Das ZIM-Kooperationsnetzwerk „Modelle für Diagnostik und Prozessoptimierung“ geht in die zweite Förderphase

Pressemitteilungen   •   Sep 10, 2018 09:30 CEST

Die zweite Förderphase des ZIM-Kooperationsnetzwerks MoDiPro wurde Mitte August vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie bewilligt. Mit über 100.000 Euro werden die Netzwerkpartner für zwei weitere Jahre gefördert. Mit Hilfe computergestützter Modelle entwickeln die Partner in F&E-Projekten smarte Prognosetools und digitale Entscheidungshilfen.

Power-to-Methane wird noch effizienter: Electrochaea entwickelt mikrobielle Zelle zur einstufigen Elektrosynthese

Pressemitteilungen   •   Jul 19, 2018 11:30 CEST

Die Electrochaea GmbH, eines der weltweit führenden Technologieunternehmen für biologische Power-to-Gas-Lösungen, entwickelt im Rahmen des ZIM-Kooperationsnetzwerkes UseCO2 eine mikrobielle elektrochemische Zelle zur einfstufigen Umwandlung von Strom und Kohlenstoffdioxid.

Wertschöpfung aus biogenen Reststoffen

Pressemitteilungen   •   Apr 19, 2018 16:50 CEST

Im Kooperationsnetzwerk „Waste2Value“ arbeiten Partner aus Industrie und Akademie zusammen, um aus biogenen Reststoffen funktionelle Inhaltsstoffe sowie Basis- und Spezialchemikalien zu gewinnen. Nach drei Jahren Förderung wird das Kooperationsnetzwerk nun allein durch Beiträge der Partner finanziert.

Industrial Biotechnology Forum 2018

Pressemitteilungen   •   Mär 22, 2018 13:30 CET

Forum für Zukunftstrends in der Industriellen Biotechnologie Das „Industrial Biotechnology Forum“ lud am 13.-14. März 2018 zu spannenden Vorträgen, Diskussionen sowie einer erweiterten Industrieausstellung nach Garching bei München ein.

Neuartige biobasierte Fasern für medizinische Anwendungen

Pressemitteilungen   •   Jan 29, 2018 10:50 CET

Start des neuen BMBF-Projektes "PEU-Fasern". Zielsetzung des Projektes ist die Entwicklung eines biobasierten, biokompatiblen und bioresorbierbaren chirurgischen Nahtmaterials, das in unterschiedlichsten medizinischen Anwendungen zum Einsatz kommen soll.

CO2-Nutzung geht weiter

Pressemitteilungen   •   Nov 15, 2017 10:40 CET

ZIM-Kooperationsnetzwerk „UseCO2“ wird weiterhin gefördert, um aus CO2 innovative und gleichzeitig umweltfreundliche Produkte für Industrie und Alltrag herzustellen. Im Netzwerk arbeiten Partner aus Industrie und Akademie unter dem Management der IBB Netzwerk GmbH zusammen.

Neue Rohstoffe für umweltverträgliche Schmierstoffe

Pressemitteilungen   •   Okt 25, 2017 13:07 CEST

Die Projektpartner im neuen BMBF-Projekt „PHAt“ entwickeln umweltverträgliche Schmierstoffe und Gleitlacke auf Basis von PHA. Gleitlacke werden z.B. bei der Innenausstattung von Autos verwendet und verhindern Geräusche bei Türverkleidungen, Abdeckblenden oder Ledersitzen. Das Projekt wurde im Rahmen des Kooperationsnetzwerks "BioPlastik" angestoßen.

Apfelextrakte als färbende Lebensmittelzutat

Pressemitteilungen   •   Okt 24, 2017 09:50 CEST

Die Partner des BMWi-Projektes „APPO“ entwickeln ein Industrie-fähiges Verfahren, um aus Reststoffen der Apfelsaftherstellung einen natürlichen färbenden Lebensmittelzusatz zu gewinnen. Das Projekt entstand im Rahmen des ZIM-Kooperationsnetzwerks "Waste2Value".

Biopolymere aus Resten der Holzverarbeitung

News   •   Jul 18, 2017 09:00 CEST

Neues BMEL-Projekt nutzt Terpene, die z.B. bei der Papierherstellung als Reststoffe anfallen, um biobasierte Polyamide herzustellen. Die verwendeten Prozesse sollen dabei Industrie-fähig sein. Mögliche Einsatzbereiche sind z.B. der Automobilbau oder Klebstoffe.

BREAD4PLA gewinnt Green Award als eins der zwei besten "LIFE+"-Projekte der letzten 25 Jahre

News   •   Jun 06, 2017 17:44 CEST

Mit dem Projekt BREAD4PLA gewinnt unser "BioPlastik"-Mitglied ATB den Green Award als eins der zwei besten "LIFE+"-Projekte der letzten 25 Jahre. Im Projekt werden Bäckereireststoffe verwendet, um Bioplastik-Verpackungen für z.B. frische Bäckereiprodukte herzustellen. Die Preisverleihung fand am 30. Mai 2017 im Rahmen der Green Award Ceremony in Brüssel statt.

  • Pressekontakt
  • Projektmanagerin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
  • kafrtrqainyu.isqlluanersr@ioibpebnxcetgszwduereck-sxgmjlbhgp.cdmombd
  • +49 (0) 89 5404547-17

  • Pressekontakt
  • Projektmanager
  • chepripqstefophvhecqr.trtiuzmmgw@ioybbeaneqqtzavwefrrkzs-ggpmbdsh.vocoxvmez
  • +49 89 540 454 7 16

Über Industrielle Biotechnologie Bayern Netzwerk GmbH

Partnernetzwerk und Dienstleistungen im Bereich Industrielle Biotechnologie

Die IBB Netzwerk GmbH ist ein Netzwerk- und Dienstleistungsunternehmen auf dem Gebiet der Industriellen Biotechnologie und Nachhaltigen Ökonomie. Ihr Ziel ist, die Umsetzung wertvoller wissenschaftlicher Erkenntnisse auf diesen Gebieten in innovative, marktfähige Produkte und Verfahren zu katalysieren. Die IBB Netzwerk GmbH betreibt das Management der ZIM-Kooperationsnetzwerke „MoDiPro“ und „UseCO2“ sowie der verstetigten Kooperationsnetzwerke „Waste2Value“ und „BioPlastik“. Insbesondere unterstützt die IBB Netzwerk GmbH die Netzwerkpartner bei der Ausarbeitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Weitere Informationen unter www.ibbnetzwerk-gmbh.com.

Adresse

  • Industrielle Biotechnologie Bayern Netzwerk GmbH
  • Am Klopferspitz 19
  • D-82152 Martinsried
  • Deutschland