Skip to main content

Neuerscheinung: Erde 5.0 – Die Zukunft provozieren

Pressemitteilung   •   Aug 02, 2018 11:00 CEST

Der zweite Planet ist digital: Das neue Buch von Karl-Heinz Land erscheint am 7. August 2018.

Karl-Heinz Land: So lässt sich die Welt mithilfe der Digitalisierung und des technologischen Fortschritts retten

Köln, 2. August 2018 – Viele Menschen fürchten das Tempo der Digitalisierung, sind durch den rasanten Wandel verunsichert und fühlen sich in der globalisierten Welt zunehmend verloren. Die Folge: Geradezu apokalyptische Vorstellungen und „German Angst“ bestimmen die gesellschaftspolitische Auseinandersetzung. Die Risiken sind das Top-Thema, nicht die Potenziale. Hier setzt Karl-Heinz Land, Insider und Pionier der digitalen Transformation, an: Mit seinem neuen Buch „Erde 5.0 – Die Zukunft provozieren“ hält er ein leidenschaftliches Plädoyer dafür, die Chancen der Digitalisierung und des technologischen Fortschritts endlich beherzt zu ergreifen und eine globale „Infrastruktur des Wohlstands“ für alle aufzubauen.

Lands Vision einer engmaschig vernetzten und digital optimierten Welt zielt auf einen demokratisierten Zugang zu Bildung und Information, zu Sozial- und Gesundheitsleistungen sowie zu Kapital und Märkten. Seinen entschiedenen Ansatz, die wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Teilhabe durch Technologie zu fördern, versteht der Autor ausdrücklich als Strategie gegen Populismus, Protektionismus und die grassierende Rücksichtslosigkeit gegenüber Mensch und Natur. Land führt dem Leser eindringlich vor Augen, dass alles mit allem zusammenhängt – von Klimawandel und Umweltzerstörung über Hunger und Armut, Ungleichheit und Ungerechtigkeit bis hin zu tiefgreifender sozialer Instabilität. Für ihn ist die Digitalisierung die einzige Option, diese existenziellen Herausforderungen der Menschheit auf einer grundlegenden, systemischen Ebene zu lösen. Sein Credo: Der zweite Planet ist digital.

Im ersten Teil des Buches erläutert Land für den Leser nachvollziehbar und präzise die komplexen Mechanismen und entscheidenden Treiber der digitalen Transformation: Nie wieder wird die Digitalisierung so langsam sein wie heute. Zentrale Technologien wie die Künstliche Intelligenz und die Blockchain, die Robotik und der 3D-Druck entfalten im „Internet der Dinge“ ein effizientes Zusammenspiel, das geradewegs in die fünfte industrielle Revolution führt. Sie wird von cyberphysischen Systemen und zunehmend autonom agierenden Maschinen geprägt. Die Kehrseite der 5.0-Ära: Das Wachstum als Mantra der Wirtschaft hat ausgedient; nahezu die Hälfte der Jobs in den Industrieländern werden in den nächsten 15 bis 20 Jahren verlorengehen und in den Entwicklungsländern entstehen per saldo keine neuen.

Im zweiten Teil geht Land deshalb in medias res: Der Autor skizziert Land eine ökonomisch-soziale Wende – vom Shareholder Value zur Sinnökonomie, von der Verschwendungs- zur Zirkulärwirtschaft, von Lohn und Gehalt zum bedingungslosen Grundeinkommen, von unfairen Handelsverträgen zu einer gerechteren Neuverteilung der Welt. Darüber hinaus macht er anhand zahlreicher Beispiele greifbar, warum die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (SDGs) aus der Perspektive einer Erde 5.0 radikal neu und digital gedacht werden müssen.

„Die alte Welt liegt im Sterben, die neue ist noch nicht geboren: Es ist die Zeit der Monster“, zitiert Land in seinem Vorwort den 1937 verstorbenen Philosophen und Gründer der kommunistischen Partei Italiens, Antonio Gramsci. Wie damals, als der Faschismus in Europa die Oberhand gewann, befinden wir uns wieder in einer gefährlichen, ambivalenten Übergangsphase, in der egozentrische, machtgierige und unberechenbare Autokraten den Ton angeben. Menschen, die nicht mehr zwischen „Fake-News“ und Fakten unterscheiden, werden anfällig für die Trumps, Le Pens und AfDs dieser Welt. Auch deshalb versteht Karl-Heinz Land sein Buch als Weckruf für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, jetzt eine durch und durch digitale, aber von Menschlichkeit, Verantwortungsbewusstsein und Demut vor der Natur geprägte Zukunft zu provozieren.

