Skip to main content

hkk 2016 mit bis zu 460 Euro Beitragsvorteil

Pressemitteilung   •   Dez 11, 2015 15:57 CET

Bremen, 11.12.2015: Die bundesweit wählbare hkk (Handelskrankenkasse) erhöht ihren Zusatzbeitrag zum 1. Januar moderat auf nur 0,59 Prozent und ist damit 0,51 Prozentpunkte günstiger als der durchschnittliche Zusatzbeitrag von 1,1 Prozent, den die deutschen Krankenkassen 2016 erheben werden. Auch die Anhebung um 0,19 Prozent liegt geringfügig unter den 0,2 Prozent, um die der durchschnittliche Zusatzbeitrag der Krankenkassen steigt.

Damit bleibt die hkk eine der günstigsten Krankenkassen bundesweit: Im Vergleich zu teuren Kassen, bei denen eine Erhöhung auf bis zu 1,5 Prozent erwartet wird, können hkk-Mitglieder 2016 deutlich sparen: Bei Einkünften an der monatlichen Beitragsbemessungsgrenze von 4.237,50 Euro ist die hkk pro Jahr 462,74 Euro günstiger. Mitglieder mit einem monatlichen Bruttoeinkommen von 3.000 Euro sparen 327,60 Euro pro Jahr. Zusammen mit dem kasseneinheitlichen allgemeinen Beitragssatz von 14,6 Prozent zahlen hkk-Mitglieder insgesamt 15,19 Prozent. Der neue Beitrag wurde vom hkk-Verwaltungsrat am 10. Dezember beschlossen und muss noch vom Bundesversicherungsamt genehmigt werden.

Starkes Mitgliederwachstum

„Dieses Jahr hat sich der Beitragswettbewerb in einem Mitgliederwachstum von mehr als 12 Prozent für die hkk bemerkbar gemacht. Das entspricht mehr als 37.000 neuen Mitgliedern“, freut sich Vorstand Michael Lempe. „Einschließlich der kostenlos mitversicherten Angehörigen ist die hkk sogar um mehr als 46.000 Versicherte gewachsen.“ Nach Aussage des Kassenchefs wird die hkk auch in den nächsten Jahren günstigere Beiträge als der Kassendurchschnitt bieten können. Dafür sorgen hohe Rücklagen und vergleichsweise niedrige Ausgaben, die einer schlanken Verwaltung und besonders gesundheitsbewussten Mitgliedern zu verdanken sind.

Extraleistungen im Wert von mehr als 1.000 Euro

Aufgrund ihrer starken Finanzlage bietet die Handelskrankenkasse jedem Versicherten Extraleistungen im Wert von mehr als 1.000 Euro pro Jahr. Diese stehen für Osteopathie und Naturarzneimittel, zusätzliche Schutz- und Reiseimpfungen, erweiterte Vorsorgeuntersuchungen, Präventionskurse sowie extra Schwangerschaftsleistungen zur Verfügung. Die Leistungen können ohne gemeinsame Obergrenze in Anspruch genommen werden.

Bonusprogramm: bis zu 250 Euro für Zahnreinigung, Brillen, Fitness Tracker und mehr

Mit dem Bonusprogramm "bonusaktiv" bietet die hkk starke Anreize für gesundheitsbewusstes Verhalten: Versicherte können jedes Jahr einen Sofortbonus von 30, 60 oder 150 Euro erreichen, der direkt ausgezahlt wird. Alternativ können sie einen Bonus von 50, 100 oder 250 Euro pro Jahr für Gesundheitsmaßnahmen erhalten. Zu diesen zählen zum Beispiel die professionelle Zahnreinigung, Brillen, Kontaktlinsen, zusätzliche Osteopathie und Fitness Tracker beziehungsweise Smart Watches mit entsprechender Funktion wie zum Beispiel die Apple Watch. Auch die Leistungen müssen noch vom Bundesversicherungsamt genehmigt werden.

Über die hkk Krankenkasse (Handelskrankenkasse): Die hkk zählt mit mehr als 410.000 Versicherten (darunter über 310.000 zahlende Mitglieder), 27 Geschäftsstellen und über 2.000 Servicepunkten zu den 20 größten bundesweit wählbaren gesetzlichen Krankenkassen. Mit einem Zusatzbeitrag von nur 0,4 Prozent (Gesamtbeitrag 15,0 Prozent) ist sie im Jahr 2015 die günstigste deutschlandweit wählbare Kasse. Auch die Extraleistungen übertreffen den Branchendurchschnitt bei Weitem: Unter anderem erstattet die hkk zusätzliche Leistungen im Wert von mehr als 1.000 Euro je Versicherten und Jahr in den Bereichen Naturmedizin, Schwangerschaft und Vorsorge. Ergänzend belohnt ein attraktives Bonusprogramm einen gesundheitsbewussten Lebensstil. Vergünstigte private Zusatzangebote der LVM Versicherung erweitern den Schutzumfang für besonders anspruchsvolle Kunden.

Die 1904 gegründete hkk mit Sitz in Bremen gehört zum Verband der Ersatzkassen (vdek). Rund 800 MitarbeiterInnen in Nordwestdeutschland betreuen im Jahr 2015 ein Ausgabenvolumen von rund 975 Mio. Euro. Die Verwaltungskosten liegen mehr als 20 Prozent unter dem Branchendurchschnitt. Die hkk fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und achtet auf einen nachhaltigen Umgang mit den Umweltressourcen.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy