Skip to main content

Die besten Tipps für die Einführung einer Field Service Management Lösung

Blog-Eintrag   •   Apr 02, 2019 08:25 CEST

Am 14. Mai 2019 kommen Fachleute für Mobile Services zusammen, um über aktuelle Lösungen für den Field Service, das Flotten-Management und Smart Services zu informieren. An 14 ‚Round-Tables‘ können aktuelle Service-Lösungen live begutachtet und ausprobiert werden. Die Veranstaltung findet im darmstadtium in Darmstadt statt; KVD-Mitglieder können kostenlos teilnehmen. Vorab lesen Sie die besten Tipps für die Einführung einer Field Service Management Lösung.

Den richtigen Software-Partner finden

Klar sollte sein: Die Field Service Management Software werden Sie nicht selbst programmieren. Dazu gibt es zu viele sehr gute Lösungen am Markt, die der KVD zum Beispiel auf der KVD Spotlight MOBILE LÖSUNGEN am 14. Mai 2019 in Darmstadt zeigt. Bei der Partner-Suche sollten Sie darauf achten, dass sich potenzielle Anbieter Zeit nehmen, Ihre Vorstellungen zu verstehen. Welche Ziele verfolgen Sie? Welche Besonderheiten gibt es? Inwiefern lassen sich Standard-Lösungen für Sie anpassen und maßschneidern? Bei der Strategie-Planung fängt eine gute Lösung nämlich oft schon an.

Software-Implementierung wird Teil der Strategie

Die Einführung hat wie gesagt viel mit Strategie zu tun. Das bedeutet: Ziele und Rahmenbedingungen müssen klar sein – und laufend von einem Projektverantwortlichen im Blick behalten werden. Der Verantwortliche muss klar benannt und im Unternehmen bekannt gemacht werden. Zu seinen Aufgaben gehört in der Regel auch die Abstimmung der Zeitplanung und die interne Kommunikation – damit alle Mitarbeiter auf dem Laufenden bleiben.

Alle Mitarbeiter informieren und einbeziehen

Die interne Kommunikation ist bei der Einführung ein Erfolgsfaktor. Schließlich wird das System mitunter eine große Veränderung im Arbeitsablauf mit sich bringen. Deswegen sollte man offen und ehrlich kommunizieren, und immer im Blick behalten, dass Kommunikation in beide Richtungen verläuft. Die Information ist wichtig, das Entgegennehmen von Fragen, Bedenken und Anregungen aber ebenso.

Mitarbeiter-Schulungen einplanen

Wird ein neues System eingeführt, müssen die zuständigen Mitarbeiter natürlich auch wissen, wie sie damit umzugehen haben. Deswegen sollte man erfragen, welche Schulungsangebote die Software-Anbieter machen, und wie man Schulungen in den eigenen Organisationsablauf integrieren kann.

Ausgiebige Tests, bevor es offiziell los geht

Um keine Probleme bei der Einführung der Field Service Management Software zu bekommen, sollte man vorab eine ausreichend lange Testphase einplanen. Abseits der Live-Organisation können Testumgebungen eingerichtet werden, in denen Entwickler und Anwender das Zusammenspiel prüfen können. So lassen sich schon vor dem Rollout Schwachstellen aufdecken und eliminieren.

Tipp: Auf der KVD Spotlight MOBILE LÖSUNGEN am 14. Mai 2019 in Darmstadt stellen 14 Unternehmen in drei ‚Round-Tables‘-Runden mobile Lösungen vor:

audius GmbH: All in One Service - The next level

Axians NEO Solutions & Technology GmbH: 360° Service: Einsatzplanung und mobiler Kundenservice aus einer Hand

Empolis Information Management GmbH: Intelligente Assistenten für den Field Service

FLS GmbH: Field Service Prozesse intelligent optimieren - Wie Sie die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit mit einer Kundendienst-App steigern

GMS Development GmbH: Der smarte Kollege

IFS Deutschland GmbH & Co. KG: Mobile Workforce -“Mobile first to Mobile only“ - Enabling the Field Service to best delivery

INNOSOFT GmbH: Exzellenter Service braucht effektives Werkzeug

itelligence AG: Field Service Manangement in der SAP Service Cloud

LogObject AG: Kettenreaktion im Service - Service Disruption durch End-to-End Betrachtung

NOXUM GmbH: Globale Portale für den Technischen Service und Service-Training: Vom Standardsystem bis zur kundenindividuellen Lösung

Praxedo GmbH: Praxedo - Cloud-Lösung für Field Service Management

SAP Deutschland SE & Co. KG: Welches Potenzial bietet Service in Echtzeit und wieso ist Crowd Service die Basis dafür?

T-Systems Multimedia Solutions GmbH: Smart Field Service von Beratung bis Produkt: Einblicke in Use Cases, Kanäle & Technologien

Wessendorf Software + Consulting GmbH: Mobil im Service mit SAP

Weitere Informationen sind unter www.mobile-loesungen-im-service.de zu finden. Für KVD-Mitglieder ist die Teilnahme frei, Nicht-Mitglieder zahlen 39,00 Euro zzgl. MwSt. für das Tagesticket.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.