Skip to main content

Strandschlafen in Kiel - Glück ahoi!

Pressemitteilung   •   Jan 19, 2018 12:34 CET

Schlafstrandkorb an der Kieler Förde ©TA.SH

Pressemitteilung Kiel, 22.12.2017

Strandschlafen in Kiel – Glück ahoi!

Träume wahr werden lassen mit der Weltneuheit

Ab sofort kann man ganz offiziell in Kiel am Strand schlafen und mit Aussicht auf einen tollen Sonnenaufgang erwachen! Der erste und bislang einzige Schlafstrandkorb an der Kieler Förde steht am Falkensteiner Strand, sicher eingebettet auf dem Gelände der Westwind SUP & Surfschule Kiel, und beschert einmalige Glücksmomente direkt am Meer.

Diese Innovation hat den Deutschen Tourismuspreis 2016 gewonnen und ist ab der Saison 2018 auch in Kiel erlebbar. Der Schlafstrandkorb ist 1,40 Meter breit und 2,30 Meter lang und bietet somit genügend Platz für zwei Erwachsene Strandliebhaber.

Buchbar ist der Schlafstrandkorb in der Saison zwischen dem 30.03 bis 30.09.2018.

Jeder einzelne Schlafstrandkorb ist ein handgefertigtes Unikat der Stiftung Mensch und bietet eine komfortable Übernachtungsmöglichkeit mit richtigen Matratzen. Decken, Kissen und Laken müssen selbst mitgebracht werden. Je nach Sonnenschein, Wind und Wetter kann das verstellbare Faltdach geöffnet oder ganz geschlossen werden. Und damit einem auch bei einer frischen Brise am Morgen nicht der Sonnenaufgang entgeht, ermöglichen zwei Bullaugen auch bei verschlossenem Verdeck einen exzellenten Blick über die Förde bis zum Ehrenmal in Laboe.

Der 3 km lange Naturstrand an der Westseite der Kieler Förde ist Teil eines Landschaftsschutzgebietes und neben dem unmittelbaren Zugang zum Meer gibt es Wildgraswiesen und Dünengrasfelder.In der Surfschule Westwind kann man zudem Wassersportmaterial ausleihen oder einen Segel-, Surf- oder SUP-Kurs mitmachen.

In der Woche von Sonntag bis Freitag gibt es das Erlebnis für 59,00 Euro pro Nacht und am Wochenende für 69,00 Euro pro Nacht. In der Nähe des Strandkorbes befinden sich zwei Cafés, zwei Imbisse, eine Minigolfanlage, ein Hochseilgarten sowie der Anleger der Förde-Fährelinie.

Buchungen sind ab sofort und ausschließlich über die Tourist-Information Kiel, telefonisch unter: 0431-679 100 und online auf www.kiel-sailing-city.de/schlafstrandkorb möglich.

Pressekontakt: Eva-Maria Zeiske, Tel.: 0431 – 679 10 26, E-mail: e.zeiske@kiel-marketing.de

Kiel-Marketing e.V., Andreas-Gayk-Str. 31, 24103 Kiel, www.kiel-marketing.de

Kiel-Marketing ist als Verein und als GmbH organisiert. 400 Unternehmen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Landeshauptstadt in der GmbH als Gesellschafter bringen Geld und Engagement mit einem gemeinsamen Ziel zusammen: Kräfte und Mittel bündeln, damit Kiel gewinnt.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar