Skip to main content

Lindorff spendet neue Trikots für Mädchenmannschaft des TuS Preussen Vlyn

Pressemitteilung   •   Mär 02, 2018 18:00 CET

So sehen Siegerinnen aus - die Mädchenmannschaft U11 und U13 bei der Scheckübergabe von Lindorff

Lindorff Deutschland überreichte heute einen Spendenscheck über 1.000 Euro an die Mädchenmannschaften U11 und U13 des TuS Preussen Vluyn 09 e.V. .Dirk Albrecht, Jugendabteilungsleiter und Mädchenbeauftragter nahm den Scheck von Steffen Hildebrandt, Standortleiter Essen Lindorff entgegen. Mit dem Scheck erhält die Fußball-Mädchenmannschaft neue Trikots für die Saison 2018/2019.

Die noch junge Mädchenmannschaft U11 sorgt bereits spielerisch für Aufsehen, da sie bisher alle Spiele gewonnen hat. Auch die etwas älteren Spielerinnen der U13 kämpfen sich mit Fairplay an die Spitze der Tabelle. Ganz nach dem Motto „So sehen Siegerinnen aus“, sollen die jungen Damen jetzt auch personalisierte Trikots mit Namen und Spielernummer erhalten. Die beiden Mannschaften sind auf Ausflügen und Veranstaltungen immer gemeinsam unterwegs und verstehen sich sehr gut. Neue Trikots haben bisher nicht ins Vereinsbudget gepasst, das ändert sich jetzt mit der Spende Lindorffs. Die jungen Talente können in Zukunft nicht nur sportlich sondern auch modisch eine gute Figur auf dem Spielplatz machen.

Bereits zum 3. Mal hat Lindorff seine Mitarbeiter dazu aufgerufen, Vereine oder gemeinnützige Organisationen und deren Projekte vorzuschlagen, die das Unternehmen mit einer finanziellen Spende unterstützen kann.

Melanie Zahn, Mutter einer Spielerin und Betreuerin der Mannschaften, hat diese Gelegenheit genutzt und ihre Bewerbung eingereicht:

„Als stolze Mutter einer Spielerin und Betreuerin der Mannschaften stehe ich viel auf dem Platz. Bei Turnieren können die meisten gegnerischen Mannschaften zwar nicht mit so vielen Toren glänzen wie wir, aber mit ihren Trikots. Da ich weiß, wie viel Motivation ein neues Trikot mit dem eigenen Namen und der persönlichen Spielernummer bringt, wollte ich das für unsere jungen Talente ermöglichen. Jetzt fiebern schon alle ihrem neuen Auftritt entgegen und möchten natürlich die kommenden Turniere auch gewinnen.“

Steffen Hildebrandt, Standortleiter Essen Lindorff, sagte bei der Scheckübergabe: „Das Engagement unserer Mitarbeiter ist großartig – nicht nur beruflich, sondern auch privat. Umso mehr freuen wir uns tolle ehrenamtliche und soziale Projekte vor Ort unterstützen zu können. Den Spielern des TuS Preussen Vlyn wünschen wir weiterhin viel Erfolg bei ihren Turnieren.“

Dirk Albrecht, Jugendabteilungsleiter und Mädchenbeauftragter, ergänzt: „Es ist schön zu sehen, dass die Leistung der Mädchen jetzt mit neuen Trikots belohnt werden kann. Sie waren richtig begeistert, als wir ihnen die Nachricht überbracht haben. Für die Unterstützung Lindorffs möchten wir uns noch einmal herzlich bedanken.“

Die Trainingszeiten der Mädchenmannschaft U11 und U13 sind zurzeit freitags, von 15.30 – 16.45 Uhr (U11)und von 16.45 -18.00 Uhr (U13). Trainingsort ist die Pestalozzischule/Turnhalle, Waldmannsweg 30, Neukirchen-Vluyn. Interessierte sind herzlich willkommen ein Probetraining mitzumachen.

Über Lindorff

Am 27. Juni 2017 entstand durch den Zusammenschluss von Intrum Justitia und Lindorff der branchenführende Anbieter von Credit Management Lösungen. Lindorff wurde 1898 gegründet und bietet Dienstleistungen rund um das Forderungsmanagement, den Forderungskauf sowie Zahlungs- und Abrechnungsdienste an. Intrum Justitia wurde 1923 gegründet und bietet Lösungen für das Credit- und Forderungsmanagement mit dem Ziel, den Cashflow und die Rentabilität der Kunden nachhaltig zu verbessern. In Deutschland beschäftigt Lindorff/Intrum rund 550 Mitarbeiter an sechs Standorten. Der Hauptsitz ist Heppenheim an der Bergstraße. Weitere Informationen finden Sie unter www.intrum.com oder www.lindorff.com

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.