Das Sachbuch „Erde 5.0 – Die Zukunft provozieren“ richtet sich an Leser, denen die Zukunft unseres Planeten, unserer Gesellschaft und der Menschen am Herzen liegt und die den tiefgreifenden Wandel der digitalen Transformation besser verstehen möchten. Es umfasst 224 Seiten und erscheint am 7. August im Verlag Future Vision Press Köln.

– Kontaktieren Sie uns gerne für Rezensionsexemplare, Interviews, Zitate und Gastbeiträge. –

REZENSIONSZITAT KARL-HEINZ LAND:

"Es ist eine Beleidigung der Intelligenz des Menschen, dass auch nur ein Mensch auf diesem Planeten verhungert. Die Digitalisierung ist der Schlüssel, um die zentralen Probleme der Welt – ob Klimawandel, Hunger, Armut oder Ressourcenmissbrauch – zu lösen. Gleichzeitig zwingt sie uns, unser Zusammenleben, das Thema Arbeit und den Kapitalismus neu zu denken. Die Beschäftigungszahlen werden dramatisch sinken, die Wirtschaft schrumpfen. Das ist jedoch keine Katastrophe, sondern die Aufforderung, sich gemeinsam der digitalisierten, werteorientierten und überlebensnotwendenden Herausforderung zu stellen. Die Zeit ist längst jetzt."

STIMMEN ZUM BUCH:

„Wir brauchen mehr Visionäre wie Karl-Heinz Land! In seinem Buch zeigt er die Chancen, die in der Digitalisierung liegen, wenn sie uns Menschen dient. Sie müssen es gelesen haben!“
Professor Götz W. Werner, Gründer und Aufsichtsrat von dm-drogerie markt

„Ein wunderbar leicht geschriebenes Buch, das Lust macht, sich mit der Zukunft unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen – und mehr darüber zu erfahren.“
Karsten Schwanke, Meteorologe und Fernsehmoderator

„In einer visionslosen Zeit fordert Karl-Heinz Land die Leser dadurch heraus, die Zukunft nicht nur passiv als Schicksal zu ertragen. Er zeichnet ein verblüffendes Bild, wie die digitale Welt aussehen könnte, und macht so Lust die Zukunft aktiv mitzugestalten.“
Stephan Grünewald, Psychologe und Gründer des rheingold-Instituts

„Wer die kommende digitale Gesellschaft verstehen und mitgestalten will, findet hier einen Schlüssel zu allen Key-Konzepten der Zukunft.“
Professor Peter Weibel, CEO des ZKM, Künstler, Ausstellungskurator, Kunst- und Medienwissenschaftler

Über Karl-Heinz Land

Karl-Heinz Land (56) ist Autor, Redner und Investor. Sein Herzensthema – die Digitalisierung – erlebt und gestaltet er seit über 35 Jahren, unter anderem in Führungspositionen bei international operierenden Unternehmen wie Oracle, BusinessObjects (SAP) und Microstrategy. Mit neuland hat er 2014 eine Digital- und Strategieberatung ins Leben gerufen, die laut Ranking der Zeitschrift »brandeins« wiederholt zu den besten Deutschlands zählt. Er setzt auf innovative Technologien wie die Blockchain und das Internet der Dinge. Das World Economic Forum (WEF) und das »Time Magazine« zeichneten Land bereits 2006 mit dem »Technology Pioneer Award« aus.

Land hat als Co-Autor Managementbücher zu den Themen „Digitaler Darwinismus”, „Dematerialisierung“ und „Digital Branding“ veröffentlicht. Mit „Erde 5.0 – Die Zukunft provozieren“ wendet er sich an die breite Öffentlichkeit und zeigt auf, wie die Digitalisierung und technologischer Fortschritt helfen können, Menschheitsprobleme wie Hunger, Armut, Ressourcenverschwendung und Klimawandel zu lösen.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.