Skip to main content

DIHK: Impulse aus dem Ausland sind Innovationstreiber für den Service

News   •   Jan 22, 2018 08:57 CET

Im Interview mit Michael Braun für die Sonderausgabe DIGITAL 18 der SERVICETODAY nennt DIHK-Außenwirtschaftschef Dr. Volker Treier wichtige Angebote der AHK und zeigt auf, welche Potenziale er gerade im Service sieht - national wie international.

Nach Ansicht von Dr. Volker Treier bleibt die deutsche Wirtschaft auch 2018 auf Erfolgskurs. Die Sorgen der Unternehmen um die Nachfrage aus dem In- und Ausland würden abnehmen, schätzt er. Gut laufe es vor allem in den Ländern der Eurozone. Der Schritt ins Ausland ist nach Ansicht Treiers wichtig, bedeute er doch gerade für kleine und mittlere Unternehmen die Chance auf effizientere Produktionsprozesse oder neue Absatzmärkte. Die Auslandshandelskammern (AHKs) unterstützen deutsche Unternehmen mit ihrer lokalen Expertise darin, Risiken zu minimieren.

Der Ansicht Treiers nach befindet sich die Wirtschaft in einem tiefgreifenden Wandel - national als auch international. Deutlich macht er es an einem Beispiel aus dem Kundenservice, ganz konkret den Fall der Kundenhotline. Fast 50 Prozent der Kunden auf internationalen Märkten seien frustriert, wenn es keine textbasierte Kommunikationsmöglichkeit mit dem Unternehmen gebe, in Deutschland sind es immerhin ein Drittel der Verbraucher. Hier ergeben sich seiner Ansicht nach Perspektiven und Notwendigkeiten für neue Märkte. Bei der Einschätzung dieser Chancen seien allerdings - auch bei digitalen Themen - länderspezifische Unterschiede zu berücksichtigen.

Der Blick auf die Auslandsmärkte sei der viel genannte Blick über den Tellerrand. Hier ergeben sich nach Ansicht des Wirtschaftsexperten Service-Ideen und umgekehrt wiederum: Innovationen für den Heimatmarkt. Die Erfahrung und die Impulse von Auslandsmärkten seien Innovationstreiber für den Kundenservice, schätzt er. An dieser Stelle kann Kundenbegeisterung entstehen. Digitaler Kundenservice schafft die Chance für Zusatznutzen. Seiner Einschätzung nach wird Kundenbegeisterung durch digitale Serviceangebote eine wichtige Perspektive für die Unternehmen sein.

Das vollständige Interview ist exklusiv in der Ausgabe DIGITAL 18 der SERVICETODAY nachzulesen, die in der App des Fachmagazins für iOS und Android sowie auf der Website des KVD unter http://www.kvd.de/de/service-today-pressmatrix.html kostenlos erhältlich ist.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy