Skip to main content

Europäische Daten-Cloud GAIA-X: So können Sie als KVD-Mitglied mitmachen

News   •   Nov 07, 2019 10:52 CET

Die deutsche Bundesregierung strebt eine leistungs- und wettbewerbsfähige, sichere und vertrauenswürdige Dateninfrastruktur für Europa an – sozusagen eine europäische Cloud. Im Rahmen des Projektes GAIA-X wurden die Grundlagen für den Aufbau einer vernetzten, offenen Dateninfrastruktur auf Basis europäischer Werte erarbeitet. KVD-Mitglieder können sich direkt einbringen.

Ziel von GAIA-X ist die Vernetzung dezentraler Infrastrukturdienste zu einem homogenen, nutzerfreundlichen System:„Die daraus entstehende Dateninfrastruktur stärkt sowohl die digitale Souveränität der Nachfrager von Cloud-Dienstleistungen als auch die Skalierungsfähigkeit und Wettbewerbsposition europäischer Cloud-Anbieter“, heißt es dazu beim Bundeswirtschaftsministerium.

Das Projekt soll als Wiege eines offenen digitalen Ökosystems dienen, in dem Daten sicher und vertrauensvoll verfügbar gemacht, zusammengeführt und geteilt werden können. Mit Hilfe dieses Ökosystems sollen Unternehmen und Geschäftsmodelle aus Europa heraus weltweit wettbewerbsfähig skalieren können. So werden Wertschöpfung und Beschäftigung in Europa gesichert.

Wovon das Bundeswirtschaftsministerium überzeugt ist: „Die Offenheit für nationale und europäische Initiativen mit ähnlicher Zielrichtung gibt dem Projekt ein entscheidendes Momentum für eine gemeinsame europäische Lösung. Aufbauend auf existierenden Lösungen und deren Weiterentwicklung wollen wir aus Europa heraus wettbewerbsfähige Angebote für die Welt entwickeln. Die Mitwirkung steht auch Marktteilnehmern außerhalb Europas offen, die unsere Ziele der Datensouveränität und Datenverfügbarkeit teilen.“

Spannend für KVD-Mitglieder: Das Projekt ist offen für die Teilnahme interessierter Partner, um es gemeinsam mit uns weiterzuentwickeln und aufzubauen. Ziel ist es, die Dateninfrastruktur in ein Live-System zu überführen: „Willkommen sind Partner mit fachlicher Expertise, die unsere Arbeit proaktiv unterstützen und unsere Werte und Ziele zu Datensouveränität und Datenverfügbarkeit teilen. Nur gemeinsam können wir die digitale Entwicklung in Europa nach unseren Anforderungen gestalten.“

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, dann wenden Sie sich bitte an die folgende E-Mail-Adresse: data-infrastructure@bmwi.bund.de.

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.