Skip to main content

Das wollen Fach- und Führungskräfte von Familienunternehmen

Blog-Eintrag   •   Feb 19, 2019 09:27 CET

Mehr als 90 Prozent der deutschen Unternehmen sind Familienunternehmen - um dauerhaft erfolgreich zu sein, müssen diese sich dem zunehmenden Fach- und Führungskräftemangel stellen. Um den Ansprüchen potenzieller Mitarbeiter auf den Grund zu gehen, hat die TU München im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen eine Studie "Familienunternehmen als Arbeitgeber" erstellt. Sämtliche Ergebnisse der Befragung von mehr als 3.300 jungen Fach- und Führungskräften können hier heruntergeladen werden, eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse liefert Ihnen der KVD:

  • Bei den Arbeitsplatzpräferenzen sind vier der fünf wichtigsten Kriterien nichtmonetärer Natur. "Attraktive Vergütung" liegt nach "Gute Karriereperspektiven" und "Gute Arbeitsatmosphäre" erst auf Platz 3.
  • Besonders gut eingeschätzt werden Familienunternehmen hinsichtlich Arbeitsatmosphäre (81 Prozent), eigenverantwortlichen Arbeiten (81 Prozent) und flachen Hierarchien (75 Prozent).
  • Bei den Kriterien "Standort" und "Internationalität" schneiden sie schlechter ab als Nicht-Familienunternehmen.
  • Bei der Jobsuche werden Unternehmenswebsites am häufigsten genutzt (88 Prozent), auf den folgenden Plätzen liegen Internet-Stellenbörsen und Karrierenetzwerke.
  • Knapp die Hälfte der Befragten strebt eine Position als Führungskraft an, auf Platz 2 liegt die Position des Projektleiters. Je mehr Berufserfahrung gesammelt wurde, desto höher sind die Karriereziele. 
  • Weniger als die Hälfte der Befragten fühlt sich auf die digitale Arbeitswelt vorbereitet. Hier liegt großes Potenzial für Arbeitgeber, sich mit entsprechenden Weiterbildungen attraktiv zu machen.
  • Bei der Kommunikation im Arbeitsalltag wird die persönliche der Online-Kommunikation vorgezogen.

Wie gut sind Sie auf die Gewohnheiten und Wünsche der künftigen Fach- und Führungskräfte vorbereitet? Ist Ihr Unternehmen fit für den "War of Talents"?

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.