Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD

Deutscher Nobelpreisträger in Darmstadt

Bild   •   Aug 20, 2015 09:47 CEST

Stefan W. Hell, Direktor am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie und Abteilungsleiter am Deutschen Krebsforschungszentrum. 2014 erhielt er zusammen mit zwei amerikanischen Kollegen den Nobelpreis für Chemie für die Entwicklung der superauflösenden Fluoreszenzmikroskopie. Am 9. September ist er in Darmstadt auf der Jahrestagung der Academia Europaea zu hören.
Lizenz Creative Commons Zuschreibung, keine Veränderungen erlaubt (?)
Fotograf / Quelle Bernd Schuller / Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie
Größe 1,21 MB
Format .jpg
Bildgrößen 3316 x 2430 Pixel