •   Jun 02, 2017 13:16 CEST

Forscherteam der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg hat im Auftrag der Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) rund 780 Asylsuchende befragt / HSS-Vorsitzende Ursula Männle: „Belastbare Faktensammlung als Beitrag zu einer gelingenden Integration.“

Tcxs5fhfw6xhkffkpevw
F9wcmlgtxe8i03pxmb3s

„Asylsuchende in Bayern“ - Vorstellung einer Pilotstudie

Pressemitteilungen   •   Mai 26, 2017 10:15 CEST

Am Donnerstag, 01.06.2017 stellt Prof. Dr. Sonja Haug von der OTH Regensburg eine Pilotstudie zum Thema „Asylsuchende in Bayern“ vor. Auftraggeber ist die Hanns-Seidel-Stiftung.

  • Pressekontakt
  • Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Interviews und Drehgenehmigungen, Bildrechte
  • japrrwxcesvcbvse@hlttnxkblugssdz.dovohe
  • 089 1258 253
Sie interessieren sich für Bilder auf unserer Homepage oder... Mehr anzeigen

Über Hanns-Seidel-Stiftung

Im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung

Die 1967 gegründete CSU-nahe Hanns-Seidel-Stiftung ist eine politische Stiftung, die „im Dienst von Demokratie, Frieden und Entwicklung“ politische Bildungsarbeit im In- und Ausland auf Grundlage christlicher Weltanschauung leistet. Sie ist benannt nach dem früheren Bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Hanns Seidel. Mit ihren Fachabteilungen ist sie in den Bereichen Politikberatung, Politische Bildung, Begabtenförderung und in der Entwicklungszusammenarbeit mit ca. 90 Projekten in rund 60 Ländern weltweit tätig. Mehr Informationen zur Arbeit der Stiftung im Internet unter www.hss.de

Adresse

  • Hanns-Seidel-Stiftung
  • Lazarettstr. 33
  • 80636 München
  • Deutschland