Skip to main content

Hochschulbildung und Forschung in Gesundheitsfachberufen

Pressemitteilung   •   Jun 12, 2019 08:40 CEST

Vom 01.-05.04.2019 war die University Vic in der katalanischen Stadt Vic Gastgeber für die COHEHRE-Konferenz 2019. 

70 km nördlich von Barcelona, auf dem Weg in die Pyrenäen, verbindet die Stadt Vic verträumte mittelalterliche Architektur mit jugendlicher Lebendigkeit.

Das globale und zentrale Thema der Konferenz "Integrierte Versorgung: Neue Trends in Hochschulbildung und Forschung" hatte 3 Unterthemen:

Empowerment für Gesundheitsdienstleistungsnutzer und -anbieter (Der Patient als Experte - Interdisziplinäre Zusammenarbeit am Patienten und in der Bildung - Chancen und Barrieren für interdisziplinären Gesundheitsservice - Realer und virtueller Gesundheitsservice - Schaffung gesunder Arbeitsumfelder)

Ethische und rechtliche Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung (Gemeinsame Nutzung von Dienstbenutzerdatensätzen - Künstliche Intelligenz – Datenschutz – Vertraulichkeit - Autonomie und Wahlmöglichkeiten der Servicebenutzer)

E-Health, Lernen und neue Technologien (Unterstützende Technologien – Kommunikationstechnologien – E-Health-Kompetenzen – Simulation - Informationsfluss und Koordination der Versorgung von der Akut- bis zur Community-Ebene zur Förderung patientenzentrierten Verhaltens – Zukunftstechnologien)

erlebten die Teilnehmer aus vielen Europäischen Hochschulen und Universitäten für Gesundheitsfachberufe Europas interessante Keynote-Vorlesungen, Seminare und Workshops. Die Konferenz war wie immer geprägt von spannendem „Netzwerken“ zu Forschung, innovativen Aktionen und der internationalen Koordination von Beidem. Dabei standen interdisziplinäre Gedanken, kreatives „Voneinander lernen“ und das tiefere Verständnis für ethische Aspekte für eine Verbesserung und Gerechtigkeit in einer fundamentalen globalen Gesundheit weltweit im Vordergrund.

Die COHEHRE Academy bietet wieder interessante internationale Aktivitäten für Dozenten und Studierende. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an gudrun.zimmermann@ib-hochschule.de

Über die IB Hochschule

Die IB Hochschule ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule mit Hauptsitz in Berlin und weiteren Studienzentren in Hamburg, Köln, München und Stuttgart. Als Hochschule des Internationalen Bundes e.V. (IB) bietet sie Studiengänge und wissenschaftliche Weiterbildungen in Gesundheits- und Sozialwissenschaften an. Durch verschiedene Studienformen – Vollzeit, ausbildungs- oder berufsbegleitend – fördert sie die Durchlässigkeit zwischen der beruflichen und hochschulischen Bildung und setzt sich aktiv für die Akademisierung der Gesundheitsfachberufe ein. Sie zeichnet sich durch kleine Kursgrößen, individuelle Betreuung und optimale Verbindung von Theorie und Praxis aus.

Ihre zukunftsweisenden Studiengänge in den Bereichen Therapieberufe, Gesundheitspädagogik, Angewandte Psychologie und Soziale Arbeit sowie Medizintechnik, Notfallmedizin und Medical Management entstehen im aktiven Dialog mit Kliniken, Berufsverbänden und Bildungspolitik. Die hohe Lehrqualität wird durch eine sorgsame Auswahl der Professor*innen und Dozent*innen mit vielseitigen Erfahrungen in Wissenschaft und Praxis gesichert. Die Studierenden profitieren zudem von der hervorragenden Zusammenarbeit mit unserer Schwesterorganisation, die IB Medizinische Akademie, die bundesweit rund 100 Schulen im Gesundheitswesen betreibt.

Das Studium an der IB Hochschule ist über BAföG, Studien- und Bildungskredite sowie Stipendien finanzierbar. Die Abschlüsse sind staatlich anerkannt und erfüllen die Voraussetzung für ein anschließendes Masterstudium.


Die IB Hochschule steht in der langen Tradition des Internationalen Bundes e. V. (IB), dem bereits 1949 gegründeten freien Träger für Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit und fühlt sich dessen Werten verpflichtet.