Skip to main content

Was machen eigentlich Arbeitserzieherinnen und Arbeitserzieher?

Pressemitteilung   •   Mär 12, 2018 11:19 CET

Der Beruf der Arbeitserzieherin bzw. des Arbeitserziehers entstand in Werkstätten für Menschen mit Behinderung und nutzt Arbeit als Mittel in der pädagogischen und therapeutischen Förderung: Zu handeln und Aufgaben zu meistern stärkt das Selbstvertrauen für neue Situationen und hilft Krisen zu überwinden. Seit 1960 unterstützen Arbeitserzieher Menschen in allen besonderen Lebensbedingungen, sie motivieren, leiten an und schaffen Erfolgserlebnisse. Dabei geht es immer darum herauszufinden, was genau einem ganz individuellen Menschen hilft.

Das Besondere an Arbeitserziehern ist, dass sie alle schon in der Arbeitswelt gestanden haben: Sie sind beispielsweise Schreinerin oder Friseur, Steuerfachgehilfe oder Maschinenschlosser, Schneiderin oder Steinmetz.

Die zweijährige Vollzeitausbildung an der IB Medizinischen Akademie Schule für Arbeitserziehung in Freiburg bietet theoretisches Wissen sowie den Erwerb von kreativen und kommunikativen Fähigkeiten – unter anderem in den Fächern Arbeitserziehung/Arbeitstherapie, Pädagogik, Heilpädagogik, Psychologie, Psychopathologie und Fertigungstechniken.

So bunt wie das Leben sind auch die Tätigkeitsfelder der Arbeitserzieher, beispielsweise:

  • Werkstätten für Menschen mit psychischen, körperlichen und geistigen Behinderungen
  • Berufsbildungswerke
  • Berufsförderungswerke
  • Förderlehrgänge
  • Psychiatrische Einrichtungen
  • Einrichtungen für Menschen mit Suchtkrankheiten
  • Jugendstrafvollzugsanstalten
  • Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen für Arbeitssuchende
  • Jugendhilfeeinrichtungen
  • Einrichtungen für Seniorinnen und Senioren

Arbeitserzieher schätzen an ihrem Beruf das schöne Gefühl, Menschen sinnvoll zu begleiten und zu erleben, wie Menschen lebenslang lernen und auf Neues zugehen. Gerade auch ältere Schülerinnen und Schüler werden dank der Kombination von Lebens- und Berufserfahrung und fundierter Ausbildung auf dem Arbeitsmarkt gebraucht.

Die IB Medizinische Akademie ist mit fast 40 Jahren Bildungserfahrung Spezialist für die Berufsfelder Gesundheit und Sozialwesen und bietet ein vielfältiges Angebot an Bildungsabschlüssen und zertifizierten, staatlich anerkannten Aus- und Weiterbildungen und mit 92 Schulen an 26 Standorten deutschlandweit ein flächendeckendes Netz an Bildungseinrichtungen an. Eine Besonderheit ist das ausbildungsbegleitende Studium in Kooperation mit der IB Hochschule: Die Auszubildenden der Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie können den Bachelor of Science in Angewandter Therapiewissenschaft erwerben.

www.ib-med-akademie.de

fb.me/MedAk